11 Läden in Wedding, in denen ihr lecker vegan essen könnt

Der Wedding ist kulinarisch zugegebenermaßen nicht unbedingt zugänglich. Wer hier hungrig ist, darf entweder nicht wählerisch sein und begibt sich in einen der zahlreichen Dönerläden oder man muss suchen – noch besser: sich auskennen. Wer sich auskennt, weiß dann nämlich, dass es eben doch einige leckere Spots im ewig kommenden Wedding gibt. Leckere (vegane) Dumplings von Han West beispielsweise oder fantastische neapolitanische Pizza bei Stranero. Wärmende Ramen bekommt man bei ULT Ramen und wisst ihr, was all diese Läden gemeinsam haben? Man kann hier easy vegan essen. Damit ihr im Wedding das nächste Mal zu den Wissenden gehört, wo es leckere vegane Spots gibt, solltet ihr euch diese Liste einmal genauer ansehen.

1

© Marit Blossey Leckere Dumplings und prall gefüllte Bao Burger bei Han West im Wedding futtern

Wer Dumplings sagt, muss in Berlin zwangsläufig auch Han West sagen, denn ganz ehrlich: An den Drei Engeln für Dumplings kommt nun wirklich niemand mehr vorbei, der*die was übrig hat für leckeres Essen. Die Dumplings und Bao Burger von Rui, Christopher, Valentin und ihrem Team gehören schon seit einiger Zeit zu unseren absoluten Lieblingen in der Stadt. Gut, dass es sie jetzt auch im Wedding gibt! Dort versorgen sie euch seit Januar 2022 mit (veganen) Dumplings u.a. mit Seitan-Schnittlauch-, Halumi-Zitronengras- oder Schwein-Schnittlauch-Füllung sowie Pork Belly Baos und Fu Baos mit knusprigem Tofu. Unsere Empfehlung: Bestellt euch eine Single Box, die enthält leckere Pommes, einen Bao und acht Dumplings, yum!

2

© Marina Beuerle Bei ULTramen Suppe schlürfen

Und wie der Wedding kommt: Seit Februar 2017 können wir hier nämlich auch bei ULTramen leckere Ramen schlürfen. Die Speisekarten, die die Form von Robotern haben, sind selbst gebastelt, die Tafeln handgeschrieben. Die Brühe kocht mindestens sechs Stunden und sogar die Nudeln werden selbst gemacht. Die Karte erweitert sich regelmäßig, die Ramen, die es natürlich auch vegetarisch gibt, werden immer verfeinert und schmecken wirklich fantastisch.

3

© Milena Zwerenz Im Grünen brunchen im MARS Küche & Bar

Im MARS vom silent green Kulturquartier sitzt es sich zwischen Friedhof und ehemaligem Krematorium besonders im Sommer schön, sei es zum Brunch mit Shakshuka und Strammer Max oder zum Lunch mit frischen und regionalen Zutaten. Wer es lieber süß mag, kann bei Kaffee, Kuchen und Tee die Ruhe genießen und einfach im Garten sitzen. Wir sind verliebt in das hübsche Café und die tolle Location.

  • MARS Küche & Bar
  • Gerichtstrasse 35, 13347 Berlin
  • Lunch, Montag – Freitag: 12–15 Uhr; Abends Snacks, Montag – Sonntag ab 17.30 Uhr | Brunc,h Samstag & Sonntag (+Feiertage): 10–15 Uhr; Café: 10–17 Uhr
  • Mehr Info
4

© Charlott Tornow Vegan-vegetarische Küche und Pizza im Sotto in Wedding

Lust auf Pizza, Focaccias, ausgefallene vegetarische Küche und gute Weine? Dann ab in den Wedding ins Sotto. Das Restaurant wird von einem italienisch-finnischen Paar betrieben und die Küchenchefin kommt aus Mailand – das sieht man auch auf der Speisekarte. Neben der fleischfreien italienischen Küche spielt Nachhaltigkeit im Sotto eine große Rolle, denn es wird lokal und saisonal eingekauft.

5

© Nora Tabel Teezeremonien und authentisches taiwanesisches Essen im Cozymazu

Seit August 2016 gibt es im Wedding das taiwanesische Teehaus Cozymazu, benannt nach der Schutzpatronin aller Küstenbewohner*innen rund um Taiwan, beglückt mit dem wohl besten Bio-Hochland-Oolong der Stadt und fantastischem, authentischem Essen.

6

© Kerstin Musl Leckere Eiscreme-Röllchen bei Delabuu im Wedding löffeln

Langsam aber sicher erobert Delabuu den Berliner Eis-Olymp. Insgesamt vier Filialen gibt es inzwischen, eine davon im Wedding. Hier wird der Eisröllchen-Trend aus Thailand zelebriert. Statt fertiger Eiscreme wird flüssige Eismasse nach eurem Geschmack – zum Beispiel Oreokekse mit Himbeer – auf eine bis zu -35 Grad kalte Platte gegeben und anschließend zu frozen Canneloni gerollt. Sind die Röllchen fertig, werden sie im Becher serviert – halten werden sie nicht lange, dafür sind sie nämlich einfach zu lecker.

7

© Nora Tabel Japan trifft Libanon trifft Schweden: Fusion-Küche im O-Slow im Wedding

Im Onigiri, Tabbouleh, Käse-Rolle und Nikujyaga aus Kartoffeln und Karotten. Das Ganze hat irgendwie Buffet-Charakter. Alles auf dem Teller funktioniert auch super einzeln und für sich gewürzt. Wir genießen jede geschmackliche Station und freuen uns über die Zusammenstellung. Und wir sind immer neugierig, wie die nächsten Gerichte sein werden, denn jeden Tag gibt’s hier im O-Slow was anderes auf den Teller. Langweile also ausgeschlossen! Alles ist mindestens vegetarisch, oft auch komplett vegan. Die lieben Leute richten aber auf Wunsch auch alles in vegan für euch her.

8

© Adrianna Calvo | Pexels Pancakes und Kuchen futtern im Café Largo

Aus dem Café Tassenkuchen wurde das Café Largo. Der Name ist neu, das Konzept ist größtenteils das gleiche. Amerikanische, vegetarische Gerichte, dazu Kaffee, Gebäck und ein Mittagstisch. Besonders beliebt sind die fluffig-leichten Pancakes, zu denen es ausreichend Ahornsirup gibt. Die Zutaten sind alle bio, der Kaffee fair gehandelt. Klingt super, nix wie hin!

9

© Charlott Tornow Bei Stranero beste neapolitanische Pizza futtern

Neapoletanische Pizza ist seit Jahren ein Renner auf Berliner Tellern und der Hype reißt auch erstmal nicht ab, denn die Pizza mit dem besonders dicken und leckeren Rand schmeckt einfach fantastisch. Besonders gut schmeckt sie bei Stranero, wo sie nicht nur klassisch als Margherita – oder fancy mit Büffelmozzarella – serviert wird, sondern auch mit Scarmoza und Salami. Vegane Optionen gibt's natürlich auch!

10

© Dragne Marius | Unsplash Ghanaische Küche und Kunst im Baobab erleben

Das Meet me by the Baobab Tree ist eine kleine Wunderkiste, denn hier könnt ihr lokale Kunst und Kunsthandwerk kaufen, aber auch hausgemachtes vegan-vegetarisches Essen genießen. Die Küche ist ghanaisch inspiriert und hat europäische Einflüsse. So wird beispielsweise Ofengemüse mit Tahini-Dressing serviert, aber auch ghanaischer Jollof-Reis mit Black-Eyed-Bohnen, Erdnusssoße und marinierten wie gebratenen Kochbananen oder ghanaisches Spinat-Curry mit Kartoffeln. Alle Eintöpfe und Suppen im Baobab sind übrigens vegan und glutenfrei, wenn nicht anders gekennzeichnet. Echte Faulis können sich das Soulfood übrigens auch nach Hause bestellen.

11

© Marit Blossey Komplett vegane koreanische Küche im Dal Tokki genießen

Wer im Wedding eine gemütliche Mittagspause verbringen will, dem*der empfehlen wir einen Abstecher ins Dal Tokki zu machen. Der komplett vegane, koreanische Laden hat zwar nur zum Lunch geöffnet, serviert dafür aber täglich frische und neukreierte Gerichte. Von Bibimbap über Puffer und gebratenes Gemüse mit Schwarze-Bohnensoße bis hin zu traditioneller Ddeok-Guk, einer Reiskuchensuppe, wird man hier vegan und günstig durch die koreanische Küche getragen.

Titelfoto: © Nora Tabel

Vegan durch Berlin

Vegan essen in Charlottenburg
Leckere Bowls, üppig belegte Stullen und wärmende Currys: In Charlottenburg könnt ihr ganz hervorragend vegan futtern.
Weiterlesen
Veganes Comfy Food in Berlin
Saftige Burger, cremige Mac & Cheese oder doch lieber ein Meatball Sub? In Berlin bekommt ihr diese Schätze auch vegan.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!