Prenzlauer Berg bei Regen: 11 Tipps bei schlechtem Wetter in Prenzlauer Berg

In den vergangenen Wochen war es in Berlin – bis auf wenige Ausnahmen – echt manchmal tagelang nur grau. Da sind wir hier gelegentlich durchaus froh, dass wir die ganze Woche über arbeiten, in einem bunten Büro sitzen dürfen und nicht raus in die nasskalte Ungemütlichkeit müssen. Aber irgendwann ist dann auch mal Schluss damit, man kann schließlich nicht den ganzen Winter über Trübsal blasen und drinnen hocken. Deshalb haben wir hier 11 tolle Tipps für euch, was ihr trotz schlechten Wetters und Regen in Prenzlauer Berg unternehmen könnt – vor allem, wenn ihr eure freie Zeit nutzen wollt.

1

© Hella Wittenberg Frühstücken bis 18 Uhr bei Betty'n Caty

Das Café von den Freundinnen Betty und Caty gehört zu den hübschesten Cafés der Stadt, hier bekommt ihr bis 18 Uhr Frühstück. Kakao mit Marshmallows. Crumble mit Beeren und Sahne. Toasties mit Käse. Porridge mit Nüssen. Avocadobrot mit pochiertem Ei. Die Liste der Köstlichkeiten bei Betty'n Caty ist lang. An Wochenenden unbedingt vorher anrufen und reservieren, denn es ist immer rappelvoll.

2

© Charlott Tornow In den historischen Becken des Stadtbades Oderberger Straße schwimmen

1902 wurde dieses Prachtexemplar eines Schwimmbades zum ersten Mal eröffnet. 1986 musste es dann schließen und seit 2016 kann man nun endlich wieder in diesem wahnsinnig hübschen Becken, das eigentlich zum Hotel Oderberger Straße gehört, gemütlich seine Bahnen ziehen und saunieren, denn auch Nicht-Hotelgästen ist es erlaubt sich einmal so richtig herrschaftlich zu fühlen. Weil dieses wunderschöne Schwimmbad aber auch als Eventlocation genutzt wird, solltet ihr immer vorher kurz nach den Öffnungszeiten schauen, nicht, dass der Badespaß schon aufhört, bevor er überhaupt begonnen hat.

3

© Buchbox Bücher, Krimskrams und gesunde Snacks in der Buchbox auf der Kastanienallee

Die Buchbox ist der perfekte Ort, um nach einem Bummel über die Kastanienallee beim Blättern in Bildbänden, Reiseberichten oder Kochbüchern zu entspannen und auf neue Gedanken zu kommen. Das Restaurant Vegan Tiger bietet dazu den passenden kulinarischen Abschluss mit herzerwärmenden Currys und jeder Menge gesunder Snacks.

4

© Fotolia | IGW Entspannen in der Olivin Wellness Sauna

Escapism direkt an der Schönhauser Allee? Geht! Im Olivin kann man in einem zauberhaften Innenhof verschwinden und sich den Großstadtstress für mindestens vier Stunden in der finnischen Sauna wegschwitzen und im monolithischen Tauchbecken abspülen. Wem die meditative Atmosphäre am angelegten Brunnen noch nicht reicht, lässt sich einfach zwischendurch noch mit einer Massage verwöhnen.

5

© Wiebke Jann Kunst gucken und kaufen im Supalife Kiosk

In diesem besonderen Kiosk kann man Entdecken, Staunen, Verweilen und in zum Teil absurde Bilderwelten abtauchen. Seit über neun Jahren arbeitet diese Ladengalerie eng mit Künstlern aus dem Bereich Siebdruck, Illustrationen und urbaner Kunst zusammen und zeigt Aktuelles in wechselndes Ausstellungen. Hier finden nicht nur Sammler einzigartige Drucke, Bücher und andere Raritäten. Und als wäre das nicht schon wunderbar genug, werden im Supalife auch noch regelmäßig Workshops zum Thema Holzschnitt, Siebdruck und Co. angeboten!

6

© astrid westvang | FlickrCC BY-NC-ND 2.0 Im Zeiss-Großplanetarium Hörspiele hören und Sterne gucken

Seit seiner Wiedereröffnung glänzt das Zeiss-Planetarium im Prenzlauer Berg mit einer 360°-Videoprojektorkuppel, die ein kuppelfüllendes Videobild des Sternenhimmels erzeugt und euch so dreidimensional durch das Universum reisen lässt. Verrückt! Zudem gibt's tolle Programme unterm Sternenhimmel, etwa Drei???-Abende. Lohnt sich.

7

© Milena Zwerenz Zum Hummussexuellen werden im Kanaan

Manchmal fragen wir uns ja, wie es jemals Tage ohne Hummus in unserem Leben gegeben haben kann. Gab es sie? War Britney Spears da noch Jungfrau? Wir denken darüber gar nicht weiter nach und feiern lieber, dass die Kirchererbse in unserem Alltag angekommen ist. Im Prenzlauer Berg gibt es seit einiger Zeit das israelische Restaurant Kanaan, das nicht nur tollen Hummus, sondern auch Shakshuka auf der Speisekarte stehen hat.

8

© pommesaermchen | FlickrCC BY-NC 2.0 Dauerausstellung in der Kulturbrauerei

Die Dauerausstellung “Alltag in der DDR” gewährt einen Einblick in das tägliche Leben der Menschen unter der Führung des SED-Regimes. Anstatt sich endlose Texte auf Infotafeln durchlesen zu müssen, kann man sich hier alte Ost-Werbung, Alltagsgegenstände und eine nachgebaute Kaufhalle mit original Ostprodukten anschauen. Die Ausstellung ist überraschend bunt, verbreitet aber trotzdem keine naive Ostalgie, weil sie neben erstaunlichen DDR-Souvenirs auch zeigt, wie sich das System in den Alltag jedes einzelnen Bürgers einmischte. Der Eintritt ist frei.

9

© Lichtblick Politische Filme und Dokus im Lichtblick Kino gucken

Aktuelle Arthausfilme, Dokus und politische Filme werden in diesem Kino gezeigt, das im Kollektiv betriebenen wird. Auch kleinere Filmproduktionen made in Berlin werden oft in Anwesenheit der Regisseure gezeigt. Im winzigen Saal bröckelt der Putz schon etwas von den Wänden und die Reihen bestehen nur aus 4 Stühlen – wirklich kuschelig!

10

© Silke Haueiß Theater der Dinge in der Schaubude

Wer neben dem traditionellen Sprechtheater auch an den diversen anderen Formen der Theaterkunst interessiert ist, dem sei ein Besuch an der Schaubude empfohlen. Hier dreht sich alles um das Theater der Dinge: Auf dem Spielplan steht Puppen-, Figuren- und Objekttheater für Alt und Jung. Ausstellungen und vertiefende theaterpädagogische Angebote runden das vielfältige Programm ab.

11

© Scotch & Sofa Im zweiten Wohnzimmer sitzen bei Scotch & Sofa

Das Scotch & Sofa ist eine gemütliche Wohnzimmerbar im Stile der 50er bis 70er Jahre, in der man gemütliche Abende bei guten Cocktails verbringen kann. Geraucht werden darf in der unteren Etage und falls man selbst mal eine Party ausrichten möchte, bieten die Räumlichkeiten Platz für bis zu 100 Gäste.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!