11 Läden, in denen ihr euch glutenfrei durch Berlin futtern könnt

Deutschland ist eine Brotnation, unsere Liebe zum Brot steckt quasi in unseren Genen. Menschen mit Zöliakie, also einer Glutenunverträglichkeit, können aber weder Getreideprodukte essen, noch beispielsweise Bier trinken – was wirklich sehr traurig ist. Essen gehen ist dann immer schwer, wenn man nicht jede Woche Reis, Kartoffeln, Salat oder asiatisch essen möchte. Deswegen haben wir für euch eine kleine Tour durch das glutenfreie Berlin unternommen und können euch sagen: Von Brot bis Waffeln und Pizza bekommt ihr hier auch alles ohne Gluten.  

Cielo di Berlino Schöneberg
© Xenia Beitz

1
Pizza bei Cielo di Berlino

Die Pizzeriar Cielo di Berlino ist vielleicht kein Geheimtipp mehr, aber eine klare Empfehlung. Denn hier werden alle glücklich. Alle auf der Karte gelisteten Pizzen sind auch glutenfrei aus Buchweizenteig erhältlich. We love! Der Teig besteht dann aus drei Mehlsorten: Buchweizen, Reismehl und Maisstärke. Die Pizzen werden im Blech gebacken, damit sie möglichst nicht in Berührung mit Weizenmehl geraten. Damit ist der glutenfreie Pizza-Spaß garantiert. Es gibt übrigens sogar veganen Käse – da hüpft das Unverträglichkeitsherz ein bisschen schneller!

© Marina Beuerle

2
Vegane und nachhaltige Patisserie bei Sakura in Mitte

Jojo hat ihre Leidenschaft fürs Backen schon als Kind entdeckt und 2011 ihren eigenen Backblock namens kawaii kitchen gegründet. 2021, zehn Jahre und einige Kuchen-Pop-ups später, erfüllte sie sich endlich ihren Traum vom eigenen Café. Neben Kaffeespezialitäten könnt ihr euch im Sakura auch feinste vegane und vor allem nachhaltige Patisserie und Backwaren freuen. Es gibt verschiedene Cupcakes, Kuchen und Zimtschnecken, aber auch Kekse, Macarons und sogar aufwändige Geburtstagstorten. Auf Wunsch wird alles auch glutenfrei gebacken und auch im Café finden sich einige glutenfreie Leckereien.

© David Dvoracek

3
Himmlische Croissants und veganes Tiramisu im Café Neue Liebe

Im Café Neue Liebe im Prenzlauer Berg werden vegane Frühstücksträume wahr: Hier gibt's nicht nur die obligatorische Avocado-Stulle oder Panini mit Hummus, sondern auch himmlischste, fluffige Croissants, leckere Waffeln, Kuchen, und sogar veganes Tiramisu. Zum Kaffee könnt ihr selbstverständlich aus einer riesigen Auswahl an Pflanzenmilch wählen, die Bedienung ist noch dazu super nett und die Atmosphäre so entspannt, dass man hier ewig sitzen bleiben könnte. Das Beste: Die Waffeln gibt es auch mit Buchweizenteig, sind also easy glutenfrei möglich und so können alle lecker schlemmen.

Cheers Kiez Pizza
© Xenia Beitz

4
Neapolitanische Lebensfreude im Pizza-Kiosk von Cheers Kiez Pizza

Die sympathischen Macher*innen von Cheers Kiez Pizza bewirten einen kleinen Laden mitsamt großem Pizzaofen in der wunderschönen Choriner Straße. Das Konzept ist so simpel wie gut: Im Pizza-Kiosk werden fluffige neapolitanische Pizzen wie die Bufalina, die Salsiccia, die Mr. Cheesy und die (vegane) Margherita über die Theke gereicht, bei denen euch das Wasser im Mund zusammenläuft. Umso besser, dass man die Pizzen direkt vor dem Laden oder in dem kleinen Park gegenüber mit Blick auf die bunten Girlanden der Choriner verspeisen kann. Jeden Mittwoch ist glutenfreier Tag: Dann gibt's alle Pizzen aus glutenfreiem Teig, happy Pizza–Date!
© Lisa Ksienrzyk

5
Bestes sudanesisches Streetfood und Falafel auf die Hand bei Sahara

Wer Gelüste auf Falafel, Halloumi oder Makali hat, für den*die ist Sahara die richtige Anlaufstelle, um sie zu befriedigen. Zum Glück gibt es Sahara fünf Mal in Berlin, sodass euer Weg hoffentlich nicht weit ist. Die Erdnusssauce ist der absolute Killer und befriedigt schon beim ersten Biss. Neben Broten und Pitas gibt es auch Teller für die, die kein Brot essen können. Diese sind dann randvoll mit Hummus und auserwählten Toppings gefüllt, dass ihr garantiert satt werdet. Achtung, Flecken- und Suchtgefahr.

Brocca Café – The healthy und Co.
@ Brocca Café

6
Gesund und lecker naschen im Brocca Café - The heathy und Co.

Das einladende Café an der Ecke zur Rhinowerstraße besticht nicht nur mit herrlich duftenden Kaffeegeruch, sondern auch die Auswahl an veganen und glutenfreien Gerichten überzeugt. Beim Blick in die Vitrine – gefüllt mit Kuchen, Bites und Brownies – schlägt auch das Herz von Naschkatzen mit Unverträglichkeiten ein bisschen höher. Besonders ans Herz legen können wir euch den Matcha-Latte mit Kokosmilch. Auf der regulären Karte stehen neben vegetarischen und veganen Frühstücksplatten oder Power Müslis, auch herzhafte Gerichte wie Wraps aus Buchweizen mit Grillgemüse. Hier wird wirklich jede*r satt und glücklich.

© Kerstin Musl

7
Crêpes im Suzette Berlin

In der Crêperie Suzette auf der Pappelallee gibt es ausschließlich glutenfreie Crêpes. Das original französische Rezept beinhaltet nämlich Buchweizenteig und der ist auf jeden Fall glutenfrei. Egal ob herzhaft oder süß: Ordentlich belegt werden sie mit Schinken und Ei oder hausgemachtem Apfelmus. Lecker! Dazu ein Glas Cidre und der französische Abend ist perfekt.

  • Crêperie Suzette Pappelallee 15, Berlin
  • Mittwoch – Freitag: 12–16 Uhr & 18–23 Uhr, Samstag: 12–23 Uhr, Sonntag: 12–22 Uhr
© Marit Blossey

8
Glutenfreie Backwaren in der Oshione Bakery shoppen

Wer einmal im Supermarkt glutenfreies Brot gekauft hat, weiß: Da ist noch Luft nach oben. Sehr viel Luft. Gut, dass es so tolle Menschen wie Aureen gibt, die sich nicht nur der Backkunst hingegeben, sondern sich auch noch auf glutenfreies Backen spezialisiert hat. Seit August 2021 müssen wir nicht mehr die Markttage abwarten, wo sie ihre Backwaren verkauft, sondern können uns jeden Tag die Leckereien von Aureen gönnen, denn: In Kreuzberg in der Katzbachstraße hat sie mit der Oshione Bakery ihren ersten eigenen Laden eröffnet. Besonders empfehlen können wir euch das Coconut Granola und das Walnussbrot. Kleiner Tipp: Der Laden hat zwar bis 18 Uhr geöffnet, aber es kann durchaus passieren, dass die Auslage dann schon ziemlich leer ist, kommt also lieber etwas früher vorbei, um die volle Auswahl zu haben.

© Wiebke Jann

9
Feine österreichische Küche und (veganes) Schnitzel im Jolesch futtern

Wenn es euch so geht wie uns und die österreichische Küche euch irgendwie ein Gefühl von Gemütlichkeit und Wohlbefinden vermittelt, dann probiert doch mal das Jolesch aus. Ein bisschen Österreich-Feeling mitten in Kreuzberg. Auf der Karte gibt es Klassiker und moderne Kreationen wie etwa die vegane Version des Wiener Schnitzels (aus Tempeh) mit Erdäpfelsalat. In dem mit dunkelgrünen Wänden und viel Holz versehenen Raum kann man bei gedimmten Licht ungestört über (unglaublich gutes) Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Käsespätzle und natürlich Kaiserschmarrn herfallen. Besonders cool: Auf Wunsch kann das Schnitzel auch glutenfrei zubereitet werden. Wenn es kälter wird, sitzt man drinnen und lauscht dem Knistern des Kamins, bei den sommerlichen Temperaturen ist es auf der Straßenterrasse unschlagbar schön.

© Milena Magerl

10
Glutenfreies Brot aus der Jute Bäckerei

Felix, Wilhelm, Michi, Max und Gero – das sind nicht die Namen der Macher, sondern der Brote in der Jute Bäckerei. Und alle sind sie komplett glutenfrei. Überhaupt ist hier alles ohne Gluten, sogar ohne Laktose und Ei, dafür aber mit ganz viel Liebe und Mehl aus Buchweizen, Reis, Teff, Kartoffeln oder Kastanien und außerdem in höchster Bio-Qualität gemacht. Vor Ort wird alles handgefertigt und selbst gemacht. Das junge Team denkt sogar noch weiter: Was übrig bleibt, kommt nicht in den Müll, sondern zum Foodsharing, es wird mit Ökostrom gearbeitet und getrunken werden nur fair gehandelter Tee und Kaffee. We like!

© Milena Zwerenz

11
Im Hummushimmel im Kanaan

Manchmal fragen wir uns ja, wie es jemals Tage ohne Hummus in unserem Leben gegeben haben kann. Gab es sie? Wir denken darüber gar nicht weiter nach und feiern lieber, dass die Kirchererbse in unserem Alltag angekommen ist. Im Prenzlauer Berg gibt es das israelische Restaurant Kanaan, das nicht nur tollen Hummus, sondern auch Shakshuka auf der Speisekarte und viele vegane Vorspeisen und Gerichte stehen hat. Das Besondere: Das Restaurant kann super auf eure Wünsche eingehen und bieten sogar glutenfreies Brot an.

Was ist Gluten überhaupt?

Gluten ist ein Klebeeiweiß, das in den Samen vieler Getreide vorkommt. Das Eiweiß ist für den Backprozess essenziell, weil nach Zugabe von Wasser zum Mehl eine gummiartige Teigmasse entsteht. In Weizen, Dinkel, Roggen, Kamut, Emmer, Einkorn, Hartweizen, Hafer und Gerste ist Gluten enthalten. In Reis, Mais oder Kartoffeln dagegen nicht. Auf der Seite der Deutschen Zöliakie Gesellschaft gibt es eine Übersicht über glutenfreie Lebensmittel. Auch viele Mehle sind glutenfrei.

Wer sich ein bisschen in die Materie einliest, dem*der fällt die Ernährung auch ohne glutenhaltige Getreideprodukte relativ leicht. Gerade in Berlin ist die Auswahl wirklich gut! Vieles gibt es mittlerweile sogar in der Kombination vegan und glutenfrei.  Glutenfreies Mehl gibt es in den genannten Supermärkten und Drogerien, sodass ihr auch selber Brot backen oder Pfannkuchen und Crêpes machen könnt.

Mehr glutenfreies Essen

Vegan und glutenfrei schlemmen
Nur auf Süßes verzichten, weil vegan und glutenfrei? Nicht mit uns. Deswegen gibt's hier 11 Cafés und Restaurants, in denen ihr vegan und glutenfrei schlemmen könnt.
Weiterlesen
Bäckereien mit glutenfreiem Angebot
Alle lieben Brot – klar, Deutschland eben. Für Menschen mit Unverträglichkeiten ist das schwer, doch in diesen 11 Bäckereien und Konditoreien findet ihr auch glutenfreie Angebote.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite