11 Läden in Berlin, in denen ihr leckeres, veganes Comfy Food bekommt

Saftige Burger, loaded Fries, cremige Mac & Cheese oder doch lieber ein Meatball Sub? Wer sich diese Liste an unverschämten Köstlichkeiten durchliest, dem*der läuft zurecht das Wasser im Mund zusammen. Und wisst ihr, was besonders schön daran ist, dass wir in Berlin leben? Dass diese Obszönitäten nicht nur omnivoren Menschen vorbehalten sind, sondern natürlich auch vegan zubereitet werden. Wer sich in der Hauptstadt vegan ernähren möchte, der*die muss wirklich auf gar nichts verzichten. Und weil wir uns bei Comfy Food an das Credo "The more the merrier" halten, verraten wir euch unsere 11 Go-To-Spots, wenn es darum geht, sich nach allen Regeln der veganen Kochkunst verführen zu lassen. Lecker!

1

© Wiebke Jann Vegan und Bio: Fast Food in der Neuen Republik Reger

Aus dem Reger Burger-Foodtruck wurde dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne die Neue Republik Reger. Und was sollen wir sagen, wir haben unser Herz an den hübschen Eckladen in Alt-Treptow verloren. Serviert werden hier vegane Burger, fantastische Pommes, Poutine, Currywurst oder Hot Dogs. Und genauso nasty wie sich das gerade liest, ist es hier auch. Montags ist Burgertag, wo ihr einige Burger für nur 5 Euro bekommt und zu den Pommes empfehlen wir euch unbedingt die Bratensoße dazu zu nehmen, die schmeckt wirklich absolut fantastisch. Am Wochenende wird ein ausgedehnter Brunch angeboten. Im Sommer wird der Fast-Food-Himmel dann noch von Softeis gekrönt, unfassbar nette Mitarbeiter*innen gibt es das ganze Jahr.

2

© Daliah Hoffmann Vegane Burger, Bowls, Wraps und Chili bei VEG'D

Für Veganer*innen ist Friedrichshain ein echtes Paradies. Mit dem VEG'D hat auf dem ruhigen Stück der Boxhagener Straße im September 2019 ein neuer Hotspot aufgemacht. In dem kleinen Restaurant bekommt ihr warme Bowls, üppige Burger, Wraps und wärmendes Chili – alles vegan und mit Liebe hausgemacht. Wer es gesund mag, der sollte die bunte Bali Bowl bestellen, hungrigen Technofans empfehlen wir den Burghain Burger mit schwarzem Brötchen.

3

© La Stella Nera Leckere vegane Pizza beim Kollektiv La Stella Nera futtern

Im La Stella Nera wird im Kollektiv gearbeitet, das heißt, eine*n Chef*in gibt's hier nicht. Dafür gibt es hier original neapolitanische Pizza aus dem Holzofen, hausgemachte Pasta, frische Salate und italienische Desserts und das alles vegan! Egal ob veganer hausgemachter Frischkäse, veganer Ricotta oder handgemachter Tofu: Hier schmeckt alles fantastisch! Unbedingt probieren: die weißen Pizzen.

4

© Daliah Hoffmann Vegane Donuts naschen bei Brammibal's am Potsdamer Platz

Berliner*innen sind ganz verrückt nach den leckeren, bunten und veganen Kreationen von Brammibal's Donuts. Das Ergebnis: Zum einen sind die Donuts oftmals bereits am Nachmittag in den Filialen ausverkauft, zum anderen wächst das Unternehmen. Seit Mitte September gibt es nun eine dritte Brammibal's-Filiale in Berlin und zwar am Potsdamer Platz. Ab sofort könnt ihr hier euren zuckerigen Gelüsten nachgehen und Donuts mampfen.

5

© Wiebke Jann Veganes Burgerglück bei Lia's Kitchen

Burgerliebe direkt aus Tel Aviv. Bei Lia's Kitchen bekommt ihr Selbstgemachtes wie einen Quinoa-Lentils-Burger mit Süßkartoffelpommes, "Chicken Stripes Salad" mit knusprig frittierten Seitanstreifen, veganen Mandelfeta und einen riesigen Bananen-Mango-Shake. Leere Versprechungen machen die Jungs mit ihrem Motto, dass niemand hungrig aus ihrem Laden geht, nicht, denn die Portionen sind riesig. Und noch besser: Es gibt vegane Mayo, Ketchup und scharfe Soße, so viel man will! Genauso wie alle Burgerpattys, sind auch die Soßen und Shakes selbst gemacht.

6

© Wiebke Jann Veganes Mac & Cheese, Meatball Subs und Mozzarella-Sticks bei Maria Vegan Comfort Food essen

Make it comfy: Bei Maria in der Falckensteinstraße steht eines sicher nicht im Vordergrund: gesunde Ernährung. Statt frischer Salate landen hier Meatball Subs, Mac & Cheese, Mozzarella-Sticks, loaded Fries und Burger auf den Tellern. Alles deftig, alles fettig, alles lecker – und natürlich alles vegan! Besonders empfehlen können wir euch die Mac & Cheese. Eine weitere Empfehlung: Verabredet euch anschließend am besten nicht mehr, ihr werdet wohl nur noch auf der Couch lümmeln und fernsehen wollen, upsi.

7

Josefine S. | flickr CC BY-NC-ND 2.0 Veganes Soulfood bei Försters schnabulieren

Wenn die meisten Leute an veganes Essen denken, schweben in ihren Köpfen gesunde Quinoa-Bowls und Gemüsechips rum. Dass eine pflanzenbasierte Ernährung aber nicht unbedingt super healthy sein muss, zeigt ab sofort das Försters in Prenzlauer Berg, hier wird nämlich richtig deftig gekocht: Von Kohlrouladen über gefüllte Paprika und Steaks bis hin zu Schnitzel mit Kartoffelsalat und Königsberger Klopse gibt's hier ehrlichste Küche – und das ganz vegan. Vielleicht kennt ihr die vegane Hausmannskost auch schon aus dem Bistro im Veganz im Prenzlauer Berg, im November 2019 hat Gründerin Annett Förster ihr erstes Restaurant in Prenzlauer Berg eröffnet.

8

© Jonas Illigman Vegan-orientalisches Essen bei Vegano Flavors

Am Helmholtzplatz hat im Januar 2020 das Vegano Flavors eröffnet. Der Name verrät es schon: Hier wird vegan gekocht. Auf dem Menü finden sich klassische orientalische Gerichte wie Fattoush, Hummus und veganer Kebap. Außerdem gibt es verschiedene syrische Brotgerichte wie Manakish und Fataer. Hier treffen frische Zutaten auf orientalische Gewürze und Gastfreundschaft.

9

© Vegang | Instagram Vegan-vietnamesisches Essen bei Vegang in der Kantstraße genießen

Wenn es einen Foodtrend in Berlin gibt, von dem wir wirklich nicht wollen, dass er je endet, dann der vegan-vietnamesische. Inzwischen finden wir nicht nur in den hippen Bezirken Berlins vietnamesische Restaurants, die Fisch- und Austernsoße verbannt und Enten- und Hühnchen-Toppings gegen eine vegane Alternative getauscht haben, sondern seit Juli 2021 auch ein weiteres in Charlottenburg. Das Vegang auf der Kantstraße serviert aber nicht nur klassische Currys und Pho, sondern auch veganes Lachstartar mit Avocado, lecker!

10

© Daliah Hoffmann Vegane Burger bei Swing Kitchen essen

Bei der Swing Kitchen wird nur mit pflanzlichen, regionalen, gentechnikfreien und nachhaltigen Produkte gekocht und gearbeitet, so sind zum Beispiel alle Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Pattys sind auf Sojabasis, eine Eigenkreation von Irene und Charly Schillinger, den Gründern der Fast-Food-Kette. Das Sojapatty kommt zwischen zwei Hälften knusprig-weichen Ciabatta-Brots, dazu gibt es veganen Käse, verschiedene Dips, Toppings wie Gerwüzgurken, Salat oder Gemüse, frittierte Zwiebelringe oder verschiedene Pommes. Das absolute Highlight: Die "Chicken Wings", die wir noch nirgends besser gegessen haben.

11

© Kerstin Musl Veganer Döner und Pommes Spezial bei Vöner

Veganer Döner, wo gibts denn sowas? Bei Vöner! Dazu alternatives Flair, entspannte Bedienung und ebenfalls vegane Süßigkeiten zum Nachtisch. Ein Highlight sind auch die Pommes, die es klassisch mit Erdnusssoße oder mit gebratenen Zwiebeln und übergossen mit einer veganen "Käsesoße" gibt, die einzigartig in Berlin sein dürfte.

Noch mehr Foodvergnügen:

11 vegan-vegetarische vietnamesische Restaurants
Die vietnamesische Küche eignet sich ganz hervorragend, wenn ihr vegan-vegetarisch genießen wollt. Um auch ganz sicher zu gehen, dass nicht doch ein bisschen Fischsoße in euren Teller hüpft, haben wir 11 Läden für euch, in denen alles rein vegetarisch-vegan ist.
Vietnamesisch schlemmen!
Neu in Berlin: Diese Läden haben im Juli 2021 eröffnet
Der Prenzlauer Berg bekommt einen neuen, fantastischen Taco-Laden. Auf der Kantstraße in Charlottenburg bekommt Duc nun vegane Konkurrenz, die Lachstartar auftischt und in Mitte wird noch mehr neapolitanische Pizza gefuttert. Seit Juli könnt ihr euch eure hungrigen Gesichter auch in diesen neuen Läden plattdrücken.
Lecker stöbern!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!