Milch, Verschwörungstheorien und das Jahr 2000 – Die Jodel der Woche

Wer in einer Großstadt lebt, hat meist Nachbar*innen. Und oft ganz schön viele davon. Manche kennt man, andere nicht. Manche nehmen die Pakte für einen an, andere nicht. Manche haben laute Kinder, andere leben alleine. Und manche haben lauten Sex und andere nicht. Wir möchten dabei natürlich niemanden den Spaß verderben, aber unseren Nachbar*innen dabei ständig zuhören zu müssen, kann auf Dauer wirklich nervig werden. In der Jodel-Community wurde dazu eine praktische Lösung geteilt sowie andere kleine oder große Alltagsprobleme besprochen. Welche das sind, erfahrt ihr wie immer in den Jodeln der Woche.

1. Wir vermissen die alten Zeiten...

Jodel 10 orange
© Jodel

2. Klar, da gibt es keine Diskussion.

Jodel 9 türkis
© Jodel

3. Blöd gelaufen.

Jodel 9 lila
© Jodel

4. Ingeborg braucht eben ein bisschen Zeit.

Jodel 7 orange Ingeborg
© Jodel

5. Hey, freu dich doch einfach über die Kopfhörer.

Jodel 6 lila
© Jodel

6. Ja Mama, erkläre das doch mal bitte.

Jodel 5 grün
© Jodel

7. Wir lieben Wandtattoos!

Jodel 4 blau
© Jodel

8. 1:0 für die Katze.

Jodel 3 rot
© Jodel

9. Ein*e Retter*in in der Not.

Jodel 2 lila WG
© Jodel

10. True that.

Jodel 1 Verschwörungstheorie
© Jodel

11. Verdammt gruselig!

Jodel 11 Horrorgeschichte
© Jodel

Mehr Lachvergnügen

Phasen einer Weihnachtsfeier
Juhu, Weihnachten steht vor der Tür! Das schreit natürlich nach Weihnachtsfeiern und wie die ausfallen, findet ihr hier.
Weiterlesen
Regeln in Altbauwohnungen
Altbauwohnungen haben ihren ganz eigenen Charme. Doch nicht alles ist mit Stuck verziert und glänzt.
Weiterlesen
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite