11 Serien-Highlights im Mai, die ihr nicht verpassen solltet

Schon klar, der Mai ist nicht unbedingt der Monat, in dem wir stundenlang vor unseren Flimmerkisten hocken und Serien bingen, stattdessen verbringen wir unsere Abende und Wochenenden endlich wieder draußen und in bester Gesellschaft – und das ist auch gut so. Wer sich dennoch ab und zu gern einlümmelt, in fremde Welten entführen und von gutem Storytelling um den Finger wickeln lässt, für den*die haben wir auch diesen Monat wieder ein paar tolle Tipps in petto. Welche Serien-Highlights ihr euch im Mai nicht entgehen lassen solltet, verraten wir euch hier.

1. Tschugger

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Bei Sky könnt ihr derzeit den Schweizer Überraschungshit "Tschugger" (ein Synonym für "Bulle") sehen. In der Serie geht es um den ulkigen Walliser Polizisten Bax, der sich nach Jahren ohne nennenswerten Ermittlungserfolg wieder auf Drogendealerjagd begibt. Um seine Mission erfolgreich zu beenden, schickt er seinen Praktikanten Smetterling auf Undercover-Aktion – keine gute Entscheidung, denn die Sache geht gründlich schief. Trotzdem: Wenn ihr wunderbar trashigen Humor, Synthesizer-Mucke aus den Achtzigern und amerikanische Kultserien wie "Fargo" oder "Miami Vice" liebt, wird euch die Ästhetik und der grandiose Walliser Eigensinn der Serienfiguren gefallen. Absolut sehenswert!

2. Oussekine

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Bei Disney+ könnt ihr seit dem 11. Mai die vierteilige, fiktionale Dramaserie "Oussekine" streamen. Regisseur Malik Antoine Chevrollier erzählt hier die Geschichte um die reale Affäre Oussekine, die von Hass und Diskriminierung gegenüber Jugendlichen in den Pariser Banlieues in den 1980er Jahren und dem anschließenden Kampf um Gerechtigkeit handelt. Es geht um Malik, der mit seiner algerischen Familie nach Frankreich emigriert ist und dort zu Tode geprügelt wurde. Die Serie gibt nicht nur spannende Einblicke in eine Zeit, die von Studierenden-Protesten und sozialen Umbrüchen geprägt war, sondern ist mit Blick auf die jüngsten Fälle von brutaler Polizeigewalt in den USA leider auch wieder brandaktuell.

3. Bang Bang Baby

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit "Bang Bang Baby" belebt Amazon Prime Video das Genre der italienischen Mafia-Serie wieder. Der Plot von "Bang Bang Baby"setzt im Jahre 1986 ein, was ihr unschwer an den popkulturellen Referenzen zu jener Zeit erkennen werdet. Im Mittelpunkt steht die erst 16-jährige Alice, deren idyllisches, norditalienisches Kleinstadtleben von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wird, weil sie durch Zufall entdeckt, dass ihr bis dato tot geglaubter Vater noch lebt. Alice nimmt uns als Zuschauer*innen in mehreren Episoden mit auf die Suche nach ihrem Vater und den Weg des Erwachsenwerdens, aber auch in die kriminelle Unterwelt Mailands und mit zu ihrer Oma, die sich als knallharte Mafia-Chefin entpuppt.

4. Swimming with Sharks

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit "Swimming with Sharks" ist bei Magenta TV eine Serie mit hervorragend besetztem Cast angelaufen, mit dabei sind unter anderem Kiernan Shipka und die wunderbare Diane Kruger. Die Geschichte um die junge Lou, die bei einer großen Produktionsfirma ein Praktikum beginnt, aber von ihrer berüchtigten Chefin Joyce schnell abgeschrieben und zum Scheitern verurteilt wird, schmeißt uns direkt ins Haifischbecken Hollywood – und will uns vermutlich das ausbeuterische und misogyne System des Filmgeschäfts vor Augen führen. Doch Lou ist wie besessen von ihrer Chefin Joyce, begibt sich akribisch auf die Suche nach ihren Schwachstellen und dreht den Spieß gehörig um. Rache ist ja bekanntlich süß!

5. Shining Girls

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wer auf eine Mischung aus Thriller und Science Fiction steht, dürfte mit "Shining Girls" bei Apple TV+ gut beraten sein. In der Serie geht es um die Zeitungsarchivarin Kirby, die auf den ersten Blick allerdings einen sehr verwirrten Eindruck macht. So verwirrt, dass sie sogar glaubt, ihre Katze sei plötzlich ein Hund geworden. Zu Kirbys Verteidigung muss man jedoch sagen, dass sie ein paar Jahre zuvor brutal und hinterhältig überfallen wurde – seitdem ist sie verständlicherweise traumatisiert. Könnte das der Grund für ihre vermeintlichen Sinnestäuschungen sein? Als eines Tages die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, die mutmaßlich ebenso wie Kirby Opfer eines brutalen Überfalls durch denselben Mann geworden ist, offenbart sich, dass es wohl nicht Kirbys Erinnerungen sind, die ihr bisher Streiche spielten. Wuahhhh, Spannung und Nervenkitzel pur!

6. Yosi, the Regretful Spy

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Bei Amazon Prime Video könnt ihr euch die achtteilige Serie "Yosi, the Regretful Spy" anschauen, die auf dem gleichnamigen Buch von Miriam Lewin und Horacio Lutzky basiert. Es behandelt, ebenso wie die Serie, bis heute noch nicht vollständig aufgeklärte Terrorakte, die man inzwischen dem argentinischen Geheimdienst zuschreibt. Grundlage für diese Annahme waren die Informationen eines Whistleblowers, der in den 1980er Jahren als Geheimagent unter dem Decknamen Yosi in die jüdische Gemeinde von Buenos Aires eingeschleust wurde – und damit erst die schrecklichen Terrorangriffe ermöglicht haben soll. Die Serie nimmt sich dem umfangreichen Material an und versucht herauszufinden, was damals wirklich passiert ist.

7. Hype

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Was kommt dabei heraus, wenn man das Beste aus "4 Blocks" und "West Side Story" mixt? Richtig, ein Rap-Musical. Und genau das haben die Macher*innen des neuen Serienformats "Hype", das in der ARD-Mediathek zu sehen ist, nun äußerst gelungen umgesetzt. Die Serie spielt im Kölner Stadtteil Porz und porträtiert das (zugegeben) etwas klischeehafte Alltagsleben einer Gruppe Jugendlicher im Kiez zwischen Plattenbauten und diversen Problemen. Während die Hauptdarsteller*innen einerseits von der großen Karriere träumen und voller Elan durch die Straßen rappen und tanzen, bewegen sie sich andererseits aber auch in kriminellen Strukturen. Wir finden trotzdem, das ist großartige Unterhaltung, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

8. State of Happiness

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Vielversprechend klingt auch die Serie "State of Happiness", die im Mai Deutschland-Premiere bei Arte feiert. Sie spielt im Jahr 1969 – dem Jahr, als vor der Küste des kleinen norwegischen Fischerdorfes Stavanger Erdöl entdeckt wurde. Vor dem Hintergrund weiterer Erdölfunde in der Nordsee zur damaligen Zeit sowie den berühmt-berüchtigten Goldrausch-Perioden, steht in der Serie nicht nur ein Stück Weltgeschichte im Fokus, sondern vor allem auch die Frage danach, wie sich Kapitalismus und sozialer Fortschritt, Wohlstand und Wohlfahrtsstaat in verschiedenen Milieus miteinander vereinen lassen.

9. The Staircase

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

True-Crime-Fans aufgepasst: Bei Sky läuft seit dem 05. Mai die Serie "The Staircase", in der es um einen realen Fall geht, der die Welt 2001 in Atem hielt. Damals rief Michael Peterson (in der Serie gespielt von Colin Firth) den Notruf, weil seine Frau Kathleen angeblich die Treppe hinunter gestürzt sei und nicht mehr atme. Die Staatsanwaltschaft stellt den vermeintlichen Unfall infrage und konzentriert sich bei ihren Ermittlungen nun auch auf Peterson und sein scheinbar nur vorgetäuschtes Bilderbuch-Familienleben. Ist er selbst der Täter? War es am Ende Mord oder nur ein Unfall? Eine Antwort bekommt ihr erst nach 13 spannenden Folgen der französischen Doku-Serie.

10. Clark

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Und weiter geht's mit True Crime at its best. Auch Netflix bringt im Mai einen neue Miniserie heraus, in der sich alles um den schwedischen Promi-Gangster Clark Olofsson dreht. Olofsson begann in den 1960er Jahren eine kriminelle Karriere, die ihn später für mehrere Jahre ins Gefängnis brachte. Was nur die wenigsten wissen: Clark Olofsson steckte auch hinter der bekannten Geiselnahme am Norrmalmstorg von 1973, die über 131 Stunden andauerte und durch die der Begriff "Stockholm-Syndrom" geprägt wurde – jenes Phänomen, bei dem Geiseln Sympathie für ihre Geiselnehmer*innen entwickeln. "Clark" läuft bereits und ist absolut sehenswert.

11. Stranger Things

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Ab 27. Mai kehrt der Serienhit "Stranger Things" endlich mit der vierten Staffel auf die Bildschirme zurück – Fans der Netflix-Produktion mussten sich knapp drei Jahre gedulden. Bis zum Staffelstart sollten wir uns die Handlung der vergangenen Episoden also unbedingt noch mal in Erinnerung rufen. Der Trailer hat es in sich und verrät bereits, dass es wohl noch gruseliger und düsterer in Hawkins und um die Clique von Eleven und Co. zugehen wird als in den vorherigen Staffeln. Gänsehaut!

All you can stream

Die besten Serien im April
Der April hat sich besonders für Fans von Trash TV und Comedy ausgezahlt. Diese Serien sind außerdem sehenswert.
Weiterlesen
Die besten deutschen Komödien
11 deutsche Komödien, die ganz sicher ohne den nackten Hintern von Schweighöfer und Honig im Kopf auskommen.
Weiterlesen