11 Restaurants in Berlin, in denen ihr leckere Käsespätzle bekommt

Spätzle sind für mich als Süddeutsche ein absolut essenzieller Bestandteil meiner Kindheit. Ok, und meines Erwachsenenlebens natürlich auch, denn selbst gemachte Spätzle sind einfach unfassbar lecker. Das einzige, was noch besser ist als Spätzle, sind Käsespätzle. Weil ich natürlich nicht so oft im Süden bin, habe ich mich gemeinsam mit Freund*innen in Berlin auf die Suche nach Spätzledealer*innen unseres Vertrauens gemacht, die leckere Spätzle wie bei Oma machen. Hier essen wir am liebsten unsere Käsespätzle.

1

© Wiebke Jann Leckere Käsespätzle bei Peter Schlemihl futtern

Im Herzen des Bergmannkiezes hat sich das Peter Schlemihl ganz der deutschen Küche verpflichtet und tischt demnach wahnsinnig leckere und fluffige Käsespätzle, Braten und Knödel auf. Die Spätzle kann man entweder klassisch mit Bergkäse und Zwiebeln, oder neu interpretiert mit Gorgonzola und Walnüssen futtern. Außerdem gibt es traditionell freitags immer Fisch und für alle, die keine Mama haben, zu der sie zum Sonntagsbraten gehen können, auch einen allsonntäglichen Braten.

2

© Kindl Stuben Deftige Küche und Stammtisch-Charme in den Kindl Stuben

Wer den Alt-Berliner Charme erleben möchte, ohne vom Stammtisch nebenan schief angeschaut zu werden, sollte sich in die Kindl Stuben begeben. Uriges Interieur, entspannte Menschen und eine wechselnde Speisekarte zwischen Maultaschen und Wiener Schnitzel lassen einen ganz schnell versacken. Im Sommer kann man hier auch prima draußen Bier trinken.

3

© Milena Zwerenz Üppige Portionen und deftiges Essen bei Lebensmittel in Mitte

Für ein richtiges gutes Mittagessen lohnt sich das Lebensmittel in Mitte immer. In dem rustikalen Restaurant bekommt ihr leckere Hausmannskost, die Speisekarte wechselt täglich. Echt gemütlich und echt lecker. Das ganze fancy-schmanzy und Hipster-Gehabe von Mitte ist beim Betreten und allerspätestens bei der ersten Gabel Käsespätzle vollkommen vergessen. Viel Holz, üppige Portionen und Lebensmittel kann man hier auch kaufen. Wiener Schnitzel, weißer Spargel, Blutwurst und Sauerkraut werden hier mit saisonalen Zutaten frisch zubereitet, dazu gibt es eine große Weinauswahl und gutes Bier. Nach einem Lunch im Lebensmittel in Mitte brauchen wir dann aber erstmal einen kleinen Spaziergang oder Mittagsschlaf, wir sagen nur: Foodkoma!

4

© Daliah Hoffmann Deftiger Mittagstisch bei Die Feinbäckerei

In dieser Bäckerei in Schöneberg gibt es leckere schwäbische Hausmannskost. Doch der Backofen ist nur mehr Show und steht schon seit 1978 still. Neben den unzähligen Schwaben-Gerichten kann man auch zwischen einem Schnitzel „Wiener Art” vom Schwein und dem echten Original Wiener Schnitzel vom Kalb auswählen. Die Portionen sind riesig und der Salat frisch. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist top.

5
Dicke Wirtin, 40 Days of Eating, Berlin, Restaurant

© Carolin Weinkopf Bei der Dicken Wirtin so viel essen, bis man platzt

Gut möglich, dass ihr nach einem Besuch in der Dicken Wirtin mit offenem Hosenknopf aus dem Restaurant rollt. Der Name ist Programm: Riesenportionen, unendlich viele Kalorien und viel Fett auf weißen Tellern. Die Dicke Wirtin ist teils Kneipe, teils Restaurant und eine echte Berliner Institution. Besonders bei Tourist*innen mittleren Alters ist der Laden am Savignyplatz sehr beliebt. Wer auf bodenständige Hausmannskost steht, egal ob Zuzo oder Echt-Berliner*in, der wird glücklich und mehr als satt. In dem Restaurant mit vertäfelten Wänden und viel Schnickschnack werden Erinnerungen an Mamas und Omas Essen wach, dazu gibt’s eine Prise Berliner Schnauze.

6

© Wiebke Jann Im Wirtshaus zum Mitterhofer Südtiroler Spezialitäten futtern

Der Gründer und Namensgeber Hannes Mitterhofer kommt aus dem beschaulichen Südtirol und hat die Küche seiner Heimat direkt ins Herz von Kreuzberg verfrachtet. In der Fichtestraße bekommt ihr nämlich leckerste Käsespätzle, knusprige und dünne Schnitzel, leckere Knödel (unser Favorit sind die Käseknödel), Frittatensuppe und vieles mehr serviert. Im Sommer könnt ihr auf dem breiten Bürgersteig vor dem imposanten Altbau sitzen, im Winter wird es drinnen gemütlich.

7

© Kerstin Musl Deftiges Frühstück mit Wiener Wurst und Salzburger Landkäse im Zum dritten Mann Geschlossen

Wer Samstagmorgens zum Frühstücken bei Zum dritten Mann vorbeischaut, hat am besten schon vorher einen Platz reserviert. Wiener Wurst, Salzburger Landkäse und Semmel kommen offensichtlich gut bei den Berliner*innen an – zurecht. Das österreichische Essen ist nicht nur hübsch angerichtet, sondern schmeckt auch super. Abends zaubern euch die Köch*innen dann Käsespätzle oder Schnitzel auf die Teller. Unsere Empfehlung für alle, die es gerne süß mögen: Bestellt unbedingt den Kaiserschmarrn.

8

© Lukas | Pexels Edles Ambiente und klassische österreichische Küche im Schneeweiß

Wenn's etwas schicker sein darf: Unweit des Boxhagener Platzes findet sich dieses Stück Österreich, wo ihr in feinem Ambiente klassische österreichische Speisen essen könnt. Von Wiener Schnitzel und Saftgulasch, über Käsespätzle bis hin zu Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster wird hier jeder Wunsch erfüllt. Bei den Vorspeisen geht es mit Lachs- oder Rindstartar etwas feiner zu. Ein kleines Highlight für alle Vegetarier*innen: es gibt auch Sellerieschnitzel mit lauwarmem Kartoffelsalat, noms.

9
sissi kaiserschmarrn

© Daliah Hoffmann Schnitzel und Kaiserschmarrn essen im Restaurant Sissi

Das Sissi in der Schöneberger Motzstraße sieht von außen schmal und klein aus. Dabei gibt es im Restaurant und in der Belle Etage reichlich Platz. Platz bzw. Hunger sollte man bei seinem*ihren Besuch auch mitbringen. Wir empfehlen das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, die Kässpätzle und zum Nachtisch den Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster. Während Corona hat sich hier auch der "Schnitzel-Notdienst" etabliert und hungrige Gäste, Nachbar*innen und Berliner*innen gerettet.

10

© Schwarzwaldstuben Süddeutsche Küche in den Schwarzwaldstuben futtern

Seit 2001 gibt es die Schwarzwaldstuben mittlerweile schon, für Mitte also ein echter Oldie. Das Slow-Food-Restaurant serviert schwäbisch-badische Küche, zubereitet mit regionalen und saisonalen Produkten. Von Flammkuchen über Maultaschen und Spätzle bis hinzu Kaiserschmarren – die Karte der Schwarzwaldstube lässt Schwabenherzen höher schlagen.

11

© Marina Beuerle Deutsche Tapas, coole Drinks und beste Laune in der Klinke

Tapas, but make it german: In der Klinke ist das kein Problem. Hier wandern Currywurst, Backhendl, Leberkässemmel, Gulasch und Maultaschen – alles aus Bio-Fleisch – ebenso in die Tapas-Schalen wie vegetarische Hauptspeisen wie etwa Kaspressknödel, Käsespätzle und bunte Beete. Unter der Woche wird hier übrigens auch ein wechselndes Lunch-Menü angeboten. Auch die Beilagen lassen mit Gurkensalat, Kartoffelsalat und Kartoffelbrei keine Wünsche offen – die Karte wird dabei saisonal behutsam angepasst. Samstags gibt es zudem Brunch aus den Zutaten, die unter der Woche nicht ganz aufgebraucht wurden. Rührei mit Pfifferlingen zum Beispiel. Unsere Highlights auf der Karte: das Gulasch, die vegetarischen Kroketten, die Käsespätzle und der Kaiserschmarrn.

Mehr Schlemmervergnügen!

11 leckere Restaurants in Berlin, in denen ihr futtern wie bei Muttern könnt
Mit Klöpsen, Schnitzel und Streuselkuchen kommen wir auf den Boden der Tatsachen zurück, fühlen uns wie damals als Kinder in Mamas oder Omas Küche, vergessen Stress und Kummer
Vergnügt weiterlesen!
11 Berliner Restaurants, in denen ihr richtig gute Pizza bekommt
Wie gut, dass Berlin voll guter Pizzabäcker*innen steckt und die nächste leckere Margherita nie weit entfernt ist.
Vergnügt weiterlesen!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!