11 Berliner Restaurants, in denen ihr richtig gute Pizza bekommt

In den Poesienbüchern aus der Schulzeit haben bestimmt mehr als die Hälfte von uns unter "Lieblingsessen" fett PIZZA geschrieben. Und mehr als die Hälfte von uns würde das heute bestimmt immer noch tun. Wie gut, dass Berlin voll guter Pizzabäcker steckt und die nächste leckere Magherita nie weit entfernt ist. In diesen 11 Restaurants könnt ihr euren Pizzahunger auf jeden Fall gut stillen.

1

© Daliah Hoffmann Neapolitanische Pizza essen bei Vadoli

Im Vadoli bekommt ihr neapolitanische Pizza mit den besten Zutaten aus Bella Italia. Die Karte ist mit zehn Pizzen und fünf Salaten eher einfach gehalten, sich zu entscheiden fällt trotzdem schwer. Neben den Klassikern könnt ihr hier auch eine vegane Variante mit Oliven und Knoblauchpaste (hmm, Knoblauch!) essen und verdammt leckere weiße Pizzen. Der Teig ist 1A, der selbstgebaute Ofen sorgt dafür, dass sie super schnell fertig und der große Hunger damit schnell gestillt ist. Das Ganze könnt ihr auch zu Hause genießen, mit dem Versprechen, dass die Pizza genau so ankommt, als wäre sie eben erst aus dem Ofen gekommen. Lecker!

2

© Daliah Hoffmann Eine kurze Pizza Pause einlegen

Für einen Pizzasnack zwischendurch ist Pizza Pause bei der U-Bahnstation Boddinstraße eine heiße Nummer. Hier könnt ihr euch günstig ein Stück für den Weg mitnehmen und schnell merken: Der langweilige Name des Ladens wird der guten Pizza nicht gerecht.

3

© Daliah Hoffmann Grandiose, teigige neapolitanische Pizza im Standard

Wohl einer der meist gehypten Läden der Stadt und das auch noch völlig zurecht. Bei Standard bekommt ihr grandiose, teigige neapolitanische Pizza aus dem Kuppelofen. Der Laden ist minimalistisch und erinnert eher weniger an den Italiener de Vertrauens. Die Pizzen schmecken dafür aber genau wie in Italien, sind mit den besten Zutaten gemacht und belegt und stillen jedes Italien-Fernweh  – zumindest für einen Abend. Die Klassiker gehen immer, schaut aber auch mal auf die Specialskarte. Wenn ihr plant, hier am Wochenende essen zu gehen: unbedingt reservieren! Sonst steht ihr am Ende mitten in dem wartenden Grüppchen, das sich freitags und samstags immer im Eingangsbereich anstaut.

4

© Daliah Hoffmann Leckere Steinofenpizza im Francucci Ristorante

Auf dem Ku'damm überzeugt das Restaurant Francucci mit seiner dünnen Steinofenpizza. Der klassische Italiener ist genau gegenüber von der Schaubühne und damit für jeden, der schon mal verzweifelt Hunger vorm Theater hatte, sowas wie Pizza-Heaven.

5

© Zola In schöner Hinterhofatmosphäre essen und leckeren Rotwein im Zola trinken

Das Zola spart sich eine große Karte, hier geht es wirklich nur um die Pizza, um genau zu sein um neapolitanische Pizza aus dem holzbefeuerten Ofen. Nach 60 bis 90 Sekunden in der 485 Grad heißen Gluthitze ist die Pizza perfekt. Zusammen mit Freunden könnt ihr hier ganz wunderbar bei einer Flasche Rotwein in den Abend starten. Lockere Atmosphäre, junges Publikum.

6

© Kerstin Musl Leckere Margherita im Pepe Nero verschlingen

Bei Pepe Nero bekommt ihr Steinofenpizza mit dünnem – aber nicht zu dünnem – Boden. Der Rand ist nie verbrannt und knuspert genau richtig. Danach kommt im Grunde das Beste: die Tomatensoße. Sehr frisch, leicht süßlich. Hier kann man eine Margherita nicht nur aus finanziellen Gründen, sondern vor allem für den Geschmack essen. Weil: reicht.

7

© Daliah Hoffmann Sauerteigpizza essen bei Gazzo in Neukölln

Im September 2018 hat in Neukölln Berlins erste Sauerteig-Pizzeria eröffnet. Bei Gazzo wird mit einem Sauerteig auf Bio-Mehl-Basis gebacken. Der Teig fermentiert lange und wird so bekömmlicher. Auch sonst werden hier nur frische Zutaten und Produkte von hoher Qualität verwendet – wenn möglich auch lokal. Die Mozzarella und Büffelmilch kommen aus Brandenburg, die Tomatensoße wird aus italienischen Tomaten gefertigt (schmeckt man!), Salami und Schinken kommen von schwäbisch-hällischen Landschweinen oder von auserwählten Metzgern. Und für alle, die es gern ein bisschen schärfer mögen, gibt es zahlreiche Optionen, eure Auswahl noch feuriger zu gestalten. Die Pizzen werden bei 400 Grad gebacken, sind so außen schön knusprig und innen fluffig. Unbedingt probieren.

8

© Sophia Giesecke Die beste Pizza Berlins bei W Pizza

Seit W Pizza im Winter 2017 eröffnet hat, ist der Laden jeden Tag proppevoll. Der Teig ist ganz fluffig und hat eine ganz leichte Süße, was an den besonderen Kulturen liegt, die hierfür benutzt werden. Die Soße ist schön fruchtig und die Toppings fallen sehr üppig aus. Trotzdem stopft so eine Pizza nicht zu sehr, Pizzakoma fällt also aus. Besonders die Pizzen mit Stracciatella di bufala-Käse sind optisch und geschmacklich der absolute Hammer. Eine weitere Besonderheit ist der Teig mit Hanfsamen, was den Teig etwas grüner und etwas würziger macht. Wer mag, kann auch seine eigene Pizza zusammenstellen, auch vegan ist hier gar kein Problem.

  • W Pizza
  • Fuldastraße 31, 12045 Berlin
  • Montag – Donnerstag: 18–22 Uhr, Freitag: 18–23 Uhr, Samstag: 17–23 Uhr, Sonntag: 17–22 Uhr
  • Pizzen um die 10 Euro, Weed Dough kostet 2 Euro extra
  • Mehr Info
9

© Kerstin Musl Wahnsinnig leckere Pizza bei Pomodorino

Das Pomodorino, zu dem auch noch das Pasta-Restaurant Saporito nebenan gehört, schreibt von sich selbst, dass es die "beste Pizza in Friedrichshain" anbietet. Lecker ist es hier auf jeden Fall, die Besitzer aus Süditalien wissen, was sie tun. Hier schmecken eigentlich alle Sorten gut, aber unbedingt probieren solltet ihr mal die Pizza mit Oliven, Kapern, Oregano und Knoblauch.

10

© Daliah Hoffmann Pizza wie in Italien bei Malafemmena

Das Malafemmena ist ein Stück Italien in Berlin mit extrem (extrem!) guter Pizza. Der Rand ist fluffig, der Boden dünn und die sonstigen Zutaten wie Tomatensauce, Käse oder Gemüse erlesen. Alle Produkte kommen direkt aus Italien, von der Tomate bis zur Burrata. So muss neapolitanische Pizza schmecken – und genau so schmecken die Pizzen auch in Italien.

11

© Wiebke Jann Energiereserven mit Pizza und Foccacia auffüllen im Zio Felix

Das Zio Felix unweit des Tempelhofer Feldes ist der perfekte Ort, um nach einem Nachmittag im Freien wieder die Energiereserven vollzustopfen. Hier bekommt ihr in frecher Atmosphäre knusprig-dünne Pizza, Salate, Foccacia und Pasta (die aber mit der Pizza nicht ganz mithalten kann).

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!