11 Tipps für den eintrittsfreien Museumssonntag

© Daliah Hoffmann

Über 60 Einrichtungen quer durch die Stadt verteilt sind bei der dritten Auflage des Eintrittsfreien Museumssonntags (der immer am ersten Sonntag des Monats stattfindet) dabei. Was ihr dabei so erleben könnt, verraten wir euch hier!

P.S: WICHTIG: Nicht alle Museen erlauben freien Zutritt, oftmals ist ein Zeitfenster-Ticket nötig. Welche Vorraussetzungen für den Besuch erfüllt werden müssen, erfahrt ihr auf der jeweiligen Website. Ähnliches gilt für die Teilnahme an Workshops: Hier ist meistens nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmer*innen möglich, auch hier hilft euch die jeweilige Website weiter.

1. Führung durch die neue Ausstellung des Deutschen Historischen Museums

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die neue Ausstellung "Die Liste der ‚Gottbegnadeten‘. Künstler des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik" im Deutschen Historischen Museum setzt sich mit Künstler*innen auseinander, die während der Nazizeit ausdrücklich gefördert wurden – ein sehr interessantes Thema.

Passend dazu setzt sich eine erklärende, kostenlose Führung mit dem Thema auseinander, an der ihr am Sonntagmorgen um 10:15 Uhr teilnehmen könnt und die euch mehr über die Hintergründe berichtet.

Deutsches Historisches Museum | Sonntag, 05.09.2021: 10–18 Uhr, Führung: 10:15 Uhr (Treffpunkt: Pei-Bau) | Unter den Linden 2, 10117 Berlin | Mehr Info

2. Zwiegespräche im Hamburger Bahnhof

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Für die Sonderausstellung "Scratching the Surface", die sich mit den ökologischen Krisen unserer Zeit und deren Diskurs in der Öffentlichkeit auseinandersetzt, hat man sich im Hamburger Bahnhof etwas Besonderes überlegt:

In den Ausstellungsräumen warten Kunstvermittler*innen auf euch, die auf Wunsch mit euch durch die Räume gehen und über die Kunstwerke diskutieren. Lust auf einen Talk zu Kunst & Kultur? Dann seid ihr hier genau richtig!

Hamburger Bahnhof | Sonntag, 05.09.2021: 11–18 Uhr | Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin | Mehr Info

3. Alternative Wohnwelten in der Berlinischen Galerie

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

"Anything Goes? – Berliner Architekturen der 1980er Jahre" lautet der Titel einer großen Ausstellung in der Berlinischen Galerie, "Anything Flies" wiederum ist ein daran angelehnter Workshop, den Besucher*innen aller Altersgruppen am Sonntag besuchen können.

Zusammen mit den kreativen Köpfen des Atelier Bunter Jakob kann man sich hier im Rahmen der Reihe "Sonntags im Park" zusammen mit anderen Experimentierfreudigen Gedanken um alternatives Wohnen machen und dies selbst als Modell darstellen. Die Resultate der wöchentlich stattfindenden Workshops werden dann in das vor der Galerie platzierte Projekt "Park Platz" integriert.

Berlinische Galerie | Sonntag, 05.09.2021: 10–18 Uhr (Workshop: 10.30–13.30 Uhr) | Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin | Mehr Info

4. Blick drauf: Ein Zeichenworkshop auf der Museumsinsel

© Wiebke Jann

Pergamon- & Neues Museum, Alte Nationalgalerie, Bode-Museum: Besonders für Kunst- und Kulturinteressierte ist die Museumsinsel ein wahres Paradies. Nicht nur durch seine Sammlungen, sondern natürlich auch durch seine Architektur.

Am eintrittsfreien Museumssonntag bietet sich euch im Rahmen eines Zeichenworkshops die Möglichkeit, euch mehr mit dem Ensemble auseinanderzusetzen und dabei auf Gleichgesinnte zu treffen. Die Teilnahme ist kostenlos, wer nicht rechtzeitig um 11 Uhr am Treffpunkt im Kolonnadenhof sein kann, sollte einfach nach zeichnenden Menschen Ausschau halten.

Zeichenworkshop auf der Museumsinsel | Sonntag, 05.09.2021: 11–17 Uhr | Museumsinsel 10178 Berlin | Mehr Info

5. Klebekunst im PalaisPopulaire

© Jo Szczepanska | unsplash

Im PalaisPopulaire können die Kids am Sonntagnachmittag selbst kreativ werden – und zwar mit Klebeband: Tape Art nennt sich die noch nicht so verbreitete Kunstrichtung, von der es mehrere Stile und Techniken gibt, die euch vorgestellt werden.

Inspiration für eigene Kunstwerke könnt ihr euch dabei in der Dauerausstellung holen: Der Palais beherbergt Werke der Deutschen Bank Sammlung sowie Features mehrerer ausgewählter Künstler*innen.

PalaisPopulaire | Sonntag, 05.09.2021: 11–18 Uhr, Workshop: 15-17 Uhr | Unter den Linden 5, 10117 Berlin | Mehr Info

6. Druck dich aus! im Käthe-Kollwitz-Museum

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Druck dich aus! lautet der vielsagende Titel eines Workshops im Käthe-Kollwitz-Museum, an dem ihr von 11 bis 14 Uhr teilnehmen könnt. Sehr cool: Hier bekommt ihr nicht nur Einblicke in die Arbeit von Käthe Kollwitz, sondern könnt euch im Anschluss auch ausprobieren.

Zu diesem Zweck gestaltet ihr eine eigene Grafik bzw. ein eigenes Bild, welches ihr dann ausdrucken könnt. Die Teilnahme ist innerhalb des Zeitraums jederzeit möglich, allerdings ist die Personenzahl, die gleichzeitig im Raum arbeiten kann, auf drei Haushalte begrenzt.

Druck dich aus! | Sonntag, 05.09.2021: 11–14 Uhr | Käthe-Kollwitz-Museum, Fasanenstraße 24, 10719 Berlin | Mehr Info

7. Ein Stadtspaziergang durchs Nikolaiviertel

dorotheen
© Daliah Hoffmann

Sowohl um 11 als auch um 13 Uhr könnt ihr am Sonntag an einer rund anderthalbstündigen geführten Tour durchs Nikolaiviertel und darüber hinaus bis zum Humboldt Forum teilnehmen und mehr über den alten, jedoch wiederaufgebauten mittelalterlichen Kern Berlins herausfinden.

Treffpunkt ist an der Ecke des Knoblauchhauses, bitte beachtet, dass für die Teilnahme eine kleine Gebühr von 3 Euro (ermäßigt: 2 Euro) fällig wird.

Stadtspaziergang | Sonntag, 05.09.2021: 12, 14 & 16 Uhr | Treffpunkt: Vor dem Knoblauchhaus, Poststraße 23, 10178 Berlin | Mehr Info

8. Comicinvasion im Museum für Kommunikation

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Museum für Kommunikation hat Samstag und Sonntag die Comicinvasion 2021 zu Gast – die Anmeldung ist kostenlos, der Eintritt muss allerdings im Vorhinein online gebucht werden.

Vor Ort erwartet euch dann die ganz große Comic-Kunst: Künstler*innen und Verlage präsentieren ihre Arbeiten & Werke, dazu gibt es Workshops, Familienprogramm, Ausstellungen & mehr.

Comicinvasion 2021 |  Sonntag, 05.09.2021: 10–18 Uhr | Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin | Mehr Info

9. Mittelalterliches Leben im Museumsdorf Düppel

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wie haben die Menschen vor rund 800 Jahren gelebt, wie sah ihr Alltag aus, wie wurden damals lebensnotwendige Dinge und Lebensmittel produziert und mit welchen Problemen hatten sie tagtäglich zu kämpfen? Fragen über Fragen, auf die ihr bei einem Besuch des Museumsdorfs Düppel Antworten erhaltet.

Diesen Sonntag warten unter anderen zwei Aufführungen auf euch, bei denen sich Schauspieler*innen in historischen Gewändern und auf Grundlage geschichtlicher Erkenntnisse mit dem Ende der Abgabenfreiheit auseinandersetzen. Die Aufführungen dauern jeweils ca. eine Stunde und sind kostenlos.

Museumsdorf Düppel | Sonntag, 05.09.2021: 10–18 Uhr, Vorführungen: 13.30 & 16.30 Uhr | Clauertstraße 11, 14163 Berlin | Mehr Info

10. Von A bis Z im Museum der Dinge

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Habt ihr schon einmal vom Alibiphon gehört? Wir auch nicht, das Internet hilft uns weiter: Es handelt sich hierbei um einen der ersten Anrufbeantworter in den 1960er Jahren. Wer dieses und weitere ungewöhnliche Produkte live und in Farbe bewundern möchte, sollte am eintrittsfreien Museumssonntag das Museum der Dinge in Kreuzberg besuchen.

Für alle, die noch nicht vor Ort waren: Das Museum der Dinge ist in seiner Art und Weise wohl einzigartig in der hiesigen Kulturlandschaft, es ist auf Produkte der Massenproduktion seit Beginn des Industriezeitalters spezialisiert. Am Sonntag könnt ihr an drei unterschiedlichen Uhrzeiten an einer Führung durch die Sammlung teilnehmen.

Dinge von A bis Z – vom Alibifon zum Zauberwürfel – Museum der Dinge | Sonntag, 05.09.2021: 13, 14 & 15 Uhr | Oranienstraße 25, 10999 Berlin | Mehr Info

11. Film- & Fernsehgeschichte in der Deutschen Kinemathek

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Deutschen Kinemathek versammelt über 100 Jahre deutsche Filmgeschichte an einem Ort: Von Kostümen über Drehbücher und Modelle bis hin zu Kameras bekommt ihr hier einen tollen Einblick in die vielfältige Historie deutscher Produktionen.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann am Sonntag an drei verschiedenen Uhrzeiten an einer kostenlosen Führung durch die Dauerausstellung teilnehmen – die Plätze sind jedoch limitiert.

Deutsche Kinemathek | Sonntag, 05.09.2021: 10–18 Uhr, Führungen: 12, 14 & 16 Uhr | Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin | Mehr Info

Mehr Vergnügen!

11 Tipps für einen schönen Samstag im September
Jetzt haben wir schon September und die Tage werden wieder spürbar kürzer – aber hey, kein Grund für schlechte Laune! Wir sind uns sicher, dass der Spätsommer im September noch mal um die Ecke kommt – und selbst wenn nicht, gut essen und Kunst anschauen geht bei Regen schließlich auch gut
Vergnügt weiterlesen!
11 Audiowalks für einen entspannten Spaziergang durch die Stadt
Die Rede ist – bei dieser Überschrift kaum verwunderlich – von Audiowalks, die uns (mal historisch genau, mal in ein fiktives Setting eingebettet) viele bekannte Ecken in neuem Licht präsentieren. Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass Berlin mal eine Weltausstellung hatte, die aber nicht so heißen durfte?
Vergnügt weiterlesen!