11 Ideen für das perfekte Date im Sommer

Hach, Berlin im Sommer, das ist einfach fantastisch. Denn wenn sich die Temperaturen jenseits der 20 Grad (in a good way) befinden, können wir endlich wieder draußen sitzen, am Kanal ein Bierchen trinken, den Sonnenuntergang anschauen, Eis essen, auf der Spree schippern, einen Aperitif auf den schönsten Terrassen der Stadt trinken und die tollsten Wochen im Jahr genießen. Weil all das auch sehr viel Spaß mit einem +1 macht und damit der Berliner Sommer nicht das einzige Heiße für euch ist, haben wir hier 11 Tipps für ein tolles Date im Sommer.

1

© Kerstin Musl Auf die Insel der Jugend spazieren und Filme im Freiluftkino schauen

Eine Insel ist an sich schon romantisch, aber in diesem Falle besonders. Wenn man hier nicht zusammen kommt, dann sollte es wohl einfach nicht sein. Nach dem romantischen Inselspaziergang kann man sich im Biergarten Insel niederlassen, etwas Kühles trinken und regelmäßig tolle Filme im Open-Air-Kino anschauen. Freiluftkino auf einer Insel mitten in der Spree, geht's romantischer? I don't think so.

2

© Kerstin Musl Mit einem Floß von Floß & los über die Spree schippern und grillen

Auch auf Flößen lassen sich Berlins Wasserwege angenehm erkunden. Floß & los bietet professionell gebaute und ausgestattete Flöße für fünf bis 15 Abenteuerlustige an. Wer Lust hat, kann sich für ein wenig Extrageld zusätzlich mit Camping-WC, Decken, Einweggeschirr und Grill ausstatten lassen, und so dem Sonnenuntergang grillend entgegen treiben und die Nacht auf dem schwimmenden Untersatz verbringen. Auch Events wie zum Beispiel die schwimmende Lesebühne sind im Angebot.

3

© Milena Zwerenz Maritime Kulinarik in der Hafenküche und tolle Picknickkörbe zum Mitnehmen

Es braucht kein Meer, um in Berlin ein bisschen Nordseefeeling aufkommen zu lassen. Im Restaurant und Biergarten Hafenküche in Rummelsburg sitzt ihr wunderbar am Wasser und müsst dafür nicht mal weit weg fahren. Auf der Speisekarte steht auch nicht nur Fisch. Mit der Spree vor der Nase könnt ihr hier einen wunderbaren Nachmittag verbringen. Und wenn ihr den dann doch lieber in trauter Zweisamkeit verleben wollt, könnt ihr euch die Leckereien auch in Form eines Picknickkorbs einfach aus dem Restaurant mitnehmen. Von Couscous- und Eiersalat über Currywurst bist hin zu Avocado, ofenfrischem Brot, Danish Pastry und Applecrumble bleibt hier kein Wunsch unerfüllt.

4

© Kerstin Musl Tretboot fahren auf der Spree in Treptow

Auf der Insel der Jugend könnt ihr nicht nur nett im Biergarten "Inselgarten" sitzen, sondern von hier aus auch perfekt eine kleine Tretboottour starten. "Kanuliebe" heißt der Verleih an der Berliner Spree, der Klassiker aus den 50er- und 70er-Jahren im Angebot hat.

5

© Milena Zwerenz Minigolf spielen in Neukölln

Minigolf ist so eine Sportart, die man als Sport gar nicht richtig ernst nehmen kann. Kein Schweiß, keine Verletzungen, oft mehr Glück als Können. Beim Minigolf geht es vielmehr um das Social Event drumherum, die perfekte Gruppenaktivität also. Auf dem Platz von “Hertzberg Golf” in Neukölln dürft ihr sogar eure eigenen Speisen mitbringen, einen Biergarten gibt es aber auch.

6

© Pexels Im Berliner Beerengarten Früchte pflücken

Wenn man im Supermarkt Erdbeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren kauft, kann man eigentlich davon ausgehen, dass immer ein paar Beeren schon schimmeln oder einfach nicht mehr so appetitlich aussehen. Weil das ziemlich nervig ist und weil es natürlich auch Spaß macht, selbst durch die Felder zu spazieren, könnt ihr in den Berliner Beerengärten von Mai bis August Erdbeeren, Himbeeren, Johannis- und Heidelbeeren selbst ernten und gleich verdrücken. Anschließend könnt ihr euch im hauseigenen Café noch etwas ausruhen, oder die Beeren mit nach Hause nehmen und leckeren Kuchen backen. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Gärten rund um Berlin, die sich super für einen schönen Sommerausflug eignen.

7

© Daliah Hoffmann Hausgemachte Pita, Masabaha und viel Pink im Shishi

Wer das Yafo kennt und liebt, sollte sich jetzt schleunigst nach Kreuzberg machen. In einem Hinterhof in der Ritterstraße hat im August das Shishi eröffnet, das zweite Restaurant von Shani Ahiel. Hier wird israelische Küche mit den besten lokalen Zutaten zubereitet. Auf der Karte stehen dann Klassiker wie Masabaha, Sirloin Tartar, rote Beete Carpaccio und vieles mehr. Neben richtig gutem Essen gibt's hier außerdem leckere Drinks und queere Partys.

8

© Daliah Hoffmann Im Wagner Cocktail Bistro italienische Küche und leckere Cocktails genießen

Im Umspannwerk am Paul-Lincke-Ufer ist seit einiger Zeit das Wagner Cocktail Bistro eingezogen und ist inzwischen stolzer Besitzer einer der schönsten Terrassen Berlins. Kulinarisch gibt's von Malfatti Cacio e Pepe, über Rindertartar und Jakobsmuscheln, bis hin zu Burrata alles aus der fantastischen italienische Küche. Und für die Durstigen unter euch, werden tolle Naturweine und fein abgestimmte Cocktails angeboten. Spitzenmäßig, um sich beim Date einen kleinen Mutschwips anzutrinken.

9

© Daliah Hoffmann (Veganes) Spaghettieis und andere Leckereien im Lecko Mio

Die neue Eisdiele Lecko Mio auf der Graefestraße ist ein Traum in Pastell und erinnert etwas an Wes Anderson. Hier, wo früher Anna Durkes ihr Gelato verkauft hat, hat sich Nadja ihren Traum vom eigenen Café erfüllt. In die hausgemachten Waffeln kommen leckere Sorten wie Popcorn, Grüner Apfel, Beerensorbet oder Lakritz. Das Eis stammt aus der Manufaktur ihrer Eltern. Unser Highlight: Das vegane Spaghettieis und der Eisbecher. Die Kreation wechselt wöchentlich. Auch gut und echt lecker: Espresso mit einer Kugel Vanilleeis.

10

© Marit Blossey Tanzen und Konzerten lauschen in Clärchens Ballhaus

Das Clärchens ist in Berlin für alle eine richtige Institution – egal welchen Alters. Hier wird die ganze Woche über Swing, Tango, Salsa oder Standard getanzt, im Spiegelsaal gibt's Klassikkonzerte, tagsüber könnt ihr hier lunchen oder abends im wunderschönen Garten entspannen, die perfekte Kombination für alle Unentschlossenen.

11

© Strandbar Während eines Stadtbummels an der Theaterbar Halt machen

Nach 21 Jahren war für die wunderschöne Strandbar Mitte zwar vorerst Schluss, doch vor Kurzem erreichte uns die Nachricht, dass die ehemalige Strandbar jetzt Theaterbar, beziehungsweise Tanzpavillon an der Museumsinsel heißen wird und auch wieder getanzt werden darf. Und ab sofort wird auch wieder Theater gezeigt! Wer nach einem langen Stadtbummel ein wenig die Seele baumeln lassen will, kann das hier mit einem wunderschönen Blick auf die Museumsinsel tun!

Sags deinen Freunden: