11 Spaziergänge, bei denen ihr mit schönen Sonnenuntergängen belohnt werdet

Dass Berlin die vielleicht schönsten Sonnenuntergänge überhaupt hat, dürfte euch ja allen klar sein. Normalerweise lassen sich die natürlich hervorragend von den öffentlichen Dachterrassen und sämtlichen Türmen der Stadt bewundern. Bis die allerdings wieder öffnen, müssen wir noch etwas abwarten. Auf tolle Sundowner sollt ihr bis dahin aber nicht verzichten. Zum Glück gibt es ja auch jede Menge Spots in der Stadt, die jederzeit zugänglich sind. Wir haben deshalb 11 tolle Spazierrouten für euch in petto, bei denen ihr ganz nebenbei mit tollen Aussichten und wunderschönen Sonnenuntergängen belohnt werdet. Von Klassikern bis zu echten Geheimtipps ist hier alles dabei.

1
Behmbrücke, Schwedter Steg

© Insa Grüning Sonnenuntergang auf der Behmbrücke mit Blick auf den Humboldthain

Auf der Behmbrücke und dem Schwedter Steg, die den Wedding mit Prenzlauer Berg verbinden, hat man die Möglichkeit, mitten in der Stadt einen wunderschönen Sonnenuntergang mit Blick auf Prenzlauer Berg und den Humboldthain zu erleben. Durch die leichte Steigung der Straße und die Freiflächen der darunter liegenden Eisenbahngleisen entsteht ein bemerkenswertes Panorama, das nur manchmal durch die vorbeifahrenden Autos leicht getrübt wird. Unser Tipp: Spaziert vorher durch den gemütlichen Gleimkiez, das grand finale endet mit einer sagenhaften Aussicht von der Behmbrücke.

2

© Marit Blossey Romantik beim Spaziergang übers Tempelhofer Feld

Zweisamkeit lässt sich besonders gut zelebrieren, wenn man mehr als genug Platz hat und den hat man hier bekanntlich sogar auch an stark frequentierten Tagen. Nirgendwo kann man zusammen so viel vom Berliner Himmel sehen und ein Spaziergang dauert schnell mal eine Stunde – viel Zeit also, um die kleinen roten Herzen höherschlagen zu lassen.

3
Kienberg, Marzahn, Seilbahn, Wolkenhain

© Insa Grüning Auf den Kienberg, um gute Aussichten zu genießen

Ein Besuch des Kienbergparks in Marzahn-Hellersdorf gehört unbedingt auf eure Bucket List. Der erst 2017 angelegte, 60 Hektar große Park am Wuhletal hat nämlich einiges zu bieten, darunter eine 1.5 Kilometer lange Seilbahn, mit der ihr rauf auf den Kienberg fahren könnt. (Achtung: Mit dem Beschluss der Corona-Notbremse fährt die Seilbahn aktuell nicht. Ihr müsst momentan laufen!) Oben auf dem Berg befindet sich der "Wolkenhain", eine Aussichtsplattform, von der aus ihr über die gesamte Parkanlage, die Stadtteile Hellersdorf und Marzahn und bei gutem Wetter sogar bis nach Brandenburg schauen könnt. Und weil es hier ja um Spaziergänge geht, könnt ihr den Weg nach oben natürlich auch laufen und den Sonnenuntergang über Berlin mit einer beeindruckenden Aussicht über die Stadt erleben. Diese Tour solltet ihr unbedingt mal machen.

4
Sonnenuntergang, Berlin, Modersohnbrücke

© Insa Grüning Nach einem Spaziergang auf den Tag anstoßen an der Modersohnbrücke

Die Modersohnbrücke ist, seien wir ehrlich, gar nicht mal so schön. Trotzdem ist sie legendär. Denn hier versammelt sich täglich gleich eine ganze Traube an Menschen, um mit einem Radler auf den Feierabend anzustoßen und die herrlichen Sonnenuntergänge zu beobachten. Die Modersohnbrücke ist also das perfekte Ziel nach einem abendlichen Streifzug über das nahe gelegene RAW-Gelände in Friedrichshain oder einer Spazierrunde entlang der Promenade der Media Spree, die nicht weit entfernt ist. Zum perfekten Sonnenuntergang legt übrigens meistens ein Typ elektronische Musik über sein iPad auf. Alles sehr improvisiert, aber Charme hat es trotzdem.

5
Viktoriapark, Kreuzberg, Aussicht

© Marit Blossey Aussicht genießen am Wasserfall im Viktoriapark

Deckt euch mit türkischen Köstlichkeiten und Getränken am Mehringdamm ein und macht euch auf in Richtung Viktoriapark und spaziert zum Wasserfall. Auf dem Kreuzberg habt ihr eine tolle Aussicht über Mitte, Kreuzberg, die ehemalige Schultheiss-Brauerei und die Relikte des Flughafens Tempelhof. Wer sich die volle Ladung geben will: Schaut euch von hier aus den Sonnenuntergang an. Auch im Winter funktioniert das wunderbar mit heißem Tee oder Glühwein aus der Thermoskanne. Das nächste Mal vergessen wir vor lauter Staunen auch nicht, ein Foto davon zu machen.

6

© Marit Blossey Den Wedding überblicken auf dem Flakturm Humboldthain

Auf den Überresten eines alten Bunkers aus dem 2. Weltkrieg hat man einfach die beste und friedlichste Aussicht über Wedding. Auf der einen Seite ist der Ausblick urban, auf die Bahnschienen des S-Bahnhofs Gesundbrunnen, das Einkaufscenter und das Straßengewusel Weddings; auf der anderen Seite breiten sich idyllisch die Rosengärten und der ruhige Park aus. Auf jeden Fall ein paar Bierchen mitbringen, hier kann man sich nach einem Spaziergang durch den Humboldthain nur zu gut zum Quatschen hinsetzen und in die Ferne schauen.

7

© Insa Grüning Abhörstation auf dem Teufelsberg in Charlottenburg

Früher konnte man einfach durch ein Loch im Zaun schlüpfen, um auf den Turm oder die Aussichtsplattform der ehemaligen amerikanischen Abhörstation zu klettern. Nun ist das Gelände besser bewacht und man muss eine Führung buchen, um das Gelände zu entdecken. Es lohnt sich aber. Nach dem Aufstieg, vorbei an Wänden voller Graffitis und bröckelnder Architektur, sieht man auf der Aussichtsplattform ringsherum zunächst nur das Grün und das Wasser des Grunewalds und der Havel. Und dann, ganz weit in der Ferne, den Fernsehturm. Der Wind raschelt in den losen Planen der Kuppeln über einem und man meint, irgendwo in einem Science-Fiction-Film auf einem anderen Planeten zu sein und nicht auf einem 120 Meter hohen Trümmerberg. Besondern schön natürlich pünktlich zum Sonnenuntergang.

8

© Charlott Tornow Der Sonne beim Untergehen am Wannsee zuschauen

Sonnenuntergänge und Wasser sind eine unschlagbare Kombination.Beides könnt ihr bei einem Spaziergang in den Abend hinein am Wannsee erleben. Der Klassiker sozusagen. Wir versprechen euch, der Anblick der untergehenden Sonne auf dem Wasser ist wirklich umwerfend. Rund um den Wannsee gibt es eine Menge Spazierwege, auf denen es viel zu entdecken gibt. Packt euch ein bisschen Proviant ein, fahrt mit der S-Bahn raus an den See und dreht eure tägliche Runde, während euch die restliche Sonne ins Gesicht scheint.

9

© Milena Magerl Am Bernsteinsee Sonne tanken und bis zum Abend bleiben

Die Badestelle am Bernsteinsee in Ruhlsdorf kostet zwar Eintritt, ist dafür natürlich aber auch schön gepflegt. Hat den Vorteil, dass es sanitäre Anlagen gibt und ihr dort nicht verhungern müsst, wenn ihr euer Notbrot zu Hause vergessen habt. Ihr findet natürlich auch in der Umgebung schöne Badestellen, die kostenlos sind und es lässt sich hier hervorragend in der Natur spazieren. Der Bernsteinsee liegt im Naturpark Barnim und ist gut mit ÖPNV zu erreichen. Alternativ könnt ihr natürlich das Badevergnügen mit einer schönen Fahrradtour dorthin verknüpfen.

10

© Johannes Kropf Sundowner im Mauerpark genießen

Ok, zugegeben. Ein Geheimtipp in Sachen Sundowner gucken ist der Mauerpark nun wirklich nicht mehr, aber als Ziel nach einem ausgiebigen Spaziergang durch die umliegenden Gegenden wie das Brunnenviertel, den wunderschönen Helmholtzkiez oder über die Kastanienallee eignet er sich ideal. Im Sommer kommen hier Jung und Alt zusammen, bringen sich ein Späti-Getränk mit und lassen den Abend auf der Wiese oder am Amphitheater gemeinsam ausklingen. Kann man mal machen, es ist hier nämlich wirklich schon ziemlich schön.

11

© Wiebke Jann Spaziergang zum Sowjetischen Ehrenmal, zur Insel der Jugend und zum Plänterwald

Die Strecke durch den Treptower Park, rund um den Spreepark und zum beeindruckenden Sowjetischen Ehrenmal bildet eine der schönsten Spazierrouten in Berlin. Auf der Insel der Jugend könnt ihr euch zwischendrin oder am Ende noch einen Kaffee oder ein Kaltgetränk gönnen und euch dann ans Ufer der Insel setzen und wunderschöne Sonnenuntergänge anschauen, kitschiger geht's fast nicht. Dort könnt ihr übrigens auch gut joggen.

Mehr Spaziervergnügen

11 Frühlingsspaziergänge in und um Berlin
Wenn ihr die abendliche Runde um den Block im eigenen Kiez so langsam, aber sicher auch leid seid, dann haben wir hier ein bisschen Abwechslung für euch.
Weiterlesen:
11 schöne Spaziergänge am Wasser in Berlin
Wir finden: Spaziergänge mit Blick aufs Wasser sorgen doch gleich für ein bisschen mehr Urlaubsfeeling. Berlin am Meer sozusagen.
Weiterlesen:
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!