Richtig guter Fang: 11 Orte, an denen ihr leckere Fish & Chips bekommt

Was ist besser als frittierte Kartoffelstäbchen? Frittierte Kartoffelstäbchen mit frittiertem Fischfilet. Seebär*innen unter euch wissen von welcher doppelt frittierten Kombination die Rede ist: We're talking about Fish & Chips. Viele Läden bringen mit dem britischen Klassiker ordentlich Küstenfeeling in die Hauptstadt. Der Snack, der typisch mit Erbsenbrei und ordentlich Essig serviert wird, schmeckt nicht nur bei regnerischem Wetter, sondern entpuppt sich auch als idealer Snack bei Sonne. Dazu passt dann sowohl ein frisches Bier als auch ein spritziger Cider. Egal ob ihr euch für die klassische Variante oder den mediterranen Style entscheidet, an diesen 11 Orten gibt es leckere "Fish & Chips"-Variationen. Alles in Butter auf'm Kutter sozusagen.

1

© Seb Reivers (Vegane) Fish & Chips knuspern und Cidre trinken bei Freddy Fey’s Fish & Fries

Wer auf den Geschmack von frittiertem Fisch und Pommes steht, der sollte in Kreuzberg bei den Jungs und Mädels von Barkin Kitchen einen Stopp einlegen. Nachdem Köhler, Rotbarsch, Kabeljau oder vegane Algen in einer Bierteig-Panade gebadet haben, landen sie bei Freddy Fey’s Fish & Fries in der Fritteuse. Das Ergebnis sind knusprige Snacks, zu denen hausgemachte Pommes und typischer Erbsenstampf serviert werden. Super lecker dazu schmecken die natürlichen Cidres von Apfelkind, denen knackige Äpfel aus Brandenburg ihren Geschmack verleihen. Die ultimative (Erd)Apfelkombi ist der optimale Sommersnack für Fischliebhaber*innen und Veganer*innen.

2
Landwehrkanal

© Wiebke Jann Auf einem Schiff essen bei Van Loon

Mittagstisch mal anders. Im Urbanhafen auf einem Dampfer. Es gibt jeden Tag ein anderes Menü zu einem unschlagbaren Preis von 7.50 Euro. Man kann zwischen einem vegetarischen oder einem fleischigem Hauptgericht auswählen. Und während man isst, sieht man aufs Wasser und kann die Schwäne beobachten. Super romantisch alles und als Zuckerl obendrauf gibt es eine Mittagstisch-Bonuskarte: 9 x Mittagstisch essen – 1 x Mittagstisch gratis. Na wenn das mal keine Motivation ist! Bis man wieder auf dem Schiff zum Beispiel die leckeren Fish & Chips schlemmen kann, gibt es alle Leckerei to go am Float-In-Kiosk.

3
Kreuzberg, Marktlokal, Markthalle

© Marina Beuerle Saisonal und regionale Küche sowie selbst gebrautes Bier im Marktlokal genießen

Das Marktlokal in der Markthalle Neun in Kreuzberg hat eine über 100 Jahre alte Tradition. Das junge Team haucht den geschichtsträchtigen Räumen mit hohen Decken und einem Gewölbekeller, der schon einiges erlebt hat, neues Leben ein. Das frische Gemüse der Markthalle landet in saisonalen und bunten Kreationen auf den Tellern und kommt mit selbst gebrautem Heidenpeter's Bier auf die großen einladenden Tische. Zum Absacker geht's dann in die Bar unter dem Restaurant, wie praktisch. Das Marktlokal verspricht gesellige Abende in lockerer Atmosphäre. Aktuell gibt's Blumenkohl oder Cordon Bleu im Brötchen, knusprige Fish & Chips und verboten gute Chili Cheese Fries auf die Hand.

4

© Victor Redman Fish and Chips knuspern im Fischladen

Der Fischladen ist die Anlaufstelle für frisch zubereitete Fischspeisen in Berlin. Neben einer reichlichen Auswahl an Fisch zum Mitnehmen bietet das Geschäft auch einen täglich wechselnden Mittagstisch – und die vielleicht authentischsten Fish & Chips der Hauptstadt. Hier werden die Fischfilets in einem englischen "Standard Gold"-Teig frittiert und mit dick geschnittenen, englischen Fritten in einer britischen Tageszeitung serviert. Dazu gibt’s englischen Malzessig. Britischer wird’s nicht mehr.

5

© Rebecca Hoffmann Ausgefallene Seafood-Kreationen beim Fish Klub in der Wilma Shoppen Markthalle

Nach dem Stand in der Markthalle Neun, beglücken uns die Macher*innen vom Fish Klub Berlin auch in Wilma Shoppen mit feinsten Seafood-Kreationen. Dabei lassen sie sich immer Neues einfallen: Fish Burger, Tuna-Tataki, Flatbread mit Sardinen und Joghurt und ein absolutes Highlight am Samstag, die Deluxe Fish & Chips mit Meeresfrüchten. Als Schwester des Oyster Klub werden natürlich auch Austern kredenzt, frisch von der Atlantikküste.

6

© Atlantik Fischladen | Facebook Seafoodliebe im Atlantik Fischladen

Bei so viel frischem Fisch könnte man meinen, die Potsdamer Straße liegt am Meer. Das kleine Restaurant kann zwar nicht mit Ambiente und stilvoller Einrichtung punkten, dafür aber mit richtig gutem Essen. Ab zur Theke, Fisch aussuchen, den Köchen ihr Handwerk überlassen und genießen. Kross gebraten mit hauchdünner Panade, im Ganzen oder als Fischsuppe – egal wie, alles schmeckt. Für Seafood-Liebhaber*innen ist das Atlantik ein Paradies. Auf eins müsst ihr euch hier gefasst machen: Anstatt Meeresrauschen gibt's hier laute türkische Musik auf die Ohren.

7

© Marina Beuerle Einen guten Fang machen mit frischem Fisch in der Fischfabrik

Wie frisch vom Kutter: Der kleine Laden in der Danziger, in dem täglich frischer Fisch über den Tresen gereicht wird, versetzt euch direkt an die Küste. In der Fischfabrik gibt es Klassiker aus den Weltmeeren von Fisch über Krusten und Schalentieren. Ohne viel Schnickschnack kann man hier bunte Fischplatten, Fischburger mit Bratkatoffeln, Fish & Chips mit dicken Pommes oder Sushi schnabulieren. Egal für was ihr euch entscheidet, hier macht ihr immer einen guten Fang.

8

© Max Müller Flusskrebse aus dem Tiergarten bei Fisch Frank genießen

In Sachen Fisch vertrauen die Spandauer*innen einem Flensburger. Inhaber und Namensgeber Frank und sein Team bringen leckeren Fisch auf den Tisch – vom klassischen Heringstopf bis zu Flusskrebsen aus dem Tiergarten, die erst als Plage und mittlerweile als Delikatesse gelten. Sechs Krebse samt Salatbouquet und Brot mit Aioli-Dip kosten knappe 10 Euro. Das kann sich sehen lassen! Doch auch all diejenigen, die sich nicht auf Experimente einlassen wollen, kommen in dem bodenständigen Restaurant auf ihre Kosten. Wir wär's mit klassisch Fish & Chips? Zumal der Service wirklich zuvorkommend ist und hilfreiche Tipps zum Verzehr selbst schwierig zu verzehrender Krustentiere gibt.

Hinweis: Aktuell ist Fisch Frank aufgrund der Pandemie geschlossen. Auf der Website findet ihr alle Infos, sobald der kleine Laden wieder geöffnet hat.

9

© Gary Moreton Jones Martitime Küche und leckere Fischbrötchen im Fischschuppen

Im Fischschuppen werden alle Freund*innen der maritimen Küche glücklich. Der frische Fisch findet sich in leckeren Gerichten wie Pasta mit Garnelen oder norwegischem Fjordlachs und jeglichem Fischfilet vom Grill. Für den schnellen Hunger gibt es leckere Fischbrötchen und Fish & Chips auf die Hand. Richtig cool: Ihr könnt das Fischfilet selbst aussuchen. Seelachs, Kabeljau oder doch die frittierten Tintenfischringe? Schmeckt alles super. Vor allem mit einem waschechten Störtebeker Küstenbier dazu.

10

© Anna Rose Feinste Delikatessen im Rogacki

Das Rogacki ist eine kulinarische Institution des Berliner Westens und schmackhaftes Zwitterwesen aus Stehimbiss und Delikatessenhandel. Zwischen Pommes und Currywurst, Austern Und Fish & Ships, Rinderzunge oder Klopsen, Bratkartoffeln und Suppe ist sicher auch was für Vati und Mutti dabei.

11

© chuttersnap | Unsplash Fisch essen in Ergüns Fischhütte

Ergüns Fischhütte ist ein kleiner, unscheinbarer Insider, der es in sich hat. Direkt unter den Moabiter S-Bahn-Gleisen befindet sich das heimelige und familiäre Wohnzimmerrestaurant von Ergün, der hier frischen Fisch aus der Türkei brät, kocht und frittiert. Spontan vorbeizukommen wird schwierig, da das Restaurant aufgrund seiner "Größe" meistens schnell voll ist. Reserviert besser vorher!

Mehr frittiertes Vergnügen

11 Läden in Berlin, in denen ihr richtig gute Pommes bekommt
Pommes sind mal dick, mal dünn, mal saftig, mal knusprig, mal aus normalen oder aus Süßkartoffeln, aber immer lecker.
Weiterlesen:
11 Spots für saftiges (veganes) Fried Chicken
Die frittierten Leckerbissen sind wahre Verwandlungskünstler und schmecken in vielerlei Kombinationen genial saftig und herrlich würzig.
Weiterlesen:
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!