11 Restaurants aus aller Welt, mit denen ihr euch den Urlaub nach Hause bestellen könnt

Endlich Sommer! Endlich Urlaub! Um in den Genuss von mediterranen Klassikern oder außergewöhnlicheren Landesküchen zu kommen, müsst ihr nicht auf überfüllten Autobahnen oder langen Schlangen vorm Gate stehen. Mit Uber Eats könnt ihr euch seit Mai diesen Jahres quasi alle Gerichte der Welt nach Hause bestellen – und das in rund 30 Minuten. Ihr braucht dafür nicht mal eine neue App, sondern könnt in der Uber-App euer Essen genauso einfach bestellen und via Kredit- oder Debitkarte, Paypal, Klarna, Apple Pay oder Bargeld bezahlen, wie eine Fahrt nach Hause. Ein leckerer Teller voller Köfte, eine frische Poké Bowl oder ein cremiges Curry mit Garlic Naan werden dank Uber Eats frisch und schnell zu euch gebracht – in der App könnt ihr den Status eurer Bestellung dabei im Blick behalten. Das Liefergebiet deckt derzeit Berlin-Mitte sowie weite Teile von Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln, Prenzlauer Berg, Moabit, Tempelhof, Schöneberg und Wilmersdorf ab und wird stetig erweitert.

Rabatt für euren kulinarischen Urlaub

Neues entdecken und erschmecken funktioniert dank der riesigen Auswahl und Vielfalt an Restaurants in Berlin besonders gut. Wir haben deshalb für euch 11 heiße Anwärter für den besonderen Urlaubskick rausgesucht. Einen "Frühbucherrabatt" für eure kulinarische Reise gibt es von Uber Eats natürlich auch: Bis zum Ende der Sommerferien am 6. August 2021, bekommt ihr bei diesen Restaurants mit dem Code "sommermiteats" 11 x 5 Euro Rabatt auf eure Bestellung.* Gute Reise und guten Appetit!

1
Three dudes next door

© Uber Eats USA at its best: Saftige Burger, bunte Bowls und Fritten bei Three dudes next door

Beim Thema Fritten gibt es ein Problem: die Entscheidung zwischen den klassischen Pommes und den frittierten Süßkartoffelstäbchen. Bei Three dudes next door gibt es das gemischte Glück als perfekte Beilage zu einem der saftigen Burger. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Chakalakah Burger mit würziger BBQ-Sauce oder dem The Original Burger mit XXL-Patty und doppelt Käse? Spätestens bei den knusprigen Falafelbällchen oder den bunten Bowls läuft einem endgültig das Wasser im Mund zusammen. Yummy!

2

© Uber Eats Bei Sadhu leckeres (veganes) Palak Paneer wie in Indien essen

Was ist das Tollste an einer indischen Essenslieferung von Sadhu? Richtig: Ihr müsst dafür nicht einmal vom Sofa aufstehen, um noch einmal Besteck aus der Küche zu holen, denn die cremigen Currys schmecken am besten mit dem fluffigen Garlic, Butter oder Cheese Naan, das ihr genüsslich in die leckeren Saucen dippen könnt. Auch empfehlenswert ist das frittierte Fladenbrot Bathura. Was da natürlich nicht fehlen darf? Na klar, ein fruchtiger Mango Lassi. Besonders cool: Bei Sadhu gibt es auch eine vegane Palak-Paneer-Variante.

3

© Berlin Burrito Company Mit den leckeren Burritos von der Berlin Burrito Company Mexico nach Hause liefern lassen

Leckere Burritos, Quesadillas und Bowls mit Guacamole, Bohnen, Käse und Co. bekommt ihr täglich in der Berlin Burrito Company. Frische Zutaten, die entweder wie vorgeschlagen oder individuell zusammengestellt werden, kommen hier auf den Maisfladen oder in die Schüssel. Bei dem mexikanischen Deli werden Vegetarier*innen und Veganer*innen genau so satt wie Fleischesser*innen und wer mal keine Lust auf Gemüse und Fleisch in Brot hat, der kann auch Salat oder Suppe essen. Aber wenn schon mexikanisch essen, dann doch lieber mit Burrito, oder?

4

© Royals & Rice/Facebook Sorgt für Asien-Feeling: crunchy Chicken Curry und frisches Sushi von Royals & Rice

Die Karte des Roylas & Rice in Mitte lässt keine Wünsche übrig, was vietnamesisches Essen angeht. Erfrischende Summer Rolls zur Vorspeise und Orange Crispy Duck oder Crunchy Chicken Curry hinterher. Abgerundet wird die Experience mit einem vietnamesischen Kaffee. An heißen Tagen sind auch die verschiedenen Sushi-Varianten (frittiert geht immer!) die perfekte Wahl. Lecker!

5
The Eatery, Prenzlauer Berg, Essen bestellen

© Uber Eats Bei The Eatery arabisch inspirierte Kreationen entdecken

Bei The Eatery werden arabisch inspirierte Gerichte serviert, die so lecker sind, dass wir am allerliebsten alle auf einmal bestellen. Wer nicht ganz so gierig ist wie wir, dem empfehlen wir das superzarte und würzige arabic spiced Chicken mit Kardamom-Reis und cremigem Hummus oder die gebackene Süßkartoffel mit Labneh und Koriander-Pesto. Auf Veganer*innen wartet ein leckerer Traum aus gegrilltem Gemüse, das mit Sumac und Zaatar gewürzt ist, und ebenfalls mit Kardamom-Reis und Hummus serviert wird. Wer danach noch süße Gelüste verspürt, wird mit dem (veganen) Choco Chip Cookie rundum glücklich.

6

© Charlott Tornow Wie in Italien neapolitanische Pizza in Bestform von Zola essen

Das Zola spart sich eine große Karte, hier geht es wirklich nur um die Pizza. Um genau zu sein, um neapolitanische Pizza aus dem holzbefeuerten Ofen. Nach 60 bis 90 Sekunden in der 485 Grad heißen Gluthitze sind Kreationen wie die Bufalina oder die Margherita perfekt. Zusammen mit Freund*innen könnt ihr dabei ganz wunderbar bei euch zu Hause oder im Park, mit einer Flasche Rotwein in den Abend starten und euch zur Krönung noch ein Tiramisu gönnen.

7

© Daliah Hoffmann Wie in Hawaii: Poké Bowl und Mochi bei Sons of Mana in Mitte bestellen

Sons of Mana, der Poké-Bowl-Dealer aus Charlottenburg, versorgt uns auch in Mitte mit gesunden Kreationen. Das Angebot ist dasselbe wie im Store im Kantini: Signature Bowls und DIY-Poké-Bowls. Wir stehen besonders auf die Mana Bowl und die Ohana Vegan. Das Essen macht Lust auf Urlaub und ist die perfekte Wahl für einen gesunden und knackigen Lunch – auch zu Hause. Thunfisch gibt es bei Sons of Mana übrigens nicht, der ist schließlich vom Aussterben bedroht und gehört nicht auf die Speisekarte. Dafür findet ihr dort leckeres Kokosnuss-Mochi-Eis.

8

© Uber Eats Köfte futtern wie in der Türkei von Konak Izmir Köftecisi

Die besten Köfte am Kotti gehen bei Konak über den Tresen. Die saftigen Hackfleisch-Bouletten werden in knusprigen Baguettebrötchen serviert. Dazu gibt’s Tomaten, Zwiebeln, Salat und die Soße(n) eurer Wahl. Wer es lieber ohne Brot mag, nimmt die Lammspieße. Gegrillt wird nach Bestellung und was am Ende in der Hand oder auf dem Teller landet, ist frisch und unheimlich lecker. Der Imbiss ist sehr beliebt und eigentlich immer voll, die meisten Gäste schätzen das gute Preis-Leistungsverhältnis. Wer keine Lust hat, vor dem Laden zu warten, kann sich das Essen auch einfach nach Hause liefern lassen.

9

©Feinberg's | Facebook Mit Hummus und Shakshuka von Feinberg's wie in Israel schlemmen

In der Fuggerstraße, die man sonst eher mit in Lack und Leder gekleideten Männern assoziiert, versteckt sich auch ein Restaurant, das wirklich gutes koscheres Essen serviert. Yorai Feinberg ist der junge Besitzer, der mit seinem Laden schnell die Herzen der Kiezler*innen erobert hat. Die Falafel-Platte ist immer eine gute Wahl, genauso wie Hummus mit Hackfleisch oder Chraime, ein marokkanisches Fischgericht. Das alles kommt direkt zu euch nach Hause. Das israelische Frühstück ist übrigens perfekt für warme Sommertage, an denen euch die Sonne ins Gesicht scheint... fast wie in Tel Aviv.

10

© Wiebke Jann Persisches Frühstück und Lunch von Meet me Halfway

Wer Frühstück sagt, muss inzwischen immer auch Hummus sagen, denn die orientalische Küche ist aus unserem Frühstückskosmos gar nicht mehr wegzudenken. Passend dazu findet ihr in Mitte ein neues persisches Café und Deli, das Meet me Halfway. Hier trifft Tradition aus Teheran und persische Klassiker auf westliche Einflüsse. Unbedingt probieren solltet ihr die Safran Tahchin mit Hähnchen. Das Hähnchen ist wunderbar zart, der Safran-Basmatireis würzig, saftig und gleichzeitig ein bisschen knusprig und schmeckt ganz hervorragend mit der selbst gemachten Granatapfelsoße. Für Veganer*innen und Vegetarier*innen bieten sich die Salate an, die beispielsweise mit Avocado, gegrillter Aubergine, Süßkartoffel und Feige serviert werden.

11

© Wiebke Jann Fantastisches, italienisches (veganes) Eis schlecken von Duo Sicilian Ice Cream

Wenn es etwas gibt, das wir am Italienurlaub lieben, dann ist es das gespachtelte Eis und deswegen freuen wir uns riesig, dass es in Berlin auch ein paar Eisdielen gibt, die den Eiskugeln trotzen und das cremige Eis schön auf die Waffel spachteln, so wie Duo Sicilian Ice Cream in Kreuzberg. Hier ist das Eis wunderbar cremig, nicht zu süß und selbst das vegane Eis ist schon fast zu cremig, um wahr zu sein. Wählen könnt ihr nach verschiedenen Größen, wobei S eine Sorte und M zwei Sorten sind. Unsere Lieblingssorten sind Bitterschokolade und Haselnuss. Auch eine Wucht: das Sicilian Brioche mit Granita und Eiscreme. Und das alles kommt per Bestellung eisgekühlt zu euch nach Hause.

*5€ Rabatt gültig bis 06.08.2021 (inkl.) für elf (11) Bestellungen über die Uber Eats App bei ausgewählten Restaurants. Es gilt ein Mindestbestellwert von 10€, ohne Liefergebühr (eine Liefergebühr fällt an). Wende den Code “sommermiteats” in der Uber Eats App an, bevor du die Bestellung abschließt. Der Code kann von insgesamt maximal 5.000 Nutzern angewendet werden. Das Angebot kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden.

Kulinarisch weiterreisen

11 Orte, an denen ihr in Berlin fantastisch Tacos essen könnt
Durch die schier endlosen Varianten an Füllungen wird es dabei nie langweilig: Von Pulled Pork über Avocado, Rührei und Ananas bis hin zu Kaktus wird jede*r happy.
Tacomania!
11 Läden, in denen ihr leckeres Sabich bekommt
Das Sabich zählt zu den absoluten Streetfood-Klassikern. Meist wird es im Pitabrot serviert. Bei der veganen Variante wird das Ei bei einigen Restaurants durch gerösteten Blumenkohl ersetzt.
Sabich for the win!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!