11 entspannte Orte für erfrischende Drinks am Wasser

Wir leben in irren Zeiten und natürlich versuchen wir, die Öffnungszeiten etc. aktuell zu halten. Bevor ihr euch auf den Weg macht, solltet ihr aber trotzdem am besten noch mal bei den Restaurants und Cafés direkt nachsehen.

Wenn die Temperaturen steigen, zieht es uns irgendwie magisch ans Wasser. An dieser Stelle bitte einen Tusch für die vielen Gewässer in Berlin, an denen wir im Sommer entspannen können. Das Baden in der Spree, am Maybachufer oder im Lietzensee ist in dem Fall eher nicht zu empfehlen, daher braucht es ein kühles Getränk, um uns zu erfrischen. Wie gut, dass ihr bei diesen 11 Restaurants und Bars mit genügend Bier, Wein und Cocktails versorgt werdet.

1
Bar am Ufer

© Marit Blossey Kaffee oder Longdrinks schlürfen in der Bar am Ufer

Anfang 2020 war Schluss mit lustig in der Griessmuehle: Das Gelände an der Sonnenallee wurde verkauft und der Club musste schließen. Inzwischen ist mit dem Revier Südost in Niederschöneweide zum Glück ein neuer Standort gefunden worden. Schon vor der Schließung hatten die Betreiber*innen allerdings geplant, am Kiehlufer eine neue Bar zu eröffnen: Und hier ist sie! In der BAU – Bar am Ufer gibt's von früh bis spät Kaffee und Kuchen, kleine Snacks, Bier vom Fass, Wein und Longdrinks, die ihr drinnen in industrieller Atmosphäre oder draußen an den Tischen in der Sonne genießen könnt.

2
Weltwirtschaft, Mitte, Restaurants am Wasser, Biergarten

© Marina Beuerle Drinks und Pizza am Ufer der Spree in der Weltwirtschaft

Hinter dem Kanzleramt befindet sich das imposante Haus der Kulturen der Welt, das nicht nur zum Kunstgucken, sondern auch zum Essen und Trinken einlädt. Die angrenzende Weltwirtschaft ist Dachterrasse, Biergarten, Pavillon und Restaurant in einem und bietet von Pizza über Bier vom Fass, Kaffee und Kuchen bis zu Drinks zum Mitnehmen alles, was man für einen schönen Sundowner oder einen Zwischenstopp beim Uferspaziergang am Wasser benötigt. Die grandiose Aussicht auf den Fernsehturm gibt es on top!

3

© Marit Blossey Im Bier- und Weingarten des ZENNER entspannen, trinken und Eis essen

Seit Anfang des Jahres ist klar, dass das alte Haus im Treptower Park in neuem Glanz erstrahlen wird, ohne Burger King, sondern in Form einer wunderbaren Kulturstätte: Das ZENNER bietet auf über 8.000 Quadratmetern sowohl Wein- als auch Biergarten und ist ein Veranstaltungsort für die Berliner Kultur- und Gastroszene in einem. Bis das gesamte Areal fertig ist, dauert es zwar noch eine Weile, dafür hat die Zenner-Eisdiele mit Eis von Rosa Canina und Kaffee von Andraschko und der Wein- bzw. der Biergarten längst geöffnet.! Endlich ein vernünftiger Ort zum Eisessen und Weintrinken im Treptower Park.

4
Biergarten, Spree, Drinks am Wasser

© CapRivi Im Liegestuhl an der Spree im CapRivi den Tag ausklingen lassen

Im Biergarten CapRivi kann man bei schönem Wetter Bier direkt am Spreeufer trinken und das sogar im Sonnenstuhl. Auch der hauseigene Flammkuchen und der CapRivi-Döner sind durchaus eine Versuchung wert. Wer nicht gerade einen Strand vor der Haustür hat, kann hier problemlos den ein oder anderen Sommernachmittag verbringen.

5

© Kerstin Musl Feierabend am Spreeufer auf dem Holzmarkt25

Der Holzmarkt ist einer der schönsten Erwachsenenspielplätze Berlins und bei Einbruch der Dunkelheit kann man sich hier auch gern mal verlaufen. Ist aber auch nicht schlimm, wenn ihr beim Feierabendgetränk noch ein bisschen länger auf die Spree guckt. Abgesehen davon hält der Holzmarkt sowohl kulturelle als auch kulinarische Angebote bereit und ist somit der perfekte Allrounder.

6
Pavillon am Ufer, Waffeln

© Wiebke Jann Waffeln mit Puderzucker im Pavillon am Ufer in Kreuzberg

Tagsüber ein Café, abends eine Straßenbar. Der Pavillon am Ufer ist ein magischer Ort am Kanal, ein kleiner Dorfplatz unter Lindenbäumen, mit sicherer Entfernung vom Getümmel des Wochenmarkts und dem Tumult der Kreuzköllner Barszene. Früher wurden hier Currywurst und Pommes verkauft, jetzt ist die Bude zu einem Café umfunktioniert und serviert köstliche (vegane) Waffeln, Eis, Quiches und Suppen to go.

7

© Wiebke Jann Essen & Trinken in der Ankerklause

Ohne die Ankerklause wäre das Maybachufer nicht das Maybachfer. Das kleine Häuschen direkt an der Brücke ist Restaurant, Biergarten und Hafenbar in einem und eigentlich immer voll. Wenn im Sommer dann die Möwen über dem Landwehrkanal fliegen und man mit Bier, Burger, Quesadilla oder Salat auf der Terrasse der Ankerklause sitzt, könnte man fast denken, man sitzt irgendwo am Meer.

8

© Stille Ecken in Berlin Mit Blick auf's Wasser im Bootshaus Stella am Lietzensee essen

Die Sitzplätze auf dem Floß vom Bootshaus Stella sind heiß begehrt. Kein Wunder: Direkt am Lietzensee gelegen, bietet sich hier ein wunderbarer Blick auf das glitzernde Wasser und die Altbauten, die das Ufer säumen. Mit einem Snack und einer Rhabarbersaftschorle wird hier die kleine Auszeit vom Alltag perfekt.

9
Landwehrkanal

© Wiebke Jann Auf einem Schiff essen bei Van Loon

Mittagstisch mal anders. Im Urbanhafen auf einem Dampfer. Es gibt jeden Tag ein anderes Menü zu einem unschlagbaren Preis von 7.50 Euro. Man kann zwischen einem vegetarischen oder einem fleischigem Hauptgericht auswählen. Und während man isst, sieht man aufs Wasser und kann die Schwäne beobachten. Super romantisch alles und als Zuckerl obendrauf gibt es eine Mittagstisch-Bonuskarte: 9 x Mittagstisch essen – 1 x Mittagstisch gratis. Na wenn das mal keine Motivation ist! Bis man wieder auf dem Schiff zum Beispiel die leckeren Fish & Chips schlemmen kann, gibt es alle Leckerei to go am Float-In-Kiosk.

10

© Daliah Hoffmann Deutsche Klassiker, Kuchen und Bier im Schleusenkrug

Im Tiergarten gibt es gleich mehrere Biergärten und der Schleusenkrug ist einer davon. Das Restaurant befindet sich direkt neben der Schleuse an der Unteren Freiarchenbrücke – daher auch der Name – und serviert deutsche Küche, Grillgerichte, Frühstück und Kuchen. Im Sommer platzt der kleine Biergarten mit den Lichterketten aus allen Nähten.

11

© Dinah Hoffmann Frühstücken mit Blick auf die Museuminsel im Petit Bijou

Von der Terrasse des Petit Bijou in Mitte hat man eine einmalige Aussicht auf die Spree und das Bodemuseum. Die rosafarbene Fassade und die gelben Schirme fallen schon von der Monbijoubrücke aus auf. Genau so schön wie draußen, geht es drinnen weiter. Das Café ist wirklich hübsch und, anders als der Name vermuten lässt, ziemlich groß. Auf der Karte stehen neben Eggs Benedict, Smoothies oder Avodaco-Brot auch Pancakes, belegte Brote, Porridge und Salatbowls. Im Petit Bijou könnt ihr den ganzen Tag frühstücken oder abends auf ein Glas Wein, einen Cava oder ein Bier vorbeikommen.

Mehr Vergnügen am Wasser

11 Lunch-Spots für eine leckere Mittagspause am Wasser
Weil unsere Lieblingsstadt nicht am Meer liegt, bleiben uns nur die Seen, Flüsse und Kanäle, um mit Geplätscher im Ohr die Mittagspause zu genießen.
Lunch Lunch Lunch
11 schöne Spaziergänge am Wasser in Berlin
Berlin hat ja bekanntlich mehr Brücken als Venedig und dementsprechend auch ziemlich viele Ufer, Wasserstraßen und Seen in unmittelbarer Nähe zu bieten.
Ab ans Wasser!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!