Glutenfrei durch Berlin

Deutschland ist eine Brotnation, unsere Liebe zum Brot steckt quasi in unseren Genen. Menschen mit Zöliakie, also einer Glutenunverträglichkeit, können aber weder Getreideprodukte essen, noch beispielsweise Bier trinken – was wirklich sehr traurig ist. Essen gehen ist dann irgendwie immer schwer, wenn man nicht jede Woche Reis, Kartoffeln, Salat oder asiatisch essen möchte. Deswegen haben wir für euch einen kleinen glutenfreien Guide durch Berlin erstellt.

Was ist Gluten überhaupt?

Gluten ist ein Klebeeiweiß, das in den Samen vieler Getreide vorkommt. Das Eiweiß ist für den Backprozess essenziell, weil nach Zugabe von Wasser zum Mehl eine gummiartige Teigmasse entsteht. In Weizen, Dinkel, Roggen, Kamut, Emmer, Einkorn, Hartweizen, Hafer und Gerste ist Gluten enthalten. In Reis, Mais oder Kartoffeln dagegen nicht. Auf der Seite der Deutschen Zöliakie Gesellschaft gibt es eine Übersicht über glutenfreie Lebensmittel. Auch viele Mehle sind glutenfrei.

Glutenfrei in Berlin essen

1

Pizza bei Cielo di Berlino

Immer, wenn jemand vorschlägt, Pizza essen zu gehen, verziehe ich mein Gesicht zu einer traurigen Fratze und überlege mir, welcher Belag sich am besten zum Runteressen eignet. In der Pizzeria Cielo di Berlino bei der Yorckstraße gibt es täglich ab 16 Uhr Pizza, auch aus Buchweizenteig!

2

Paleo im Sauvage

Sich “Paleo” zu ernähren, bedeutet tatsächlich, sich steinzeitlich zu ernähren, das heißt mit Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüssen, Samen und Kräutern – also all dem, was den Steinzeitmenschen zur Verfügung stand. Es wird also auch weder mit Zucker, noch mit Getreide- und Milchprodukten gekocht. Das heißt, dass ihr im Sauvage, dem ersten Paleo-Restaurant der Welt, glutenfrei essen könnt. Jeden Sonntag gibt es außerdem einen komplett glutenfreien Brunch.

  • Sauvage
  • Winsstrasse 30, Berlin
  • Mittwoch – Freitag 18:00 – 23:45 Uhr, Samstag + Sonntag 11:00 – 15:00 Uhr, 18:00 – 23:45 Uhr
3

© Hanna Skoog Zwischendurch bei Aunt Benny

Im Aunt Benny kommen nicht nur die Kaffee- und Apple-Crisp-Pie-Liebhaber auf ihre Kosten. In dem gemütlichen Café wurde auch an die Allergiker gedacht, so dass man hier einige Zeit verbringen kann.

4

Cupcakes im Cupcake Berlin

Die Cupcakes im Cupcake Berlin sehen nicht nur schön aus, sie schmecken auch unglaublich lecker. Dazu gibt es fast alle Cupcakes auch als glutenfreie Variante. Einen Chai-Tee dazu und der Nachmittag ist gerettet.

5

Lunch und Abendbrot im Mio Matto

Das Mio Matto befindet sich direkt über dem Veganz-Supermarkt an der Warschauer Straße und ist dementsprechend auch der veganen Küche verpflichtet. Hier gibt es hochpreisigere Gerichte mit lokalen und saisonalen Zutaten, zudem können die Pizzen auch in einer glutenfreien Variante bestellt werden.

  • Mio Matto
  • Warschauer Str 33, Berlin
  • Mittwoch – Sonntag à la carte ab 17:00 Uhr | Freitag Businesslunch ab 12:00 Uhr | Samstag + Sonntag Brunch ab 10:00 Uhr
6

Frühstück und Lunch bei Funk You Natural Food

Im Funk You in Friedrichshain gibt es nicht nur eine große Auswahl an Salaten, Suppen und Smoothies, sondern auch alle Sandwiches als Maismehl-Variante.

7

Crêpes im Suzette Berlin

In der Crêperie Suzette gibt es ausschließlich glutenfreie Crêpes, herzhaft oder süß und ordentlich belegt. Dazu ein Glas Cider und der französische Abend ist perfekt.

  • Crêperie Suzette
  • Pappelallee 15, Berlin
  • Dienstag 18:00 – 23:00 Uhr | Mittwoch – Freitag 12:00 – 16:00 Uhr, 18:00 – 23:00 Uhr | Samstag + Sonntag 12:00 – 00:00 Uhr
8

© Julia Starck Bäckereien

Mittlerweile sind sogar die traditionellen Bäckereien auf den Zug aufgesprungen und bieten glutenfreie Backwaren an – die Kette Steinecke zum Beispiel. Ob eure Steinecke-Filiale Brote und Brötchen vorrätig hat oder ob diese bestellt werden müssen, solltet ihr vorher erfragen. Wer in Moabit wohnt, sollte mal in der Arminiusmarkthalle vorbeischauen, in der ihr euch beim Bäcker auch glutenfreies Brot und Brötchen vorbestellen könnt.

9

(Bio-)Supermärkte

In Bio-Supermärkten wie Bio Company, LPG Biomarkt, Biolüske oder denn’s Biomarkt könnt ihr nicht nur glutenfreien Pizzateig kaufen, sondern auch exotische Schnittchen, zum Beispiel aus Kastanienmehl. Auch in normalen Supermärkten wie Edeka, Rewe oder Kaisers, in denen man früher vergeblich nach glutenfreien Lebensmitteln suchte, gibt es heutzutage etliche davon. Reis- und Maiswaffeln eignen sich übrigens auch gut als Belaggrundlage für das Frühstück. Pro-Tipp: Reiswaffeln sind zehnmal leckerer als Maiswaffeln, schmecken ein bisschen nach Popcorn und die besten gibt’s bei Rewe.

  • schau bitte selbst
10

Drogerien

Dort, wo man es eigentlich nicht vermutet, gibt es oftmals eine größere Auswahl an glutenfreien Lebensmitteln als in den Supermärkten. Besonders einige große DM-Drogerien sind gut ausgestattet und bieten sogar glutenfreies Müsli an.

  • Drogerien
  • Berlin
  • Montag - Samstag: 08:00 - 22:00 Uhr

Wer sich ein bisschen in die Materie liest, dem fällt die Ernährung also auch ohne glutenhaltige Getreideprodukte relativ leicht. Und wer Salat mag und nicht unbedingt Vegetarier ist und dazu noch eine Laktoseintoleranz hat (Gott bewahre!), der kann sich ziemlich gut glutenfrei ernähren. Glutenfreies Mehl gibt es in den genannten Supermärkten und Drogerien, sodass ihr auch selber Brot backen oder Pfannkuchen/Crêpes machen könnt. Frl. Zucker hat auch schon komplett mehlfreie Cupcakes gebacken. Lecker!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!