Neu in Berlin – Corona-Edition: Diese Läden haben in den letzten Wochen eröffnet

Seit Oktober des vergangenen Jahres haben wir keine Neueröffnungen mehr gefeatured. Der Grund: Es haben sich mit Hinblick auf den bitterkalten Winter und sich damals schon abzeichnende erneute Verschärfungen der Corona-Regelungen kaum Gastronom*innen dazu entschlossen, etwas Neues zu eröffnen. Aber seit einigen Wochen merken wir: Da geht wieder etwas! Und deswegen wird es Zeit, euch endlich wieder mit den leckersten Neueröffnungen der Stadt zu versorgen. Von einer affenstarken Bäckerei in Neukölln über Pizza mit western standards bis hin zu Mini-Burgern in Mitte haben nämlich doch einige neue Konzepte dazu beigetragen, unsere kulinarische Berlin-Karte noch bunter zu gestalten. Yum!

1

© Marit Blossey Italienische Feinkost und Special-Eissorten bei Duo Sicilian Food Shop

Duo auf der Skalitzer Straße gehört definitiv zu unseren liebsten Eisdielen, umso mehr freuen wir uns, dass Besitzer Antonio direkt um die Ecke gleich einen weiteren Laden eröffnet hat. Bei Duo Sicilian Food Shop bekommst du sizilianische Feinkost wie Olivenöl, Caponata, Wein, Pistazien- oder Schwertfischpesto, aber auch selbst gemachte Pistazien-, Haselnuss- und Mandelcreme. Ein weiteres Highlight: Ihr bekommt hier seit Kurzem auch spezielle Eissorten, die es in der Eisdiele nebenan nicht gibt, zum Beispiel Bufala, Olio di Oliva, Tahini oder Tiramisú mit Pistazie. Viele der Special-Sorten sind auch vegan – und die Waffeln sind es, im Gegensatz zu denen im anderen Duo, übrigens auch.

2
Crackbuns Berlin

© Insa Grüning Bite-Size Burgers und Mochi Mochi Fries bei Crackbuns in Mitte verputzen

Die leckeren Sliders des neu eröffneten Crackbuns in der Auguststraße sind gerade in aller Munde. Zu Recht. Die kleinen Bite-Size Burgers sind nämlich wahnsinnig lecker und gehen einfach immer. Ihr könnt zwischen Crackbuns Sliders, Karaage Chicken Sliders oder Shrimp Gratin Sliders und Veggie Sliders wählen – alle Miniburger werden immer paarweise in 2er, 6er oder 12er Boxen angeboten. Dazu gibt es Mochi Mochi Fries (die sind fantastisch!), Salat oder andere Beilagen. Für die Süßmäuler unter euch gibt es übrigens auch fantastische French Toast. Auschecken!

3
Gorilla Bäckerei, Neukölln

© Marit Blossey Frische Croissants, Brot und Sauerteigbrötchen aus der Gorilla Bäckerei

Auf die Croissants, fertig, los! Im November vergangenen Jahres hat auf der Hermannstraße in Neukölln die Gorilla Bäckerei eröffnet und versorgt seitdem den Kiez mit frischem Brot, leckeren Sauerteigbrötchen und fantastischen Croissants. Alle, die akutes Fernweh nach Frankreich haben, sind hier goldrichtig. Die Croissants gibt's Plain, mit Rosinen und Mandeln – oder gefüllt mit Schokolade. Mehr ist in diesem Fall mehr. Ach und übrigens könnt ihr hier auch live beim Backen zuschauen.

4
Gambino's Pizza und Highballs, neapolitanische Pizza, Friedrichshain, Sonntagstraße

© Insa Grüning Neapolitanische Pizza bei Gambino's Pizza und Highballs bestellen

In der Sonntagstraße am Ostkreuz hat eine neue Pizzeria eröffnet – und was für eine. Bei Gambino's Pizza und Highballs bekommt ihr leckere neapolitanische Pizza, derzeit natürlich nur to go. Wenn der Lockdown vorbei ist, werden Toni und sein Team euch aber auch mit feinsten Highball Drinks an der Bar versorgen. Klingt nach einer super Mischung. Der Laden wird schön, das sieht man jetzt schon. Ach ja, das Wichtigste wollen wir euch nicht vorenthalten: Auf der Karte stehen Pizza Margarita, Marinana, Diavola, Parma oder Quattro Stagioni, Salsiccia & Friarielli und Pizza Speciale. Unbedingt ausprobieren!

5
SOFI, Mitte, Bäckerei, Sophie-Gips-Höfe

© Marit Blossey Frische Baguettes, fluffige Croissants und italienisches Focaccia bei SOFI

Es sind die kleinen Dinge: Zum Beispiel frisches, warmes Baguette mit der perfekten Kruste. Das bekommt ihr jetzt – neben fluffigen Croissants, bestem italienischem Focaccia und anderen Leckereien – in der SOFI Bäckerei in den Sophie-Gips-Höfen. Geöffnet ist zur Zeit mittwochs bis freitags von 7.30 bis 18.30 sowie am Wochenende von 8.30 bis 17.30 Uhr – es darf immer ein Haushalt im Laden sein, also schnappt euch eure*n Mitbewohner*in und schaut mal vorbei!⁠

6
Berlin, Mitte, Torstraße, Standard, Pizza, Restaurant von außen

© Marina Beuerle Saftige Pizza und Naturwein im Standard Window in Mitte

Wenn es auf der Torstraße nach richtig guter Pizza riecht, sind wahrscheinlich die Macher*innen von Standard Serious Pizza Schuld, die ihr für ihre traditionellen, neapolitanischen Kreationen mit herrlich leichtem und knusprigem Teig schon kennt und liebt. Saisonale Zutaten und immer neue, überraschende Variationen sind hier, na klar, Standard. Hinter von Graffiti beschmierten Scheiben warten im Standard Window neben saftigen Pizzen mit Büffelmozzarella, Prager Schinken und einer veganen Variante mit Gemüse, auch eine feine Auswahl an Naturweinen auf euch. Pizzafenster und Weinbar in einem – it’s a match.

7

© Maxi Stumm Frische Backwaren und andere Köstlichkeiten in Marie’s Café

Hinter einer alten Holzfassade im Prenzlauer Berg versteckt sich das gemütliche Café von Marie, in dem sie ihre Leidenschaft für das Backen nutzt, um euch mit ihren süßen Kreationen wie der Tarte au Chocolat, Carrot Cake und dem Grapefruit-Bun zu versorgen. Achtung Suchtpotenzial! Auch lecker und hausgemacht sind die Birnenmarmelade, das Granola und die herzhaften (veganen) Dips zum Brot von der Bio-Bäckerei Endorphina. Am Wochenende wartet ein Boozy Brunch mit Eggs Benedict und einem Breakfast Burger auf euch. Mit einem Kaffee von Zazza und ausgewählten Weinen kann man sich auf der Terrasse die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Day Drinking vom Feinsten.

8
Meier's Cafe, Mitte, Berlin

© Marina Beuerle Vietnamesischer Kaffee bei Meier’s in Mitte

Wer schon mal in Vietnam war, kennt ihn: den traditionell süßen Phin-Kaffee mit Kondensmilch. It’s a thing. Den gibt es jetzt auch einen Katzensprung von der Torstraße entfernt im Meier’s. Der Vietnamese Specialty Coffee schmeckt aber auch als Espresso, Cappuccino oder Filterkaffee. Die Bohnen bezieht das Meier's direkt von der LaViet-Rösterei aus dem Norden Vietnams. Dazu gibt es veganen Lemon Cake, Cookies und am Wochenende herzhaft gefüllte Bao Buns. Das Vietnam-Feeling könnt ihr euch in Form der Kaffeebohnen und des Phin-Equipments auch für zu Hause mitnehmen.

9

© Quasi Quasi | Foto: Oliver Zimmermann Italienische Pasta, Risotto und Muscheln im Quasi Quasi schnabulieren

Dort, wo früher das vegane Café und Deli White Crow war, ist jetzt ein italienisches Restaurant eingezogen, das auf den Namen Quasi Quasi hört. Das Crédo der Macher*innen: No Pizza, denn guess what, die italienische Küche hat weitaus mehr zu bieten. Freuen dürft ihr euch auf Caponata, gegrillten Radiccio, Rote-Beete-Risotto, Lasagne oder salzige Profiteroles. Derzeit bieten sie eine regelmäßig wechselnde Karte an, schaut also immer vorher einmal nach, und sucht euch was Leckeres aus. Und wer durstig ist, kann sich auch eine Flasche Wein dazu bestellen, die sind zwar nicht unbedingt aus Italien, aber andere Länder haben ja auch ziemlich leckeren Wein – Deutschland zum Beispiel.

10

© Daliah Hoffmann Im Western Standard frische, neapolitanische Pizza genießen

Die Gang des Standard möchte es wirklich wissen und baut sich sukzessive ein kleines Pizza-Imperium auf: Neben dem Pizza-Window in Mitte, eröffneten sie auch einen neuen Laden im Westen der Stadt, der passenderweise Western Standard heißt. Auch West-Berliner*innen dürfen sich jetzt auf leckere, fluffige, neapolitanische Pizza freuen, getoppt mit feinsten italienischen Zutaten und zubereitet mit ganz viel Amore. Der Laden ist ähnlich hübsch wie auch der in Prenzlauer Berg und kommt mit weiß gestrichenen Backsteinwänden, schönen Holzdielen und einer floralen Sitzbank daher. Wir können es kaum erwarten, endlich mal darauf zu sitzen und Pizza zu mümmeln.

11

© Svenja Stamme Zu schön zum Essen: Eclairs und Eis bei Canal Berlin

Das Auge isst ja bekanntlich mit. Daniella und Lupe vom Canal Berlin haben da aber fast schon ein bisschen übertrieben, denn ihre Eclairs sind so wunderschön, dass man sich eigentlich gar nicht traut, sie zu essen. Wagt man es doch, wird man jedenfalls nicht enttäuscht, sie schmecken nämlich noch besser als sie aussehen – ist das möglich? In ihrem zweiten Laden in der Linienstraße gibt es genauso wie in den Hackeschen Höfen zusätzlich zu den Eclairs auch Eis. Unser Favorit: Die Eiscreme Crema Canal mit Butterkaramell, Pistazie und einem Spritzer Zitrone. Bei den Eclairs können wir uns nur schwer für einen Favoriten entscheiden und nehmen am liebsten eine Box.

Kulinarische Osterspecials: 11 Feinschmecker-Menüs für die Feiertage
Egal ob 3-, 4- oder auch 5-Gänge; ob vegan, traditionell oder ausgefallen – eure Feinschmecker-Gaumen werden sich freuen.
Vergnügt weiterlesen
11 Cafés und Restaurants, in denen ihr saftige Grilled Cheese Sandwiches bekommt
Schnappt euch die dirty Variante der Stulle, get happy and say cheeeese
Vergnügt weiterlesen
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!