Das sind unsere 11 Lieblingsbars in Berlin

Wo wir am liebsten frühstücken gehen haben wir euch hier verraten und unsere Lieblingsrestaurants kennt ihr auch schon. Weil wir in Trinklaune sind, verraten wir euch heute, welche Berliner Bars wir am liebsten mögen. Wo schmeckt uns der Gin Tonic am besten? Wo treffen wir uns am liebsten mit den Mädels auf ein Glas Wein und in welcher Bar versacken wir am ehesten? Hier verraten wir euch, wo das Team von Mit Vergnügen am liebsten trinken geht.

Toms Lieblingsbars:

1
Drei Flaschen Bar

© Drei Flaschen Bar Ausgewählte Weine in entspanntem Ambiente in der Drei Flaschen Bar

Die Drei Flaschen Bar, nur wenige Meter neben dem Böhmischen Platz, bietet euch nicht nur entspanntes Licht und noch entspanntere Leute, sondern auch eine sehr exquisite Karte. Die Weinauswahl ist hervorragend, sämtliche angebotene Sorten könnt ihr darüber hinaus auch in Flaschengröße erstehen und mitnehmen. Im Winter steht auch Glühwein auf der Karte, dazu gibt es selbstgemachte Knödel, optional auch to go oder Rinderbrühe mit Frittaten. Im Sommer sitzt ihr hier bis spät abends entspannt im Freien, könnt aromatischen Kaffee schlürfen oder euch bei Eisderix direkt um die Ecke eine leckere Kugel Eis gönnen.

2

© Tom Hauser Biergarten-Feeling und Hinterhof-Charme: Die Zosse in Rixdorf

Die Zosse in Rixdorf ist nicht nur eine Bar mit hübschem Interieur, in der ihr es euch im Winter am Kamin gemütlich machen und euch hinter den großen angelaufenen Fenstern verstecken könnt. Hier gibt es auch auch einen wunderschönen Hinterhof, in dem sich ein kleiner Biergarten befindet – perfekt für alle, die nach einer Mischung aus Hinterhofidylle und Biergartenflair suchen und sich dafür auch nicht allzu weit aus dem Neuköllner Dunstkreis heraus bewegen möchten. Und natürlich bekommt ihr hier nicht nur Bier, sondern auch eine große Auswahl an guten Longdrinks.

Marit trinkt gern im:

3

© Lerchen und Eulen Im Lerchen und Eulen tagsüber arbeiten und abends trinken

Das Lerchen und Eulen ist wie das Wohnzimmer eines guten Freundes: Wenn man sich einmal aufs gemütliche Sofa hat fallen lassen, möchte man einfach nicht mehr gehen. Bevor sich das Café abends in eine angesagte Bar verwandelt, hat man tagsüber seine Ruhe und kann guten, liebevoll gemachten Kaffee und frischen Minz-Ingwer-Tee genießen. Bei akutem Mittagshunger ist die Markthalle 9 nur einen Katzensprung entfernt. Wenn man abends das Freelancer-Leben mit ein paar Drinks begießen möchte, bleibt man einfach noch auf einen Gin Tonic oder Moscow Mule zu den ehrlichsten Preisen der Stadt – und Salzstangen gibt es auch noch umsonst dazu.

Daliahs Lieblingsbars in Berlin:

4

© Dinah & Daliah Hoffmann Stilvoll trinken in der Bar im Hotel am Steinplatz

Viele von euch werden bei dem Wort "Hotelbar" wohl eher zurückschrecken und auf den abgerockten Sohlen eurer Sneaker kehrtmachen. Nicht aber bei der Bar am Steinplatz. Allein schon die aufwendig gestaltete Tür, der wahrscheinlich schönste Bareingang Berlins, lockt an. Drinnen sorgen die Bartender*innen und das goldene Licht für Wohlfühlatmosphäre. 08/15-Cocktails und schnöseliges Publikum? Fehlanzeige! In der Bar gibt’s erstklassige alkoholfreie Drinks und Sneaker sind auch erlaubt.

5

© Lena van Ginkel Tolle Weine, wechselnde Kunst und leckeres Barfood in der Bar Normal

Dort, wo sich die Oderberger Straße und die Kastanienallee kreuzen, ist im Januar 2022 in das ehemalige Van Anh die Bar Normal eingezogen. Euch erwarten dort tolle, erlesene Weine aus Deutschland und Frankreich, Kunstwerke wechselnder Künstler*innen und raffinierte kleinere Bites, die euch entspannt durch die Getränkeauswahl begleiten. Wir können euch vor allem die Potato Tortilla mit Chili-Mayo und für Süßmäuler das Churro-Sandwich mit Eis empfehlen. Wer nach dem ein oder anderen Wein den Abend mit etwas Stärkerem beenden möchte, dem können wir den Mezcal Tonic oder einen klassischen Negroni ans Herz legen.

Maxi geht am liebsten hier her:

6
Moet Chandon labeled Champagne glasses filled with champagne

© Deleece Cook | Unsplash An der Champagner Bar im KaDeWe anstoßen

Wir lieben das KaDeWe und besonders gern sind wir in der 6. Etage, der Feinschmeckerabteilung. Wenn es etwas zu feiern gibt, treffen wir uns an der neuen Champagner Bar, der Kleinen Perle. Hier gibt es eine große Auswahl an Prickelndem. Hier wird einem nicht nur feinster Champagner serviert, man kann auch toll Menschen gucken und dann mit einem Schwipps weiter shoppen.

Marina trinkt gerne im :

7

© Thelonius Bar Cocktails genau so bestellen, wie man will, in der Thelonious Bar

In der Thelonious Bar geht es weniger aufgeregt, aber trotzdem hip zu. Ihrem Namensgeber, Thelonious Monk, hält die abendliche Playlist Treue und Betreiberin Laura Maria Marsueschke den Shaker in der Hand. Es gibt keine Karte und das ist gut so. Denn aus ihrem Shaker kommt ziemlich genau das, was man sich gewünscht hat. Zwischen sieben und zehn Euros kostet ein Drink, die schönsten Plätze sind die am Fenster zur Weserstraße.

Wiebkes Lieblingsbars sind:

8

© Wiebke Jann Feine Drinks in schummrigem Licht im TiER trinken

Wohl die bekannteste Bar in Neukölln ist das TiER an der Ecke Weserstraße/Fuldastraße, das meistens pickepackevoll von szenigem Publikum bevölkert ist. Nicht zu Unrecht, denn die Drinks hier sind super lecker und die Musik irgendwo zwischen David Bowie und Johnny Cash. Allgemein ist die Karte sehr gut zusammengestellt – und im Winter ist auch Glühwein to go dabei. Wer es ein bisschen ruhiger und preiswerter mag, der geht einfach über die Straße rüber ins Ä.

9

© Marit Blossey Täglich wechselnde Drinks in der Schwarzen Traube

Die Schwarze Traube ist eine der besten Bars in Kreuzberg und wurde nicht umsonst schon mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Die Bar wurde 2012 von Atalay Aktas und Yalcin Celik eröffnet und serviert seitdem fast täglich wechselnde Drinks, je nachdem, was es gerade an frischen Zutaten in der Markthalle Neun gibt. Hier ist es so gemütlich, dass alle Sitze auch fast immer besetzt sind. Ihr solltet also vorher reservieren.

Lisas Lieblingsbar ist die:

10

© Lugosi Bar | Facebook Bei gedimmten Licht leckere Drinks im Lugosi schlürfen

Das Lugosi ist mit cleaner Einrichtung, gedimmtem Licht und hochwertigen Drinks anders als die meisten Läden rund um die Reichenberger Straße. Wer in schöner Gesellschaft in schummrigen Licht an seinem Cocktail nuckeln will, ist hier genau richtig, allerdings solltet ihr auch das nötige Kleingeld mitbringen, denn Hochwertigkeit hat auch hier ihren Preis.

Insa ist oft im:

11

© Krass Böser Wolf Cocktail-Klassiker, Eigenkreationen und Glühwolf schlürfen am Krass Bösen Wolf

Hinter dem Namen Krass Böser Wolf verbirgt sich eine gemütliche und ziemlich gute Bar. Das Team ist immer gut drauf und gibt hervorragende Empfehlungen. Auch sonst haben die Jungs und Mädels echt was auf dem Kasten: Auf der Karte finden sich neben Cocktail-Klassikern wie Moscow Mule oder Gin Fizz auch viele Eigenkreationen mit hausgemachten Infusionen und Reduktionen sowie Highballs. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Shot "Giniwi", Gin mit gepresstem Kiwisaft? Oder einem Earl Grey Sour? Oder doch lieber ein Bier oder (Glüh-)Wolf zum Mitnehmen? Egal ob zum gemütlichen Feierabend, romantischen Date, Vorglühen oder für den Absacker – beim Krass Bösen Wolf kommen alle auf ihre Kosten.

Berliner Barszene

Tolle Bars in Kreuzberg
Egal ob ehrliches Herrengedeck, fancy Drinks oder klassische Whisky Sour: In Kreuzberg kann man sehr gut trinken.
Weiterlesen
Romantische Bars in Berlin
Wenn ihr Lust auf Kerzenscheinromantik und spitzenmäßige Drinks habt, seid ihr an diesen Adressen genau richtig.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!