11 tolle Bars in Schöneberg, die ihr kennen solltet

Egal ob alteingesessen, schick, gemütlich oder im Vintage-Look: Wer in Schöneberg etwas trinken gehen will, der hat die Qual der Wahl. Daher empfehlen wir einfach Barhopping, Los geht's mit einem Glas Wein, dann hier ein Bierchen, da einen Negroni, gefolgt von einer Eigenkreation und zum Schluss noch einen Schnaps. Hier sind 11 schöne Bars in Schöneberg, die ihr kennen solltet und die eine Anreise aus Prenzlauer Berg, Wedding oder Neukölln wert sind, versprochen!

1

© Daliah Hoffmann Bunte Drinks, vegetarische Gerichte und Brunch im Bonvivant Cocktail Bistro

Das Bonvivant im Schöneberger Akazienkiez ist beides, Restaurant und Bar. In ihrem Cocktail Bistro verbinden die Betreiber*innen Gelassenheit und Qualität. Pastellfarbener Samt trifft auf grünen Marmor, farbige Wände auf dunkle Holzmöbel. Hinter der bunten Bar steht Worldclass Bartenderin Yvonne Rahm und mixt bunte Drinks und Klassiker. Im Restaurant wird ausschließlich vegetarisch gekocht. Für das kulinarische Konzept ist Biokoch Ottmar Pohl-Hoffbauer verantwortlich. Gemüse ist hier nicht nur Beilage, sondern Hauptbestandteil. Dazu gibt es Naturweine in rot, weiß und rosé. Seit Mai 2020 gibt es im Bonvivant am Wochenende auch Brunch mit herzhaften und süßen Speisen.

2

© Dinah & Daliah Hoffmann Alkoholische Evergreens in der Salut! Bar

In der Salut! Bar wird auf Klassiker der Cocktailgeschichte gesetzt, so wie sie in den 20er und 30er Jahren über den Tresen gegangen sind. Neben den alkoholischen Evergreens besteht die kleine Karte außerdem aus eigenen Kreationen, die für Geschmacksexplosionen und gute Laune sorgen. Die tiefen Chesterfield-Sofas im hinteren Teil der Bar sind häufig von Pärchen belegt. Draußen locken bunte Art-Déco- und Jugendstilfliesen, die in die sonst schwarze Fassade eingearbeitet sind. Die Fenster sind zugehangen, wer reingucken oder -kommen will, der muss klopfen. Es lohnt sich, die Drinks sind erstklassig.

3

© Green Door Bar, Presse Die wirklich lange Cocktailkarte im Green Door rauf und runter bestellen

Für die Green Door Bar in Schöneberg lohnt auch mal eine etwas weitere Anreise. Denn die Bar ist ein Klassiker im wohl queersten Kiez von Berlin, nicht nur aufgrund seiner langen, aber sehr guten Cocktailliste. Von außen recht unscheinbar, betritt man ein kleines, grünes Universum voller großartiger, typischer Schöneberger Persönlichkeiten, mit denen man schon mal ordentlich versacken kann.

4

© Stagger Lee Shots und Zigaretten im Stagger Lee

Im Stagger Lee werden Shots schon mal mit Zigarette gereicht. Die 2009 von Maureen Reichel eröffnete Bar nimmt ihren Namen eben ernst. Der ist nämlich dem Kriminellen Stagger Lee Shelton aus St. Louis gewidmet, der 1895 seinen Kumpel erschoss. Und so erinnert in der Bar auch nichts an die Moderne, sondern alles an alte, amerikanische Saloons aus dem 19. Jahrhundert. Auf der Karte stehen viele Whiskey- und Tequila-Drinks, man sollte also nicht zuviel Chichi erwarten.

5

© Kelly Sikkema | Unsplash Craft Beer, Cocktails und Konzerte im Barkett

Einige kennen das Barkett vielleicht noch als Café. Früher gab es hier sonntags denen veganen Detox-Brunch. Gefrühstückt wird hier aber schon lange nicht mehr, dafür aber umso mehr gemixt, geschüttelt, angestoßen und getrunken. Auf der Karte stehen über 100 Drinks, außerdem gibt es deutsche Weine, hausgemachte Liköre (Finnlandia Vodka mit Cacao Nibs, Chili und Haselnuss) und eine große Auswahl an alkoholfreien Bieren. Montags und Dienstags finden im Barkett Konzerte und Open Mic-Abende.

6
Drei Cocktails

© Ash Edmonds | Unsplash Cocktails trinken in der preisgekrönten Fabelei Bar

Seit Dezember 2018 begeistert die Nichtraucher-Bar Fabelei Nachtschwärmer*innen, Aperitivo-Fans und Cocktail-Connaisseure*se. In ihrer Bar bekommt ihr erstklassige Cocktails und eine kleine Auswahl an leckeren Speisen wie gegrilltes Käsesandwich, Mandeln, Bio-Fleischbällchen und hausgemachte Pierogi. Selbstgemacht sind auch die Sirupe, Espumas und Cordials. In der Bar finden regelmäßig Märchenabende für Erwachsene statt. An diesen Abenden werden auf die Geschichten abgestimmte Cocktails serviert. 2019 gewann die Fabelei nach wenigen Monaten übrigens den Mixology Award in der Kategorie "Besten neue Bar"!

7
Weingkäser, Salzstangen und Nüsse

© Jessy Smith | Unsplash Auf ein paar Gläser in den Weinverein auf der Roten Insel

Der Weinverein auf der Roten Insel in Schöneberg ist die gemütliche Eck-Weinbar von Vereinsgründer Tomasz und den (Wein)Machern Nora und Christoph Hiestand, die das Vereinsweingut betreiben. Wer Lust auf bodenständigen und guten Wein, lockere Atmosphäre und leckeres Essen hat – im Weinverein bekommt ihr Flammkuchen, Brot, Käse, Wurst und handgemachte polnische Piroggen – dann seid ihr hier genau richtig!

8

© Henning Kreitel Nachbarschaftlich im Leuchtturm

Der "Leuchtturm" im Akazienkiez macht nicht jede Mode mit, hat sich aber angepasst und seine Gästeschar deutlich verjüngt – jetzt großteils grün-alternative Dreißiger aus kreativen Berufen. Nachbarschaftshilfe und das Gespräch werden gepflegt. Wer beim Tischfußball siegt, hat Chancen auf den Wanderpokal, einen Schlüsselanhänger in Leuchtturmform.

9
Moet Chandon labeled Champagne glasses filled with champagne

© Deleece Cook | Unsplash An der Champagner Bar im KaDeWe anstoßen

Wir lieben das KaDeWe und besonders gern sind wir in der 6. Etage, der Feinschmeckerabteilung. Wenn es etwas zu feiern gibt, treffen wir uns an der neuen Champagner Bar, der Kleinen Perle. Hier gibt es eine große Auswahl an Prickelndem. Hier wird einem nicht nur feinster Champagner serviert, man kann auch toll Menschen gucken und dann mit einem Schwipps weiter shoppen.

10

© Henning Kreitel Gepflegte Gesprächskultur im Möve im Felsenkeller

In seinen hundert Jahren hatte die „Möve im Felsenkeller“ nur vier Wirte – das Klientel, vor allem gebildete Schöneberger im mittleren Lebensalter, schätzen das und die gepflegte Gesprächskultur. Die Möve verzichtet auf Musik, Raucher, Spielautomaten. In der langgezogenen Schlauchkneipe bündeln sich Holztäfelung und Krimskrams.

11
Biergläser auf einem Tresen

© Matan Segev | Pexels Wein, Bier und Livekonzerte in der Roten Beete

Die Rote Beete ist mittlerweile eine Schöneberger Institution. Seit 2009 lädt die Raucherbar mit Wohnzimmeratmosphäre zum Trinken und netten Beisammensein ein. Auf der Karte stehen die klassischen Cocktails, Wein, Bier und Schnaps. Der Bloody Mary heißt hier übrigens Bloody Beete, klar! Hier finden regelmäßig Lesungen und Konzerte statt, von Pop über Rock bis Reggae ist da alles dabei.

Weiterlesen in Food, Bars
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!