11 Serien-Highlights im April, die ihr nicht verpassen solltet

© Netflix

Na, so wie die Lage sich aktuell entwickelt, werden wir in den nächsten Wochen wohl noch viele Abende zu Hause auf dem Sofa verbringen. Und der April, der macht ja wettertechnisch bekanntlich ohnehin, was er will. Alles kein Problem, die Streaming-Dienste haben natürlich längst für Nachschub gesorgt und kredenzen euch auch für diesen Monat wieder viele Neuzugänge, die sich lohnen. Wir haben schon mal durchgeschaut: Das sind unsere 11 Serien-Highlights im April, die ihr nicht verpassen solltet.

1. Der große Fake – Die Wirecard-Story

Die im vergangenen Jahr aufgeflogenen Bilanzfälschungen des Münchner Unternehmens Wirecard gehören schon jetzt zu den größten Finanzskandalen, die die Welt je gesehen hat. Es war also durchaus klar, dass sich das TV- und Filmgeschäft auf den Stoff stürzen wird, um den schier unglaublichen, aber reellen Machenschaften des Finanzdienstleisters im wahrsten Sinne des Wortes ein filmreiches Vermächtnis zu hinterlassen. Den Anfang macht der "Der große Fake – Die Wirecard-Story" mit Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle. Das Dokudrama um Betrug, Geldgier und nicht zu überbietende Skrupellosigkeit ist seit dem 31. März bei TV NOW zu sehen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Baghdad Central

Bei arte startet am 01. April die sechsteilige Dramaserie "Baghdad Central", die im Jahr 2003 nach dem Sturz Saddam Husseins in der irakischen Hauptstadt spielt. Während die Lage zu dieser Zeit alles andere als übersichtlich ist, wird der Polizist Muhsin al-Khafaji von seinem Schwager gebeten, seine verschwundene Nichte zu suchen. Doch Mushin hat selbst eine kranke Tochter, die er beschützen muss. Weil er aber herausfindet, dass hinter dem Fall mehr als nur ein vermisstes Kind steckt und er obendrein auch noch vom US-Militär verwechselt wird, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich von diesem rekrutieren zu lassen und den Fall zu übernehmen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Die Schlange

Die wahre Geschichte um den französischen Verbrecher und Serienmörder Charles Sobhraj, der in den 1970er Jahren durch seine Jagd auf Tourist*innen in Südostasien bekannt wurde, ist jetzt verfilmt worden. Die Miniserie "Die Schlange" erzählt von einem Kriminellen, der der Polizei dank seiner Wandelbarkeit und Tricks immer wieder entkommen konnte. Selbst während er Haftstrafen im Gefängnis absaß, konnte er seine kriminellen Taten weiterführen. Wie ihm das gelang? Seht ihr ab dem 02. April bei Netflix.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Schnelles Geld

In der schwedischen Thriller-Serie "Schnelles Geld" steht die Protagonistin Leyla im Mittelpunkt. Leyla ist alleinerziehende Mutter und möchte sich in der Start-up-Szene in Stockholm beweisen. Vor allem möchte sie Erfolg haben – koste es, was es wolle. Dabei verliert sie aus dem Blick, dass sie zusehends in kriminelle Machenschaften verwickelt wird, was zu etlichen Problemen in ihrem Privatleben führt. Wo hört Loyalität auf? Und welchen Preis sollte man für Erfolg und das schnelle Geld bezahlen? Zu sehen ab dem 07. April auf Netflix.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. Doktor Ballouz

Ab dem 08. April läuft die neue Serie "Doktor Ballouz" im ZDF, in der Mediathek sind alle Episoden bereits vorher abrufbar. Dr. Amin Ballouz arbeitet als Chefarzt und Chirurg in einer kleinen Klink in der Uckermark, einer eher strukturschwachen Gegend Nahe der polnischen Grenze. Dr. Ballouz ist ein sympathischer Kauz, der als junger Mann aus seiner Heimat fliehen musste, überzeugt (knittrige) Trenchcoats trägt, Trabbi fährt und seinen Beruf liebt, was sich vor allem in den liebevollen und intensiven Behandlungen seiner Patient*innen ausdrückt. Aber er wird auch immer wieder von seiner Vergangenheit eingeholt.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. The Nevers

Science-Fiction- und Mystery-Fans sei die neue Produktion "The Nevers" empfohlen, die am 12. April bei Sky startet. Im Fokus steht eine Gruppe viktorianischer Frauen, die sich "die Berührten" nennt und deren Mitglieder plötzlich über sehr ungewöhnliche Fähigkeiten verfügen, die sie (logisch!) gegen ihre Feind*innen einsetzen sollen. Manche machen das äußerst charmant, andere wiederum nicht, wie ihr sehen werdet. Gemeinsam ist allen Frauen, dass sie eine Mission verfolgen, die die Welt, so wie wir sie kennen, grundlegend verändern könnte. Sie wollen nämlich Platz für diejenigen schaffen, die diesen in der Geschichte bisher nicht bekommen haben.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Strange Angel

Los Angeles in den 1930er Jahren. Jack Parson arbeitet tagsüber als Hausmeister in einer Chemiefabrik. Sein eigentlicher Traum ist es, zukünftig Raketentechnologien zu entwickeln. Sein Plan, das zu schaffen, ist brillant. Doch Jack hat auch eine undurchsichtige, ja mysteriöse Seite. Nachts nimmt er unter Begleitung des Okkultisten Aleister Crowley an magischen Sexritualen teil. Was steckt dahinter? Und wieso tut er das? Antworten gibt's ab dem 15. April, wenn die Serie mit dem passenden Titel "Strange Angel" bei Joyn+ zu sehen ist.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. Para – Wir sind King

Kids, eine neue Berlin-Serie von den Macher*innen von "4 Blocks" ist am Start. "Para – Wir sind King" spielt in Wedding, wo die vier Freundinnen Fanta, Hajra, Rasaq und Jazz aufgewachsen sind. Die haben zwar alle große Träume, so richtig rosige Zukunftsaussichten haben sich bisher aber noch nicht aufgetan. Bis sie einen zufälligen Fund machen und plötzlich auf 'ne Menge Cash und bessere Perspektiven hoffen. Neben einer Menge Spaß, den die Girls haben, werden die Freundschaften aber auch immer wieder auf die Probe gestellt. Klingt gut? Dann schaltet ab dem 22. April auf TNT Serie ein.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. Shadow and Bone - Legenden der Grisha

Wer sich für "Game of Thrones" oder "The Witcher "begeistern konnte, dem*r wird die neue Netflix-Produktion "Shadow and Bone - Legenden der Grisha" vielleicht ebenfalls gefallen. Im Mittelpunkt der Fantasy-Serie steht die Kartografin Alina, die während ihrer Zeit in der Armee bemerkt, dass sie übernatürliche Kräfte besitzt. Also wird sie daraufhin zur Magierin ausgebildet und soll das Land vor dunklen Mächten beschützen. Vom Guten angetrieben, weiß sie aber irgendwann überhaupt nicht mehr, wem sie auf ihrer Mission noch vertrauen kann, wer zu den Guten oder Bösen gehört. Ab dem 23. April bei Netflix.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. A Teacher

In "A Teacher" geht es um eine Romanze zwischen Claire und Eric. Sie ist Lehrerin an einer High School in einem kleinen Vorort von Texas, er ist ihr Schüler. Ihr ahnt wahrscheinlich schon, was jetzt kommt: Aus einem anfänglichen Flirt zwischen den beiden wird Leidenschaft. Aus Leidenschaft wird eine Beziehung. Die Grenze ist überschritten. Es dauert nicht lang, bis die ersten Freund*innen und die Familien von der verbotenen Romanze mitbekommen – keine ganz leichte Situation. Die Miniserie mit insgesamt zehn Folgen ist ab dem 23. April bei Disney+ zu sehen und mit einigen bekannten Gesichtern aus Serienhits wie "The Sinner", "Charmed" oder "Ozark" besetzt.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Grey's Anatomy

Staffel 17. Die siebzehnte Staffel (!). Kennt ihr eine Serie, die sich länger am Markt gehalten hat als "Grey's Anatomy"? Also uns fällt da auf Anhieb keine ein. Der Wahnsinn. Ab dem 21. April könnt ihr die neuen Folgen bei Joyn und Disney+ streamen, eine Woche später, ab dem 28. April, auch im Free TV bei ProSieben. Klar, der Krankenhaus-Alltag um die jungen Ärzt*innen ist immer turbulent, diesmal wurden aber auch aktuelle Entwicklungen wie "Black Lives Matter" und sogar die Corona-Pandemie aufgegriffen. Außerdem müssen wir kurz spoilern: Es soll wieder eine Hauptfigur sterben und – say whuat? – McDreamy soll ein Mini-Comeback haben. Wir sind gespannt – und nun ja, unser Guilty Pleasure kennt ihr jetzt auch.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Noch mehr Streaming-Tipps:

11 deutsche Komödien, die wirklich sehenswert sind
Für alle, die dem leichten Humor von Schweiger und Co. nichts abgewinnen können, haben wir hier 11 deutsche Komödien, die ohne Honig im Kopf auskommen.
Weiterlesen:
11 historische Dokus über das Leben in Berlin
Berlin ist gerade aus geschichtlicher Sicht so vielfältig, dass sich weitere Blicke in die Vergangenheit lohnen.
Weiterlesen
Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: