11 schöne Läden zum Bummeln und Stöbern in Tempelhof

Zum Thema Tempelhof fällt vielen Berliner*innen außer dem Tempelhofer Feld oder Stau auf dem T-Damm nicht so richtig viel ein. Dabei hat der Bezirk mit seinen vielen kleinen Parks und malerischen Altbauten einiges zu bieten. Wer Lust hat, den Berliner Süden zu erkunden, findet hier 11 kleine und besondere Läden, von denen viele schon seit Jahrzehnten zum Kiez-Inventar gehören. Am besten bringt man Zeit für einen kleinen Plausch mit den Inhaber*innen mit. Die sind nämlich oft Berliner Urgesteine und haben so einige Anekdoten und Geschichten auf Lager.

 

© Anne-Catherine Piétriga

1
Zuckersüße und nachhaltige Kinderkleidung bei Petit Cochon

Der kleine Laden sticht mit seinem liebevoll dekorierten Schaufenster zwischen Späti und Gold-Ankauf hervor: Petit Cochon, was übersetzt "kleines Schweinchen" bedeutet, ist ein echtes Juwel in Tempelhof. Für Kinder jeden Alters findet man hier Kindermode in den tollsten Pastellfarben, handgefertigt aus feinsten Bio-Stoffen. Alles wird in Berlin produziert und ist auf das "Mitwachsen" der Kleidung ausgelegt, sodass Eltern nicht alle halbe Jahr neue Kinderkleidung kaufen müssen. Übrigens: Die kuscheligen Hoodies und sommerlichen Wickelkleider gibt es auch in "groß" für ausgewachsene Fans nachhaltiger Mode.

© Anne-Catherine Piétriga

2
Schmökern in der Tempelhofer Bücherstube

Die Inhaberin der Tempelhofer Bücherstube stand schon hinter ihrem von Büchern gesäumten Tresen, als noch Piloten vom Tempelhofer Flughafen zum Stöbern hier vorbeischauten. Der kleine Buchladen ist übersichtlich und mit viel Liebe gestaltet, jedes Buch hat hier seinen verdienten Platz. Wer einen Besuch bei den umliegenden Cafés oder der kleinen Eisdiele Fräulein Frost plant, kann sich zuvor hier mit Lesestoff eindecken und bekommt nicht nur tolle Lektüre, sondern auch nette Anekdoten.

Vintique
© Anne-Catherine Piétriga

3
Upcycling-Holzmöbel im Vintique Wood Store

Wer auf Nachhaltigkeit und Industrial Look steht, wird bei Vintique in Tempelhof fündig. Ob ausgediente Obst- und Weinkisten oder alte Kabeltrommeln aus Holz: Für die Macher*innen gibt es nichts, was sich nicht als Regal, Couch- oder Gartentisch umfunktionieren ließe. Auch massive Esstische findet man hier – oder man lässt sich sein Traum-Möbelstück in der hauseigenen Werkstatt einfach anfertigen. Für die passende Deko gibt es tolle Trockenblumensträuße obendrauf.

Blumen, Tempelhof
© Anne-Catherine Piétriga

4
Frische Blumen und Berliner Tradition bei Blumen Müller

Auf der Kaiserin-Augusta-Straße Ecke Tempelhofer Damm findet man einen kleinen Blumenstand. Hier bindet der Chef seine Sträuße noch selbst – und zwar jeden Tag seit 1989. Blumen Müller ist eine Tempelhofer Institution, das merkt man schnell an den vielen grüßenden Passant*innen. Neben der Auswahl an tollen frischen Blumen sind auch die freundliche Beratung und der Berliner Humor des Floristen einen Besuch definitiv wert. So bekommt ihr hier noch ein bisschen Hintergrundinfos zur Pflege und Besonderheit eures Straußes – perfekt, wenn ihr die Pflanzen nicht nur für euch selbst, sondern auch für Freund*innen besorgt.

Rooms
© Anne-Catherine Piétriga

5
Interior-Schätze finden bei Rooms

Wer keine Lust mehr auf die immer gleichen Möbel aus einschlägigen Möbelhaus-Ketten hat, wird bei Rooms fündig. Direkt neben der Tempelhofer Filiale des schwedischen Einrichtungsriesen lassen sich in einer tollen Location im Stil einer alten Industriehalle zahlreiche Deko- und Interior-Schätze erstöbern. Von skandinavischen Glas-Vasen über opulente Samt-Sofas bis zu massiven Holztischen gibt es hier alles. Zugegeben, günstig sind die Schmuckstücke zwar nicht, aber dafür definitiv immer ein Hingucker. Besonders cool: Ihr könnt euren künftigen Esstisch hier sogar individuell anfertigen lassen.

Blumenfisch Store und Café
© Anne-Catherine Piétriga

6
Handwerk und Inklusion im Blumenfisch Store und Café

Nur ein paar Gehminuten von IKEA-Tempelhof entfernt lädt Blumenfisch Store und Café zu einer kleinen Verschnaufpause und zum Stöbern nach handgefertigter Keramik ein. Das Besondere: Hier arbeiten Menschen mit Beeinträchtigungen, denen auf diesem Weg der berufliche Ein- oder Wiedereinstieg ermöglicht wird. Zudem kann man auf Wunsch in der hauseigenen Werkstatt sogar individuell designte Möbel anfertigen lassen.

American Lifestyle Laden
© Anne-Catherine Piétriga

7
Amerikanische Süßigkeiten shoppen bei American Lifestyle

Amerika-Fans aufgepasst: Im American Lifestyle gibt es alles, wirklich alles, was euer Herz begehrt. Von Chocolate Chip Cookie Dough-Cornflakes, über Betty Crocker-Backmischungen bis zu Original Mac'n'Cheese von Kraft bleibt kein Wunsch unerfüllt. Seit 22 Jahren schon wird der kleine Laden in Tempelhof von einem sehr sympathischen Altberliner Ehepaar geführt, das seine Leidenschaft für US-Reisen und -Produkte zum Beruf gemacht hat.

Cleo&Caesar, Kinderladen
© Anne-Catherine Piétriga

8
Eine diverse Spiele-Welt bei Cleo & Caesar

Tempelhof mit seinen vielen Parks und ruhigen Straßen ist eine beliebte Wohngegend für junge Familien. Deshalb passt Cleo & Caesar, ein wunderhübscher kleiner Laden für Kindermode und Spielsachen, auch so toll hier her. Neben Nachhaltigkeit legt die Gründerin Frankie, die selbst Mama ist, großen Wert auf die Repräsentation einer bunten und vielfältigen Welt in den angebotenen Büchern und Spielzeug.

Selfmade Laden
© Anne-Catherine Piétriga

9
Kreativ werden im Selfmade Berlin

Selfmade ist die Adresse in Tempelhof für alle Kreativköpfe unter euch! Wieso Kleidung von der Stange kaufen, wenn man sich seine eigenen Unikate nähen kann? Bei Selfmade findet ihr eine riesige Auswahl hochwertiger Stoffe, über 350 Schnittmuster und natürlich alles an Zubehör, was ihr zum Schneidern braucht. Besonders empfehlenswert sind die hauseigenen Bio-Stoffe – die sind nämlich richtig schön und nachhaltig zugleich.

Naturkost Bioso
© Anne-Catherine Piétriga

10
Regional shoppen bei Naturkostladen Bioso

Wie eine kleine Insel der Erholung taucht mitten im Trubel des Tempelhofer Dammes der kleine, aber äußerst feine Naturkostladen Bioso auf. Seit 2017 kann man hier allerlei Regionales, Unverpacktes und Gesundes shoppen, ebenso wie zertifizierte Naturkosmetik und besten Bio-Wein. Das angeschlossene Café musste wegen der Corona-Pandemie leider schließen. Dafür gibt es leckeren Käse, eine frisch gekochte Tagessuppe oder einen perfekten italienischen Kaffee auf die Hand.

Gewürze
© Edoardo Colombo | Pexels

11
Gewürze aus aller Welt entdecken im Spice Village

Dieser von außen recht unscheinbar wirkende Supermarkt auf dem Tempelhofer Damm ist ein echtes Paradies für alle Fans der indischen und asiatischen Küche. Im Spice Village gibt es – wie der Name schon vermuten lässt – allerlei Gewürze, aber auch frische Zutaten, Soßen und Pasten aus der ganzen Welt. Als kleine Inspiration findet ihr auf der Webseite zahlreiche passende Rezepte von Paneer Pakora über Mango Lassi bis zu Chicken Shami Kabap.

Lokal shoppen in Berlin

Bummeln und Stöbern in Charlottenburg
Weil es in Charlottenburg viel mehr zu entdecken gibt, als Fast-Fashion-Ketten, Luxuslabels, Shopping-Arkaden und große Kaufhäuser, haben wir für euch 11 tolle Shops zum Bummeln und Stöbern in Charlottenburg gesammelt.
Weiterlesen
Bummeln und Stöbern in Wedding
In Wedding glänzen die kleinen Läden mit Ausgefallenem wie handgemachten marokkanischen Teppichen, quietschbunten Kerzen und allerhand Trödel. In diesen 11 Shops könnt ihr nach neuen Lieblingsstücken stöbern.
Weiterlesen
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite