11 Ideen für einen entspannten Feierabend mit Kolleg*innen

Nachdem peu à peu alle wieder aus dem Homeoffice zurückkehren und sich das Büro (zumindest bei uns) an einigen Tagen sehr füllt, ist es an der Zeit, über die Feierabendpläne nachzudenken. Umso schöner sind die natürlich mit Kolleg*innen, mit denen man sich auch gerne mal nach der Arbeit verabredet, um über die witzigsten Geschichten des Zusammenarbeitens lachen zu können. Damit es nicht immer nur das Spätibier von nebenan ist oder die Stammbar der Gruppe, haben wir ein paar entspannte, wie auch sportlichere After-Work-Vorschläge für euch. Wichtig: Den Kalender am nächsten Morgen lieber mal blocken – man weiß ja nie, wie viele Feierabendbiere es am Schluss werden.

1

© Zollpackhof Bier trinken unter Kastanien im Zollpackhof an der Spree

Am Rande des Regierungsviertels ist der Zollpackhof eine Perle im Grünen und am Wasser. Im Sommer locken der große Biergarten unter hohen Kastanien und die Nähe zur Spree. Die Küche ist ein Mix aus deutschen und österreichischen Gerichten mit mediterranen Einschlägen. Die ofenfrische Landente, der bayrisch inspirierte Schweinebraten oder das Zanderfilet sind nur einige schmackhafte Punkte auf der Speisekarte. Das Highlight im Winter befindet sich dann im Inneren des Restaurants: Ein 360-Grad-Rundkamin inklusive Katze auf der Sitzbank. Gemütlicher geht's kaum.

2

© Tom Hauser Bei Hertzberg-Minigolf eine Partie spielen und grillen

Minigolfen ist so eine Sportart, die man als Sport gar nicht richtig ernst nehmen kann. Kein Schweiß, keine Verletzungen, oft mehr Glück als Können. Beim Minigolf geht es vielmehr um das Social Event drumherum, und ist damit die perfekte Aktivität zu zweit oder für Gruppen. Auf dem Platz von Hertzberg Golf in Neukölln dürft ihr sogar eure eigenen Speisen mitbringen, einen Biergarten gibt es aber auch.

  • Hertzberg Golf
  • Sonnenallee 165, 12059 Berlin
  • März – April, Oktober: Montag – Freitag: 14–20 Uhr, Samstag – Sonntag: 11–20 Uhr, Mai – Juni, September: Montag – Freitag: 14–21 Uhr, Samstag – Sonntag: 11–21 Uhr, Juli – August: Täglich: 11–22 Uhr,
  • Erwachsene 4 Euro, Kinder 3 Euro
  • Mehr Info
3

© Milena Zwerenz Pizza essen und Wein trinken im I Due Forni

Das I Due Forni am Senefelderplatz im Prenzlauer Berg bildet zusammen mit Il Ritrovo in Friedrichshain und Il Casolare in Kreuzberg ein richtiges kleines Pizza-Imperium. Zwei Dinge haben alle drei gemein: Die Pizzen sind riesig und ziemlich lecker, die Bedienungen überall etwas rougher drauf. Lockere, laute Atmosphäre, super auch für größere Gruppen.

4

© Milena Zwerenz Grillen im Volkspark Friedrichshain

Der Volkspark Friedrichshain lädt besonders rund um den Märchenbrunnen zum Verweilen und Picknicken ein. Tatsächlich darf man beim Café Neuer Hain in der Nähe der Volleyballfelder auch grillen. Dort könnt ihr euch Grills gegen einen Pfand ausleihen. Achtung, das Grillen ist nur mit vorheriger Online-Reservierung und Grillplakette des Cafés Neuer Hain erlaubt. Dann kann euch aber nichts mehr davon abhalten, im Sommer den Ostteil des Volksparks in eine kleine Räucherküche zu verwandeln.

5

© Kerstin Musl Tretboot fahren auf der Spree in Treptow

Auf der Insel der Jugend könnt ihr nicht nur nett im Biergarten Inselgarten sitzen, sondern von hier aus auch perfekt eine kleine Tretboottour starten. "Kanuliebe" heißt der Verleih an der Berliner Spree, der Klassiker aus den 50er- und 70er-Jahren im Angebot hat.

6
Holzmarkt

© Insa Grüning Feierabend am Spreeufer auf dem Holzmarkt25

Der Holzmarkt ist einer der schönsten Erwachsenenspielplätze Berlins und bei Einbruch der Dunkelheit kann man sich hier auch gern mal verlaufen. Ist aber auch nicht schlimm, wenn ihr beim Feierabendgetränk noch ein bisschen länger auf die Spree guckt. Abgesehen davon hält der Holzmarkt sowohl kulturelle als auch kulinarische Angebote bereit und ist somit der perfekte Allrounder.

7

@ Daliah Hoffmann Pizza, Brezeln, Bierchen und Bootfahren im Café am Neuen See

Ein Geheimtipp ist das Café am Neuen See schon lange nicht mehr – aber weiterhin ein guter. Macht einen Spaziergang durch den Tiergarten, fahrt eine Runde mit dem Boot auf dem See und lasst euch anschließend im Biergarten nieder. Hier gibts knusprige Steinofenpizza, vollmundigen Leberkäse und frische Brezeln. Wer es lieber gemütlich mag, der sollte ins Restaurant umziehen. Kerzenlicht, viel Holz und gute Küche laden zum Verweilen ein. Andere tolle Biergärten im Tiergarten: der Schleusenkrug und das Teehaus im Englischen Garten.

8

© Wiebke Jann (Vegane) levantinische Speisen, Drinks und Kaffee im Café Pilz

Das Café Pilz zählt seit einiger Zeit zu den angesagtesten Adressen, wenn es um (vegane) levantinische Küche geht. Hier bekommt ihr zu den Tel-Aviv-Vibes, die allein das Ambiente und Besitzer Anton versprühen, nämlich köstlichen Hummus, Sabich Sandwiches, Tabouléh und zahlreiche andere Köstlichkeiten serviert. Wenn es das Wetter zulässt, kann man hier wunderschön draußen auf dem breiten Bordstein der Weisestraße sitzen, futtern, Aperol Spritz trinken und Menschen beobachten. Kluge Beobachter*innen und Neuköllner*innen werden es erkennen: Hinterm Tresen verstecken sich hier die Barkeeper*innen des Heiners in der Weserstraße.

9

© Kerstin Musl Mit einem Floß von Floß & Los über die Spree schippern und grillen

Auch auf Flößen lassen sich Berlins Wasserwege angenehm erkunden. Floß & Los bietet professionell gebaute und ausgestattete Flöße auch für größere Gruppen und Familien an. Wer Lust hat, kann sich für ein wenig Extrageld zusätzlich mit Camping-WC, Decken, Einweggeschirr und Grill ausstatten lassen und so dem Sonnenuntergang grillend entgegen treiben oder die Nacht auf dem schwimmenden Untersatz verbringen. Auch Events wie zum Beispiel die schwimmende Lesebühne sind im Angebot.

  • Floß & Los
  • Bulgarische Straße 62, 12435 Berlin
  • Montag – Sonntag: 09–20 Uhr
  • Je nach Boot und Tour: ab 125 Euro
  • Mehr Info
10

© Insa Grüning Stand Up Paddling: Mit dem SUP vom Funkhaus aus über die Spree paddeln

Sobald die Temperaturen in Berlin an den 20 Grad knabbern, kann man sie nicht mehr übersehen: die SUPs. Fleißige Sportler*innen stellen sich auf die Boards, schnappen sich ein Paddel und erobern die Spree erhobenen Hauptes – und mit bester Aussicht. Besonders schön starten könnt ihr beim StandUpClub am Funkhaus, wo ihr euch das gesamte Equipment, also Board, Paddel, Neopren, wasserfeste Taschen und Sicherheitswesten, leihen könnt. Für Anfänger*innen gibt es stabile Allroundboards, mit denen ihr euch sicher durch die Gewässer bewegen könnt. Profis dürfen zwischen Race- und Touring-Board wählen. Let's paddle!

11

© Marit Blossey Berliner Craft Beer und Fleisch aus dem Smoker im BRLO Brwhouse

Zwischen dem Gleisdreieckpark und der Veranstaltungshalle The Station befindet sich das BRLO Brwhouse. Ein großer Restaurantraum mit hohen Decken und großer Lichtinstallation ist ideal für Regentage oder abends. Bei Schönwetter sitzt man aber lieber im großen Biergarten, isst Sandwiches, Mac and Cheese, leckere Gemüsegerichte und Fleisch aus dem Smoker. Am Stand von Rosa Canina gibt's leckeres Eis. Insgesamt gibt es über 60 verschiedene Biere zum Probieren – acht bis zehn sind von der hauseigenen Brauerei. Also viel Durst und Hunger mitbringen!

Noch mehr Feierabend-Feeling

Ideen für Ausflüge nach Feierabend
Blöden Arbeitstag gehabt? Oder ihr wollt mal was anderes sehen, als den eigenen Kiez zum Feierabend? Wir haben 11 Ausflugsideen, die sich auch nach dem Feierabend lohnen.
Weiterlesen
Biergärten in Kreuzberg, Neukölln und Treptow
Wo schmeckt Bier am besten? Richtig im Biergarten! Schöne Gärten zum Draußen sitzen findet ihr Kreuzberg, Neukölln und Treptow. Die besten haben wir euch mal zusammengesucht:
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!