Hingehen!

Samstag, 01.11. Neukölln Shopping Nacht #3 – Neukölln

Borke-Berlin-–-Klunkerkranich

Egal, ob Heimathafen, Klunkerkranich oder Schillerkiez – wir sind unheimlich gern im schönen Neukölln. Es gibt so viele Ecken und Läden, über die man regelrecht stolpert, dass man fast den Überblick verliert. Zum Glück steht heute die dritte Neukölln Shopping Nacht vor der Tür und nimmt uns an die Hand. Über 20 Läden, 6 Stunden. Zieht euch warm an und geht stromern. Weiter geht’s…

“Sollte ich vielleicht noch Knochen beim Metzger holen?” – Halloween in Berlin

halloweenbymilenazwerenz-7

Eine Halloween-Party ist keine richtige Halloween-Party ohne die passenden Kostüme. Wir wollten wissen, was die Berlin heute tragen werden und sind zu unserem Lieblingskostümladen Deko Behrendt gefahren, um die Menschen dort nach ihren persönlichen Halloween-Geschichten und -Erinnerungen und gruseligsten Erlebnissen zu fragen. Weiter geht’s…

Die 11 gruseligsten Halloween-Snacks

halloween-pumpkin-zombie

Heute ist Halloween, der Tag, an dem die Mädchen endlich mal Hexe/Zauberin spielen können und von den als Mumien und Untoten verkleideten Jungs gejagt werden. Zu einem ordentlichen Halloween-Fest gehören aber neben der gespenstigen Kostümierung, Innenraumausstattung und Außendekoration natürlich auch entsprechende Speisen und Getränke. Am besten solche, die man vor lauter Gruseligkeit erst gar nicht essen möchte. Wir haben für euch 11 der gruseligsten Snacks rausgesucht. Happy Halloween! Weiter geht’s…

Freitag, 31.10. Hokus Pokus Halloween w/ Snøffeltøffs – Bang Bang Club

snoffeltoffs – neolyd

In der ganzen Stadt finden heute unzählige Halloween-Partys statt. Warum wir euch da gerade die im Bang Bang Club empfehlen? Ganz klar, weil unsere Berliner Lieblingsnewcomer Snøffeltøffs ihr neue, thematisch sehr passende Platte “Hokus Pokus” vorstellen und der Halloween-Nacht die nötige Surf-Punk-Attitüde verleihen. Weiter geht’s…

ABENDBROT MIT AIDA & SARAH #21 – Fischschuppen in Friedrichshain

Matze Hielscher – Abendbrot

Nach einem Jahr London bin ich wieder zurück und ich muss zugeben, dass ich mich auf Weniges in Berlin mehr gefreut habe, als wieder für euch Abendbrot zu essen und mich wie die kleine Raupe Nimmersatt durch Berlin zu futtern. In der Zwischenzeit haben Sarahs Kolumnen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Am Sonntag traf ich mit meiner Abendbrot-Schwester auf Fish and Chips – um ein Jahr Berliner Abendbrot Revue passieren zu lassen und quasi Gabel und Messer zu überreichen. Denn ab heute werde ich wieder für euch Köchen über die Schulter schauen, in Kühlschränke und Töpfe gucken und Teller leer essen. Weiter geht’s…

Was unsere Autorinnen auf den Straßen in Berlin erleben

Gegen die Häuserwand

Vor ein paar Tagen ging ein Video viral, in der eine Frau 10 Stunden durch New York gelaufen ist und dabei gefilmt wurde, wie oft sie unangenehm angemacht wurde. Ich habe mir das angeschaut, aber irgendwie gedacht, dass das hier in Berlin so nicht stattfindet. Weder habe ich so etwas selbst beobachtet, noch hat mir eine Freundin oder eine Kollegin so etwas berichtet. Weil es mich dann doch interessiert hat, habe ich Redaktionschat nachgefragt, ob unsere Autorinnen derartiges in Berlin erleben. Welche Abgründe sich hier aufgetan haben, hat mich umgehauen. Weiter geht’s…