11 Restaurants, in denen ihr richtig gut italienisch essen könnt

Die italienische Küche gehört zu unseren absoluten Lieblingsküchen. Zum Glück gibt es in Berlin wirklich tolle Restaurants, die typische Gerichte aus Bella Italia anbieten und unser Fernweh und Heißhunger auf die "cucina italiana" stillen. In diesem Guide haben wir echte italienische Lokale mit dem besten Essen in ganz Berlin zusammengestellt – von hausgemachter Pasta über Fine Dining bis hin zu italienischem Frühstück.

1

© Daliah Hoffmann Tolle italienische Küche im Lagalante genießen

In dem kleinen Restaurant Lagalante in Schöneberg gibt es große italienische Küche. Hier ist alles selbst gemacht, das gilt sowohl für die leckere Pasta als auch für die Cannoli. Seit Dezember 2017 serviert Chefkoch Antonio feinste italienische Küche auf Sterneniveau. Jeden Monat widmet er sich einer anderen Region Italiens. Wir sind große Fans vom Lagalante, sind hier regelmäßig zu Gast und jedes Mal begeistert von der Kochkunst. Wenn ihr italienische Küche mögt, dann werdet ihr es hier lieben.

2

© Daliah Hoffmann Italienische Küche und die leckersten Weine im MINE / WINE

Wer in Berlin auf der Suche nach einem wirklich guten und zugleich schönen Italiener ist, hat es nicht leicht. Seit 2017 gibt es aber zu unser aller Glück ein Restaurant, in dem wir unser Italienfernweh in Rotwein, Pasta, Trüffelbutter und Tiramisu ertränken können – das Mine Wine. Küchenchef und Restaurantbesitzer Mikhail Mnatsakanov bringt hier italienische Klassiker und leckere Eigeninterpretationen auf hübsche Teller. Unsere Favoriten: Die Tortelli mit Burrata und Trüffel, das Vitello Tonnato und der hauseigene Prosecco.

3

© Daliah Hoffmann Trüffelpasta, Fisch im Salzmantel und dolce vita im Ribaltone

Das Ribaltone am Viktoria-Luise-Platz in Schöneberg ist Hotspot und Geheimtipp zugleich. Ohne Reservierung geht in der gemütlich vollgestellten Osteria nichts, dennoch kennen viele Berliner*innen und Tourist*innen das italienische Restaurant nicht. Serviert werden norditalienische Gerichte, Pizza und Antipasti. Wir empfehlen euch die Specials von der Tageskarte, die je nach Saison und Jahreszeit wechseln. Besonders gut sind die Spaghetti mit Trüffel aus dem Parmesanlaib und die Calamari auf lauwarmen Linsensalat.

4

© Daliah Hoffmann Hausgemachte Pasta essen im Mani in Pasta Restaurant

Es gibt viele Gründe, warum wir die Markthalle Neun lieben. Einer davon sind die hausgemachten und leckeren Nudeln der gläsernen Pastamanufaktur Mani in Pasta, die es hier seit 2015 gibt. Im Februar 2020 haben die drei Betreiber Angelo, Gioacchino und Lorenzo nur ein paar Straßen weiter das Mani in Pasta Restaurant eröffnet. Hier bekommt ihr leckere hausgemachte Pasta in den verschiedensten Formen – und manchmal auch Farben – und vieles mehr.

5

© Wiebke Jann Italienischen Flair genießen im Barettino

Im Barettino gibt es italienische Köstlichkeiten, die in der kleinen Küche hinterm Holztresen frisch zubereitet werden. Der Brotteig wird mit Liebe geknetet und anschließend im Steinofen gebacken. Dazu gibt's Schinken vom Stück. Tagsüber wird hier köstlicher Kaffee getrunken und zur späteren Stunde leckerer Negroni. Beim Frühstück könnt ihr euch zwischen italienischen Platten mit Antipasti und italienischer Wurst und Käse entscheiden, oder ihr nehmt eines der leckeren getoasteten Panoni. Unsere Empfehlung: Das Panone Della Madonna und die vegetarische Frühstücksplatte "Paradiso Vegetariano". Samstags wird man auch des Öfteren mit kleinen Open-Air-Konzerten vor dem Laden überrascht. Barettino ist ein kleines, buntes Italien mitten im Reuterkiez.

6

© Rian Davidson Hochwertiges Fleisch und italienische Pasta im To The Bone

Bei To The Bone auf der Torstraße bekommt ihr moderne norditalienische Küche in stylischem Ambiente. Fleischkultur steht hier ganz klar im Mittelpunkt! Auf die Teller kommt hochwertiges Schweine- und Rindfleisch von Dario Cecchini, Hauptlieferant und Freund des Hauses. Das Restaurant ist bekannt für die verschiedenen Bistecca, die nach Gewicht und zum Teilen bestellt werden. Ihr könnt hier nicht nur gut essen, sondern auch leckere Drinks zu euch nehmen. An der Bar wird die italienische Aperitivo-Kultur gefeiert.

7

© Salumeria Lamuri Leckere Pasta und schöne Kacheln in der Salumeria Lamuri

Die Salumeria Lamuri bringt Italien nach Berlin, oder besser gesagt auf die Köpenicker Straße. In dem kleinen und wirklich schönen Lokal bekommt ihr leckere hausgemachte Pasta, italienische Delikatessen und Produkte wie Olivenöl und Wein. Mittags ist es hier proppenvoll, ein Geheimtipp ist das Lamuri schon lange nicht mehr. Hinter der Salumeria steckt übrigens die selbe Crew wie vom (leider geschlossenen) Da Baffi.

8

© Daliah Hoffmann Pizza und Pasta wie in Italien bei Malafemmena

Das Malafemmena ist ein Stück Italien in Berlin mit extrem (extrem!) guter Pizza. Der Rand ist fluffig, der Boden dünn und die sonstigen Zutaten wie Tomatensauce, Käse oder Gemüse erlesen. Alle Produkte kommen direkt aus Italien, von der Tomate bis zur Burrata. So muss neapolitanische Pizza schmecken – und genau so schmecken die Pizzen auch in Italien. Neben Pizza gibt es hier auch fantastische Pasta und frittierte Kroketten.

9

© LimaLima Feundlichkeit und Herzlichkeit im LimaLima

Das LimaLima vereint sämtliche Geschmäcker Neapels in einem Lokal, das geführt und gepflegt wird von dem Ehepaar Rosario und Daniela. Ihre Freundlichkeit und Herzlichkeit wird euch im Nu erobern sowie auch die mit großer Handfertigkeit zubereiteten Gerichte. Großartig sind die Parmigiana alla Melanzane (Auberginenauflauf) und die Paccheri (Hohlnudeln) alla Genovese. Auch der Fisch wird auf eine Weise zubereitet, wie man es nur beherrschen kann, wenn man am Meer aufgewachsen ist.

10

© Marina Beuerle Aperitivo wie in Italien in der La Premiata Ditta

In dem kleinen Restaurant La Premiata Ditta bekommt ihr nicht nur leckeren Spritz und einen original italienischen Aperitivo, sondern auch leckere Pasta und gute Weine. Hier wird nur mit den besten Zutaten aus Italien gekocht. Wer nur ein Glas Wein und etwas Salumi essen will, ist hier genauso gut aufgehoben wie diejenigen, die Lust auf einen Teller Pasta haben. Die Weinbar in der Kopenhagener Straße in Prenzlauer Berg musste leider schließen.

11

© Masaniello/Facebook Süditalienischer Charme im Masaniello

Unter den italienischen Restaurants, in denen man in Berlin essen kann, ist Masaniello mitunter am geschichtsträchtigsten, allerdings hat – trotz seiner Berühmtheit – weder die Qualität der Speisen, noch das Level an Freundlichkeit abgenommen. Das Innere des Restaurants hat einen typisch süditalienischen Charme und im Sommer könnt ihr eure Pizza auf der Terrasse essen.

Lust auf Pizza?

Neapolitanische Pizza
Was ist rund, außen fluffig, innen dünn und schmeckt gut? Richtig, neapolitanische Pizza! Wo ihr in Berlin die besten bekommt, verraten wir euch hier:
Weiterlesen
Vegane Pizza essen
Wenn ihr vegane Pizza essen wollt und Abwechslung zur "einfachen" Marinara braucht, schaut mal in diesen Läden vorbei:
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!