11 Cafés, Restaurants und Bars im Wrangelkiez, die ihr kennen solltet

Zwischen Görlitzer Park, Skalitzer Straße, Spree und Landwehrkanal befindet sich das kulinarische Kleinod namens Wrangelkiez. Egal ob morgens, mittags oder abends – hier findet ihr zu jeder Tageszeit etwas Passendes. Neben einem der bekanntesten Burger Berlins bekommt ihr im Wrangelkiez israelische Küche, hausgemachtes Eis am Stiel, saisonale Frühstückskreationen und vieles mehr. Kommt nach Kreuzberg, bringt Hunger mit und lasst es euch schmecken.

1

© Wiebke Jann Hummus und Shakshuka essen im Café Mugrabi

Wenn man an einem sonnigen Sommertag im Café Mugrabi am Görli sitzt, Kaffee trinkt und eine Portion Hummus oder Sabich verputzt, könnte man fast denken, in einem Tel Aviver Café zu sitzen. Die Atmosphäre ist locker und nett, das Essen authentisch und richtig lecker. Was wir hier am liebsten essen: Hamshuka, das ist Shakshuka mit Hummus. Jetzt mal ehrlich, gibt es etwas besseres?!

2

© Kerstin Musl Fleischfrei vietnamesisch essen im Soya

Von klassischem Curry (das es sogar mit Udon-Nudeln gibt!!) über Sommerrollen mit Erdnussdip bis hin zu Glasnudelsalat mit Tofu und Gemüse lässt das schnuckelige Soya kaum einen Foodiewunsch unerfüllt. Wer sich zwischen den Hauptgerichten nicht entscheiden kann, der sucht sich einfach ein paar kleine, vietnamesische Tapas aus und kann so gleich mehrere Leckereien probieren. Ein kleines Manko für die Fleischesser unter uns: Als rein vegetarisch und veganes Restaurant ist hier natürlich fleischfreie Zone, aber dafür gibt's Seitan und Tofu satt.

3

© Kantine Kohlmann | Foto: Chirus Guder Deutsche Küche und leckere Cocktails in der Kantine Kohlmann

Die Kantine Kohlmann ist tatsächlich eine Kantine, in der seit 2013 gutes deutsches Essen serviert wird, das von Blutwurst über Schnitzel bis hin zu Wildschweinrücken herrlich deftig ist. Ein Abstecher in die Kantine lohnt sich also, bevor ihr euch in der angrenzenden Bar niederlasst. Hier könnt ihr euch in gemütlichem 70er-Jahre-Ambiente auf den grünen Sofas niederlassen und Longdrinks süppeln, zum Beispiel den Espresso Martini.

4

© Pexels Im 19grams Käffchen schlürfen

Egal ob Flat White, Americano oder Latte Macchiato, im 19grams werden alle Kaffee-Wünsche erfüllt. Und auch für die Hungrigen unter euch, hält die Crew leckere Snacks bereit, sodass ihr jedes kleine Coffee-Date eigentlich zu einem ausgewachsenen Kaffee-Klatsch ausweiten könnt. Yeah.

5

© Daliah Hoffmann Frühstücken und Kaffee trinken bei Annelies in Kreuzberg

Den fluffigen Pancakes im Distrikt Coffee in Mitte weinen wir immer noch hinterher, dabei ist das sonstige Frühstück auch verdammt lecker. Jetzt gibt es aber wieder Grund zur Freude: Das Schwestercafé Annelies hat direkt am Görlitzer Park eröffnet. Hier gibt es Frühstück, Lunch, Kaffee und Wein für einen Aperitivo in der Abendsonne. Auf der Karte finden sich French Toast, Granola mit roter Beete und Blaubeeren und herzhafte Optionen – alles regional und saisonal.

6

© Nest | Facebook Von morgens bis abends im Nest abhängen

Das Nest am Görli ist mehr als nur ein Café. Hier kann man den ganzen Tag "Weltküche mit Berliner Einschlag" essen, in der ersten Etage im Coworking-Space arbeiten oder sich bei regelmäßigen Ausstellungen moderne Kunst ausschauen. Auf der Karte finden sich Frühstücksklassiker wie Käseplatte, Eggs Florentine und French Toast. Mittags und abends wechselt die Karte täglich und ab 18 Uhr bietet das Nest das "Gesellig essen" an, bei dem man sich eine große Schüssel Pasta teilt. Unser Highlight: Die Dschungeltapete.

7

© Kerstin Musl Pastel de Nata und andere portugiesische Süßigkeiten im Pastel

Für die Fans der Bekarei sind das richtig gute News: Sie können nicht mehr nur im Prenzlauer Berg portugiesische Feingebäcke schnabulieren (u.a. diese kleinen, feinen Pastel de Nata), sondern ab jetzt auch in Kreuzberg. Das ist so sweet, dass wir mal kurz quietschen. Sweeeet.

8

© Milena Zwerenz Yoga machen und anschließend futtern bei New Deli Yoga

Das New Deli Yoga in Kreuzberg ist Café und Yogastudio in Einem. Die gute Atmosphäre in mitten von grünen Pflanzen wirkt sich auch auf die Speisekarte aus. Hier lächeln einem nur gesunde Gerichte entgegen, zum Beispiel "Shivas Bowl" mit Linsen, Curry-Kartoffeln und Sprossen. Die Karte wechselt, es bleibt (ent)spannend. Auch beim Kaffee wird auf vorbildliche Qualität und Fairness geachtet, die Bohnen kommen von Tres Cabezas, die nicht nur richtig lecker schmecken, sondern auch mit einem guten Gewissen genossen werden können, denn Tres Cabezas unterstützt einige wohltätige Projekte.

 

9

© Wiebke Jann Leckere Burger und Chili-Cheese-Fries im Burgermeister

Der Burgermeister ist eine Legende in Berlin, er lieferte schon für so einige Filme die Kulisse und auch wenn man mitunter ewig warten muss, lohnt sich ein Besuch immer. Denn nicht nur die Burger sind ein Gedicht, sondern auch die Pommes sind mit ihren eigenwilligen Kreationen wie Cheese-Fries mit Zwiebeln und Bacon oder Chili-Cheese-Fries mit Käse, Jalapenos und Rindfleisch, fantastisch.

10

© Kerstin Musl Ein Bier in der Walther Bar trinken

Berlin kann grausam sein. Die Wohnungsnot ist groß und die steigenden Mieten treiben selbst Besserverdienern die Tränen der Wut in die Augen. Der gebeutelte kreativschaffende Berliner Geringverdiener hockt derweil in seiner Ein-Zimmer-Bude und träumt von ein paar zusätzlichen Quadratmetern. Wer sich den Luxus eines eigenen Wohnzimmers nicht leisten kann, findet Zuflucht in der Bar Walther im Wrangelkiez. Gemütlich wie die eigene gute Stube, mit dem Vorteil, dass man später nicht selber lüften oder sauber machen muss. Jeden Mittwochabend kommt außerdem ein Klavierspieler zum häuslichen Musizieren vorbei.

11

© California Pops | Facebook Handgemachtes Eis am Stil bei California Pops

Bei California Pops, der kleinen Eisdiele im Wrangelkiez mit einem zweiten Laden in Prenzlauer Berg, bekommt ihr buntes Eis am Stiel. Mal ganz klassisch, mal im Blockschokoladen-Look, mal gedreht und immer lecker. Die Popsicles werden in der Eismanufaktur hausgemacht, kommen ganz ohne Konservierungsstoffe und künstliche Aromen aus und sind voll mit natürlichen Zutaten wie Früchte, Milch, Joghurt oder Schokolade. Viele Sorten sind vegan, das Eis hat mindestens 70 % Fruchtanteil und kommt mit weniger Zucker als herkömmliches Eis aus.

Sags deinen Freunden: