11 tolle Bars in Prenzlauer Berg, die ihr kennen solltet

Es ist Wochenende und ihr habt Lust auf einen Ausflug mit Schuss? Vielleicht seid ihr auch gerade erst aus dem Süden zugezogen und kennt euch noch nicht so gut aus? Dann wünschen wir euch viel Spaß beim Abgrasen dieser 11 Bars in Prenzlauer Berg. Der Bezirk hat nämlich viel mehr zu bieten als Frühstückscafés und hippe Coffeeshops. Gut möglich, dass ihr nach dieser Liste in den Prenzlauer Berg ziehen wollt – trotz oder wegen allem. Und wer noch einmal sagt, dass man hier nicht mehr wohnen kann, sollte dieses Wochenende das Auto stehen lassen und die Beine in die Hand nehmen. Elf mal.

1

© Immertreu | Facebook Whiskey trinken in der Bar Immertreu

Nicht mehr gerade ein Geheimtipp, als Erwähnung aber absolut Pflicht. Unter geschmackssicherer Leitung von Ricardo Albrecht finden in der Bar Immertreu an dem 14 Meter langen Tresen etwa 20 Personen Platz, in den weichen Ledersessel drum herum noch ein paar mehr. Auf ihre Kosten kommen vor allem Whiskyfans mit Fokus auf Raritäten. Kostet ein bisschen, lohnt sich aber und ist ein guter Ort für Verabredungen sowie Ausflüge in die 20er Jahre.

2

© Salt´n Bone | Facebook Essen und tirnken im Salt'n Bone

Das Salt'n Bone ist eine der ersten Gastropubs Berlins gewesen. Heißt: Ihr werdet nicht nur betrunken, sondern auch satt. Nicht unbedingt ein Ort für Vegetarier – dafür aber für alle anderen! Man sollte sich dann einen fassgelagerten Negroni kredenzen lassen und dazu den mit rotem Cheddar versetzten und in Brotkruste gebratenen Blackpudding essen. Vielleicht gibt es ja doch einen Gott.

3

© Badfish | Facebook Sich im Badfish wie in New York fühlen

Manchmal hat man gerade nicht genug Geld für einen New-York-Trip. Solltet ihr euch einmal wieder in einem dieser seltenen Zustände befinden – ab ins Badfish! Eine New Yorker Neighbourhood-Style-Bar mitten in Berlin, mit Ziegelstein-Chic, speckigem Holzschliff und Silberrohr-Charme. Es gibt die Klassiker, Twists und eine Menge Craft-Biere, und das Popcorn außerdem umsonst.

4

Whiskey trinken in der Eselsbrücke

Irgendwie ist es sympathisch, wenn Bars keine Homepages haben. Sie sind nämlich geschichtsträchtige Orte – und die sind im Internet nicht abbildbar. Und die Eselsbrücke sowieso nicht. Eine kleiner verrauchter Pub mit Musik wie eine Lederjacke, einer Karte von 25 Whisk(e)ys und einer ganzen Menge Bier. Selten brauchte der Mensch mehr. What happens at Eselsbrücke stays at Eselsbrücke!

5

© Lamm Bar Gepflegte Trinkkultur und außergewöhnliche Snacks in der Lamm Bar

In der schicken Lamm Bar in Prenzlauer Berg heißen die Drinks Lämmer und Lämmchen, je nach Größe, und tragen Namen wie Jurke, Taco Tuesday oder Snax. Die Wände sind unverputzt, die Sitzbänke und Hocker mit grünem Samt bezogen und der Bartresen ist aus Zement. Hier wird cooler industrial chic mit jeder Menge Gemütlichkeit vereint. Die herzliche Art der Bedienungen, die sich für die Beratung wirklich Zeit nehmen, macht diesen Ort mit Sicherheit schnell zu eurer neuen Lieblingsbar. Übrigens: Die Lamm Bar ist die kleine Schwester vom Krass Bösen Wolf in Friedrichshain.

6

© Pexels Craft Beer trinken im Birra

Die Craft-Beer-Welle hat ihren Zenit noch nicht erreicht und wir können uns nicht mehr vor ihr drücken. Also, sagt „Guten Tag“ zum Craft Beer und geht dazu ins Birra. Mit rund 20 eingelassenen Zapfhähnen hält die italienische Crew alle bei Laune, die sich zwischen einem Wiener Lager und einem IPA für Bier begeistern können. Außerdem werden sehr köstliche italienische Häppchen gereicht. Häppchen, Bier und bärtige Männer – das Leben kann so schön sein!

7

Vor dem Ofen chillen in der Golden Pineapple Bar

Nicht nur Menschen können sich vermehren, nein, auch Bars! Gut sehen kann man das an der legendären BRYK Bar. Die hat im letzten Jahr einfach ein Schwesterchen bekommen, eine Straßenecke weiter: Golden Pineapple Bar. Beide Bars gehören Carsten Schröder, der mit der Golden Pineapple Bar einen Ort kreieren wollte, der für alle ist, die es gemütlich wollen. So darf natürlich auch der Ofen nicht fehlen. Ein guter Highball zum sonntäglichen Tatort nebst Kachelholz gefällig? Ab in die Golden Pineapple Bar.

8

© Monterey | Facebook Bier trinken im Monterey

Im Monterey mag man besser Bier. Mit mehr als 250 verschiedenen Bieren ist das Monterrey für alle Eventualitäten ausgerüstet und selbst Menschen ohne Heißhunger auf Hopfen werden einige Destillate sowie Nicht-Alkoholisches finden. Ganz ausgezeichnete 60er-Jahre-Musik legt ein DJ auf, und mit Spielautomat und Raucherraum kann man hier so lange bleiben, bis der Hunger kommt. Zu Essen gibt es nämlich leider nichts.

9

Gentlemen's Club à la Prenzlauer Berg in Becketts Kopf

Becketts Kopf ist fast schon sowas wie eine alte Institution im Prenzlauer Berg. 2004 eröffnete Oliver Ebert mit seiner Frau die Bar, die sich als Gentlemen’s Club versteht und erst Eintritt gewährt, wenn man die Klingel betätigt hat. In Becketts Kopf gibt es übrigens fast ausschließlich Oldschool-Drinks aus Zeiten der 20er und 30er Jahre, denn am liebsten bringt sich Ebert und seiner Mannschaft das Mixen der Drinks, die er in Cocktailbüchern aus eben jener Zeit findet.

10

Mezcal in der Mezcaleria La Perla schlürfen

Mezcal ist nicht jedermanns Sache. Jedermann würde sich allerdings wünschen, es wäre seine, wenn er in der Mezcaleria La Perla steht. Mit mehr als 30 Sorten des mexikanischen Agavensafts und landestypischer Küche werden in stilecht mexikanischem Interieur, dabei aber gehobenen Design alle belohnt, die nach ihren jugendlichen Tequila-Katastrophen nicht aufgegeben haben, weil sie wissen, dass es nur besser werden kann. Mexikanischer, jedenfalls, wird's nicht mehr. Also nicht in Berlin.

11

© Saphire Bar | Facebook In der Saphire Bar zwischen 300 Cocktails entscheiden

Zu früh gefreut haben sich alle, die dachten, dass es auch einmal eine Berliner Barliste gibt, die ohne die Saphire Bar auskommt. Zwischen Friedrichshain und Prenzlauer Berg, mitten im Bötzowviertel gelegen, liegt da die Saphire Bar und könnte von außen ein Hotel, von innen die Yacht (eines Mafiabosses) sein. Mit weißer Ledercouch werden hier über 300 Cocktails ausgeschenkt, davon nicht wenige Eigenkreationen des Barchefs. Geld müsst ihr zwar ein wenig dabei haben, allerdings werden die Drinks euch dabei helfen, auf Ideen zu kommen, wie ihr mehr davon bekommen könnt...

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!