Popcorn, Blockbuster und große Gefühle: Die 11 schönsten Kinos in Berlin

Mit dem Kino verhält es sich ein bisschen wie mit der Zeitung, dem Radio oder Brettspielen. Irgendwie aus der Zeit gefallen. Doch, wie bei den anderen auch, wenn man sich dann mal wieder für das Original entscheidet, fragt man sich, wie sich Streaming jemals durchsetzen konnte. Der Geruch von Popcorn, die Haptik von Kinosesseln und dieses Gefühl, das nur eine Anlage und eine Leinwand erzeugen können. Wenn die Zeitung raschelt, das Radio knistert und die Würfel fallen, wissen wir, dass das Leben gerade in Ordnung ist. Wenn es in diesen Kinos dunkel wird, dann wissen wir, dass wir dem Leben gerade entfliehen dürfen.

© Insa Grüning

1
60er-Jahre-Charme im Kino International

Im Kino International feierten seit den frühen 1960ern zahlreiche internationale Filme ihre DDR-Premiere. Zu Erstaufführungen von heimischen Filmproduktionen ließen sich auch Mitglieder des Politbüros blicken. Da es nur einen einzigen Kinosaal gibt, ist die Filmauswahl sehr begrenzt. Dafür lohnt sich ein Besuch allein schon, um bei einem Drink das 60er-Jahre-Flair des Foyers und die Aussicht durch die riesigen Panoramafenster zu genießen. Dank seiner Architektur wurde das Kino International auch schon selbst zum Drehort: In der erfolgreichen Netflix-Serie "The Queen's Gambit" diente die Panorama-Bar im oberen Stockwerk des Kinos als Restaurant in dem Hotel, in dem Protagonistin Beth bei ihrer Reise nach Moskau übernachtet.

© Wolfgang Scholvien | visitberlin

2
Filme im Original sehen in den Hackesche Höfe Kinos

Über dem Chamäleon-Theater findet ihr im Dach eines der bezaubernden Häuser der mittlerweile sehr touristischen Hackeschen Höfe ein kleines Programmkino, das sich den Originalversionen verschrieben hat und neben englischsprachigen Filmen auch Off-Produktionen aus Israel, Kasachstan oder der Mongolei zeigt. Der Wein wird hier noch in Gläsern ausgegeben und die Kinosäle sind immer gerade so groß, dass die Atmosphäre getrost als romantisch beschrieben werden kann. Ein richtiges Juwel.

© Marina Beuerle

3
Im Filmtheater am Friedrichshain anspruchsvolles Kino und Biergarten genießen

Direkt am Volkspark Friedrichshain gelegen, gibt es im Filmtheater in fünf Sälen jederzeit starkes Programmkino. Versteckt hinter der klassizistischen Fassade sind aber nicht nur tolle Streifen aus aller Welt, sondern auch ein Biergarten, in dem man wunderbar im Sommer noch nach der Vorstellung sitzen und über das eben Gesehene quatschen kann. Das "FaF" ist wirklich immer einen Besuch wert.

© Wiebke Jann

4
Freiluftkino Kreuzberg im Hinterhof des Kunsthauses Bethanien

Wer das Kunstquartier Bethanien kennt, dürfte wissen, dass sich der Weg dorthin allein schon wegen der tollen Location lohnt. Außerdem besticht die Filmauswahl des Freiluftkinos Kreuzberg durch seine Weltoffenheit, denn alle Filme werden in Originalsprache und mit Untertiteln gezeigt. Das Programm ist immer voll bestückt mit guten Streifen. Wir freuen uns schon wahnsinnig auf den ersten Kinoabend unter freiem Himmel. Die Saison geht meistens von Mai bis September.

© Thomas Hauser

5
Gemütlich auf Sofas im Sputnik Kino Arthaus-Filme schauen

Für Orte wie das Sputnik wurde der Begriff "Programmkino" quasi erfunden. Hier ist alles ein bisschen ruhiger und familiärer als in großen Lichtspielhäusern. Wohl kein anderes Kino kann zudem mit so einem Ausblick über Kreuzberg aufwarten und auch im Saal 1 gibt es ungewöhnliche optische Highlights: Die Sitze – davon sind nicht wenige romantische Doppelsitze für Pärchen – sind tatsächlich mit Backsteinmauern begrenzt, auf denen man sein Kaltgetränk oder seine Snacks während der Vorstellung unterbringt.

© Albert Warth

6
Im City Kino Wedding schöne Filme schauen

Das liebevoll kuratierte City Kino Wedding kann schnell zu so etwas wie eurem zweiten Wohnzimmer werden. Das Programm setzt sich aus aktuellen Arthaus-Filmen und zeitlosen Klassikern zusammen und wird ergänzt durch zahlreiche Specials. Zudem werden viele Filme auch in der Originalversion gezeigt. Wenn euch dann auch noch die Snacks munden, gibt es eigentlich keinen Grund mehr, nach Hause zu gehen, oder?

© Kerstin Musl

7
Nachbarschaftliche Atmosphäre im Kino Intimes genießen

Das Lichtspieltheater Intimes ist ein gemütliches Kleinod in der oft überfüllten Simon-Dach-Straße und macht mit lauschigem 70er-Jahre-Flair seinem Namen alle Ehre. Schon immer hat es außerdem draußen die schönste Graffiti und Street-Art-Wand ganz Berlins. Jedes Mal schimmert dort etwas Neues und macht zusammen mit den Kinoplakaten Lust, einzutreten. Auch Wiederaufführungen und Filmreihen stehen hier neben Arthaus-Filmen auf dem Programm.

© Adrian Schulz

8
Independent-Filme schauen im delphi LUX

Das delphi LUX befindet sich im Gebäude des Motel One direkt am Bahnhof Zoo und damit in unmittelbarer Nachbarschaft zum C/O Berlin und zur Newton-Stiftung, die als Verbund das Foto- und Filmquartier der City West bilden sollen. Das LUX ist zudem das 13. Kino der Yorck-Filmgruppe, die in Charlottenburg auch den Delphi Filmpalast, das Cinema Paris und das Kant Kino betreiben. Wie für die Yorck-Gruppe üblich, liegt der Fokus auf deutschen und europäischen Filmen sowie amerikanischen Independent-Produktionen.

Titania Palast Steglitz, Kino
© Insa Grüning

9
Großes Kino im Cineplex Titania in Steglitz erleben

Das Cineplex Titania in Steglitz-Zehlendorf in direkter Nähe der Schloßstraße gehört zu den traditionsreichsten Theaterpalästen Berlins und war bis in die 1960er Jahre weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bis heute befindet sich in dem denkmalgeschützten Gebäude des Titania-Palasts neben vielen Geschäften ein Kino mit mehreren Sälen, ein bisschen modernisiert natürlich, in dem ihr von Blockbustern bis hin zu Programmfilmen alles sehen könnt. Wer in Steglitz ist, sollte hier seinen Abend mit Popcorn und guter Unterhaltung genießen.

© Marina Beuerle

10
Ausgezeichnete Filme aus fernen Ländern im ACUDkino

Das ACUDkino gibt es schon seit Ewigkeiten. Es ist eine der letzten alternativen Bastionen in Mitte. Auch das Programm ist engagiert und vielfältig: Neben ausgezeichneten Filmen, die man auf den Festivals verpasst hat oder die nur kurz in größeren Kinos zu sehen waren, werden hier auch großartige Streifen aus verschiedensten Ländern gezeigt, auf die man niemals selbst gestoßen wäre. Die schönen Kopfreisen aus dem Kinosaal kann man dann in der Bar des Hauses ausklingen lassen oder man lässt sich noch vor Ort für eine Lesung oder ein Konzert begeistern.

© Marina Beuerle

11
Kunst und Kultur auf der Freilichtbühne Weißensee

Ruhig und idyllisch liegt die Freilichtbühne Weißensee und im Sommer kann man hier eine feine Auswahl an Filmen, darunter auch viele Klassiker der DDR-Filmproduktion DEFA, anschauen. Dazu kommen vielfältige weitere Veranstaltungen wie Konzerte, Theateraufführungen oder auch spezielle Angebote für Kinder. Wer Lust auf einen kleinen kulturellen Ausflug hat, sollte unbedingt mal hinfahren, denn hier geht es super gemütlich und relaxt zu.

Noch mehr cineastisches Vergnügen

11 Kinos in Berlin, die euer zweites Wohnzimmer werden
Wenn die Tage länger werden, laden Berlins Indie-Kinos dazu ein, sich in den Sesseln einzukuscheln wie im eigenen Wohnzimmer.
Weiterlesen
11 Filme, die euer Fernweh lindern
Von Urlauben zehren wir noch lange. Und wenn die Erinnerungen langsam verblassen, dann können diese Filme helfen.
Weiterlesen
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite