11 lehrreiche Instagram-Accounts, die über Rassismus aufklären

© Kev Costello | Unsplash

Am 25. Mai 2020 starb der Afroamerikaner George Floyd, nachdem ein Polizeibeamter minutenlang auf seinem Floyds Hals kniete. Die Videoaufnahmen des gewalttätigen Polizeieinsatzes sorgen aktuell für große Proteste gegen strukturellen Rassismus und rassistisch motivierte Polizeigewalt – in den USA, aber auch im Rest der Welt. Am 2. Juni beteiligten sich Medienschaffende, die Musikindustrie und viele andere Menschen am #BlackOutTuesday, um ein Zeichen zu setzen: Auf einmal war unser Instagram-Feed gefüllt von schwarzen Quadraten. Es gab viel Aufmerksamkeit, aber die wirklich wichtige Arbeit fängt damit eigentlich erst an: Wir alle sollten zuhören, uns selbst hinterfragen und uns weiterbilden, um den Rassismus in unserer Gesellschaft wirklich zu verstehen und bekämpfen zu können. Ihr fragt euch, wo ihr anfangen sollt? Wir zeigen euch 11 Instagram-Accounts, auf denen wichtige, kostenlose Aufklärungsarbeit zum Thema Rassismus geleistet wird.

1. Tupoka Ogette

Tupoka Ogette hat mit "Exit Racism" nicht nur ein tolles Buch geschrieben, das jeder weißen Person hilft, die eigene Rolle in unserer von rassistischen Strukturen geprägten Gesellschaft zu hinterfragen (gibt's übrigens auch als interaktives Hörbuch bei Spotify). In Antirassismus-Workshops, in ihrem eigenen Podcast und auch auf Instagram ist die Autorin und Aktivistin präsent, kommentiert das aktuelle Geschehen, teilt ihre Erfahrungen und ihr Wissen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Black Lives Matter

Auf dem offiziellen Account der Black Lives Matter-Bewegung findet ihr aktuelle und weiterführende Informationen. Ihr könnt auch dem Account des Berliner Zweigs von Black Lives Matter folgen, um lokale Infos zu finden – zum Beispiel darüber, wann in Berlin die nächste Demo geplant ist.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Aminata Belli

Der Instagram-Account von Aminata Belli ist längst kein Geheimtipp mehr und darf in dieser Liste auf keinen Fall fehlen, denn Aminata ist Influencerin im besten Sinne des Wortes und nutzt ihre Reichweite regelmäßig für wichtige Aktionen. Zuletzt für die Kampagne #machdichlaut gegen häusliche Gewalt, und eben auch immer wieder zum Thema Rassismus und Diskriminierung.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Say My Name

Say My Name ist ein Angebot der Bundeszentrale für Politische Bildung, das vielen verschiedenen Menschen eine Stimme gibt und dadurch wichtige Aufklärungsarbeit leistet. Regelmäßig werden hier Begriffe und komplexe Zusammenhänge verständlich erklärt, zum Beispiel: Was bedeuten Begriffe wie "Blackfishing" oder "Othering"? Was ist intersektionaler Feminismus, was antimuslimischer Rassismus?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. Good Good Good Co

Good Good Good Co ist ein englischsprachiger Account, der sich eigentlich auf eine sehr schöne Nische spezialisiert hat: Good News. Hin und wieder werden hier aber unter anderem auch viele sehr nützliche Info-Memes und Tipps gepostet, bei denen es vor allem in den vergangenen Tagen darum ging, als weiße Person die eigenen Privilegien zu hinterfragen und dazuzulernen, wenn es darum geht, sich aktiv gegen Rassismus zu positionieren.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. No White Saviors

Wer den Begriff des "White Savior Complex" noch nie gehört hat, sollte dringend auf diesem Account vorbeischauen – dort wird unter anderem erklärt, warum es so problematisch ist, wenn weiße Personen aus westlichen Ländern in Länder des globalen Südens reisen, um sich dort als "Retter*innen" zu positionieren.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Aminata Touré

Aminata Touré ist Vizepräsidentin des Landtages in Schleswig-Holstein. Die Themen der jungen Grünen-Politikerin sind Migration, Antirassismus, Frauen, Queer & Jugend, und so überrascht es nicht, dass Aminata auch auf Instagram bereit ist, über strukturellen Rassismus zu sprechen – und darüber, dass es diesen eben nicht nur in den USA gibt, sondern auch in Deutschland.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. Emilene Wopana Mudimu

Emilene Wopana Mudimu aka "black_is_excellence" auf Instagram ist Sozialpädagogin und hält regelmäßig Vorträge und Workshops zum Thema Rassismuskritik, Schwarzem Empowerment und Afrohaar. Im Feed und in den Storys auf ihrem Instagram-Account findet ihr viele interessante und lehrreiche Resources und aktuelle Infos zum Thema Antirassismus.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. Hoe_mies

Die Hoe_mies, das sind Gizem Adiyaman und Lucia Luciano. Vielleicht kennt ihr die beiden als DJanes oder von ihrem gemeinsamen Podcast Realitäter*innen. Auf Instagram lohnt es sich jedenfalls sehr, ihrem Account zu folgen, denn hier werden verschiedenste politische und gesellschaftliche Themen immer wieder sehr verständlich aufgearbeitet – von Fat Activism über Hilfe für wohnungslose Menschen bis hin zum Themenkomplex des strukturellen Rassismus.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. Alice Hasters

Alice Hasters kennt ihr vielleicht vom Podcast Feuer & Brot – oder vielleicht habt ihr ihr Buch gelesen, das im letzten Jahr erschienen ist? Dieses trägt den Titel "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" und ist somit vielleicht genau die Lektüre, die ihr gerade sucht. Auch auf Instagram ist Alice aktiv – außerdem war sie gerade im "Alles gesagt?"-Podcast von ZEIT ONLINE zu Gast und hat auch dort mit Christoph Amend und Jochen Wegner darüber gesprochen, was weiße Menschen über Rassismus endlich wissen sollten.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Each One Teach One

Der Account Each One Teach One versteht sich als communitybasiertes Bildungs- & Empowermentprojekt aus Berlin Wedding, das normalerweise vor allem viele Veranstaltungen organisiert. Die fallen wegen Corona aktuell zwar aus, online findet ihr hier aber trotzdem viele spannende Infos.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.
Sags deinen Freunden: