11 Gedanken, die wir auf Festivals haben

© Insa Grüning

Sommerzeit ist Festivalzeit! Nach zwei Jahren Pause kann man sich 2022 kaum entscheiden, auf welchen man seine Zelte zuerst aufschlägt. Jedes Wochenende wäre eine andere Location möglich, uns freut's. Trotzdem sind Festivals eine Art Parallelwelt und man taucht meist für drei bis vier Tage in eine neue Sphäre ab. Der*die ein oder andere erkennt sich in der Kombination aus wenig Schlaf und fehlender Dusche kaum selbst wieder. Gehört aber irgendwie dazu und macht es so besonders, denn bei Festivals geht's um mehr als "nur" Musik. Und falls wir noch zum Denken in der Lage sind, schießen uns diese Gedanken in den Kopf:

1. Regen bitte, es reicht!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Wie viele Kater überlebe ich noch?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Oh, ich habe ja doch mehr als ein Shirt dabei.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Erstmal den aktuellen Dosenbier-Stand checken!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. Zwei Stunden anstehen für die Toiletten? Ich brauche erstmal was zu trinken.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. Es gibt Bands? Ich dachte, wir campen nur.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Wenn jemand Wellness braucht, mein Zelt ist eine Sauna.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. Draußen riecht man die fehlende Dusche bestimmt nicht.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. Uff, der Weg zum Festivalgelände ist echt weit.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. Schon Sonntag? Wo sind die drei Tage hin?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Kann ich mein Zelt nicht einfach bis nächstes Jahr stehen lassen?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Gedanken bei Sommeraktivitäten

Hitzige Gedanken, die wir bei 35 Grad in Berlin haben
Sommer ist schön, meist jedenfalls. Aber sobald die Temperaturen die 35 Grad Marke knacken, kann es in der Stadt ungemütlich werden.
Weiterlesen
Gedanken, die man nur im Freibad hat
Sommer, Sonne, Freibad. Abkühlung muss sein - manche lieben es, andere eher weniger. Das geht uns dabei durch den Kopf:
Weiterlesen