11 Serien-Highlights im Juni, die ihr nicht verpassen solltet

Von wegen Sommerloch. Serientechnisch hat der Juni es wirklich in sich. Mit dabei sind einige tolle Neustarts, aber auch ein paar Rückkehrer, auf die wir uns schon sehr freuen. Dann müssen wir eben tagsüber draußen am See chillen, abends in der Bar anstoßen und nachts Serien bingen. Was soll's, es gibt schließlich Schlimmeres! Das sind unsere 11 Serien-Highlights im Juni, die ihr nicht verpassen solltet. Viel Spaß!

1. Sweet Tooth

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

In eine fantasievolle und postapokalyptische Welt entführt uns ab dem 04. Juni die neue Serie "Sweet Tooth" auf Netflix. Darum geht's: Ein gefährliches Virus wütet in den Großstädten der Welt. Aus Angst vor Ansteckung und weil sein Sohn Gus als Hybrid aus Mensch und Hirsch geboren wurde, zieht sich ein Vater mit ihm zurück in die weiten Wälder des Yellowstone-Nationalparks. Am Ende werden sie dort zehn Jahre lang ohne Kontakt zur Zivilisation leben, denn ausgerechnet Gus gehört zu einer neuen Spezies, die von den Menschen für die Ausbreitung des Virus verantwortlich gemacht wird. Die Geschichte zeigt auffällig viele Parallelen zum aktuellen Weltgeschehen und der Corona-Pandemie, kann aber auch als Kommentar auf die Klimakrise, Fluchtbewegungen und Rassismus gelesen werden. Gedreht wurde "Sweet Tooth" aber schon 2019.

2. Genius: Aretha

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Aretha Franklins Musik ist weltberühmt, wir alle kennen ihre größten Hits "Respect" oder "A Natural Women", doch wie hat die Sängerin gelebt? Und was waren ihre größten Herausforderungen? Die von National Geographic produzierte Anthologie-Serie Genius stellt in ihrer dritten Staffel nach Albert Einstein und Pablo Picasso nun die "Queen of Soul", Aretha Franklin, in den Fokus und skizziert darin ihr ruhmreiches Leben. Es ist auch die Biografie einer Frau, die mit zwölf Jahren sehr früh Mutter geworden ist und sich zeitlebens von den dominanten Männern in ihrem Leben – vom eigenen Vater über den Ehemann bis hin zu ihrem Produzenten – versuchte unabhängig zu machen. Die acht Folgen "Genius: Aretha" sind ab dem 04. Juni bei Disney+ zu sehen. Einschalten!

3. Exit

Bei ZDFneo startet am 05. Juni die norwegische Dramaserie "Exit", die in das High-Society-Leben der vier befreundeten Investmentbänker Adam, William, Henrik und Jeppe eintaucht. Ein scheinbar luxuriöses Leben, das sich nach und nach aber in eine perfide Parallelwelt verwandelt, die ausschließlich von Narzissmus, Drogen, Sex und Gewalt bestimmt wird. Bald droht ihnen alles aus dem Ruder zu laufen, die anfängliche Flucht aus dem Alltag wird zu einer reellen Gefahr ihrer Existenzen. Wie konnte das passieren und wann ist den vieren eigentlich ihre Moral abhanden gekommen? Die Serie basiert übrigens auf zahlreichen geführten Interviews mit norwegischen Börsenmakler*innen und deren Umfeld aus dem Jahr 2017.

4. Lupin

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit der französischen Eigenproduktion "Lupin" hat Netflix Anfang 2021 einen überraschenden Erfolg gelandet. Jetzt kommt ein zweiter Teil um den Meisterdieb Assane Diop, gespielt von dem großartigen Omar Sy, in dem es natürlich wieder um einen spektakulären Raubfall geht. Während Diop in den ersten fünf Episoden den Tod seine Vaters zu rächen versuchte – was nebenbei erwähnt seine Familien zerstört hat –, muss er nun neue Pläne schmieden und bringt sich damit einmal mehr selbst in Gefahr. Die neuen Folgen von "Lupin" laufen ab dem 11. Juni bei Netflix. Wir freuen uns schon!

5. Home before Dark

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

In der Mystery-Serie "Home Before Dark" steht das neunjährige Mädchen Hilde im Zentrum, die mit ihrem Vater von Brooklyn in ein kleines Städtchen am See namens Erie Harbor zieht, in dem ihr Vater aufgewachsen ist. Ihre Neugier führt sie auf die Spur eines ungelösten Mordfalls, den alle Stadbewohner*innen – inklusive ihrem Vater – vertuschen möchten. Die Serie wurde von den Berichten und Recherchen der jungen Investigativjournalistin Hilde Lysiak inspiriert, die tatsächlich im Alter von neun Jahren einen Mord in ihrer Heimststadt Selinsgrove in Pennsylvania aufklären konnte. Ihre Recherchen veröffentlichte sie später in ihrer eigenen Zeitung Orange Street News. "Home Before Dark" könnt ihr ab dem 11. Juni bei Apple TV+ schauen.

6. Love, Victor

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Yes! Alle, die den Film "Love, Simon" mochten und ganz verzückt von der darauffolgenden Serienadaption "Love, Victor" waren, die allerdings eine ganz eigene Geschichte erzählt, dürfen sich jetzt auf die zweite Staffel der LGBTQI+-Serie freuen. Am Ende der ersten Staffel gab es einen Cliffhanger: Nachdem Victor sich über seine sexuelle Orientierung klar geworden ist, outet er sich endlich vor seinen recht konservativen Eltern. Was wir nicht mehr erfahren haben ist aber, wie seine Eltern darauf reagiert haben. Ihr wisst also, worauf ihr euch in den neuen Folgen einstellen könnt. Zu sehen ist "Love, Victor" ab dem 18. Juni wieder auf Disney+.

7. Elite

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Intrigen, Liebe und Eifersucht – drei ziemlich gute Zutaten, wenn man Zuschauer*innen bei Laune halten will. Die spanische Netflix-Produktion "Elite" hat all das zu bieten und hat das inzwischen bereits in drei Staffeln bewiesen. Jetzt kommt die vierte und im Mittelpunkt steht eine Privatschule, die Kindern von sehr reichen und einflussreichen Eltern vorbehalten ist, an der es aber immer wieder zu Streit und Gewalt kommt. Ab dem 18. Juni geht es los, den Trailer könnt ihr euch schon vorab reinziehen:

8. It’s a Sin

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Sehr vielversprechend klingt der Serienneuzugang "It’s a Sin", der ab dem 20. Juni bei Starzplay zu sehen ist. In Russell T Davies' Serie stürzen sich die Freunde Ritchie, Roscoe und Colin in das Londoner Nachtleben der frühen 1980r Jahre. Endlich raus bei den Eltern, endlich Freiheit, endlich Leben. Es herrscht Aufbruchstimmung! Doch über der blühenden Zukunft der Jugendlichen schwebt ein Schatten, denn die Aids-Krise triff Großbritannien zu dieser Zeit hart. Eine Serie, die uns mit den schlimmen Auswirkungen des HIV-Virus konfrontiert, aber auch von Freundschaft, dem Erwachsenwerden und Wahlfamilien handelt. Schauen wir uns definitiv an!

9. The Pier

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

In der ARD-Mediathek könnt ihr ab dem 23. Juni "The Pier" streamen. Die Hauptrolle spielt die Architektin Alejandra Leyva, die gerade einen Auftrag für den Bau eines millionenschweren Wolkenkratzers erhalten hat. Gerade jetzt kommt ihr Mann Oscar mit einem Kinderwunsch um die Ecke. Doch dann wird ihr Mann plötzlich nachts tot aufgefunden. Was ist passiert? Alex erfährt allmählich, dass ihr Mann ein Doppelleben führte, sogar bereits ein Kind mit einer anderen hat. Sie will herausfinden, wer die andere Frau ist, was in der Nacht von Oscars Tod passiert ist und wer ihr Mann eigentlich war.

10. Solos

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Autor und Regisseur David Weil hat für seine Serie "Solos" bekannte Schauspieler*innen wie Helen Mirren, Morgan Freeman und Anne Hathaway vor die Kamera geholt und lässt sie dort sehr gut einstudierte Monologe erzählen. Mal sitzen sie allein da, mal zu zweit im Zwiegespräch. Alle sieben Episoden spielen in der Zukunft, genauer gesagt in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend lässt Weil die Protagonist*innen auch über ziemlich abgefahrene Zukunftsperspektiven schwadronieren – über ein Leben in absoluter Einsamkeit und gestohlene Erinnerungen auf Chipkarten zum Beispiel. Erinnert uns ein bisschen an die Dystopien von "Black Mirror". Wer auf sowas steht, sollte hier mal reinschauen. Läuft ab 25. Juni bei Amazon Prime.

11. Sex/Life

COURTESY OF NETFLIX © 2021

Die gute alte Dreiecksbeziehung gibt ja immer wieder genügend Film- und Serienstoff her, so auch in diesem Fall. Mit "Sex/Life" bringt Netflix am 25. Juni eine neue Serie an den Start, die aber vor allem den Blick auf die weibliche Identität und Lust in solchen Konstellationen wirft. In der Serie geht es um Billie, die als Hausfrau und Mutter in der Vorstadt wohnt, aber eigentlich ziemlich erschöpft und gelangweilt ist von ihrem Leben. Früher war sie wild und gefährlich, hat mit ihrer besten Freundin Sasha New York City unsicher gemacht. Auf diese Zeit blickt sie nostalgisch zurück und beginnt deshalb, Tagebuch zu schreiben. In ihren Einträgen spielt auch ihr Ex-Freund Brad eine wichtige Rolle, über den sie nie wirklich hinweg gekommen ist. Eines Tages findet ihr Mann das Tagebuch. Was bedeutet das nun für ihre Beziehung? Und wie geht diese Ménage à trois zwischen Billie, ihrem Mann und dem Tagebuch nun für alle aus?

Noch mehr Serienstoff

11 Krimi-Reihen in den ARD- und ZDF-Mediatheken, die wirklich sehenswert sind
Wer genauso gerne Krimis schaut wie wir, der*die wird auf dieser Liste von sehenswerten Krimi-Reihen, die ihr in den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen sehen könnt, fündig.
Weiterschauen:
11 Serien aus den ARD- und ZDF-Mediatheken, die wirklich sehenswert sind
Damit ihr gleich wisst, was sich wirklich lohnt, haben wir für euch 11 Highlights aus den ZDF- und ARD-Mediatheken zusammengestellt, die absolut sehenswert sind.
Weiterschauen:
Sags deinen Freunden: