Für mehr Kreativität im Alltag: Lasst uns das Querdenken feiern!

© LEGO Gruppe

„Das haben wir immer schon so gemacht!“ – „Aber das ja ganz anders als normalerweise!“ Sprüche wie diese fliegen rund um die Uhr durch die Gegend und mal ganz ehrlich: Sie sind der absolute Kreativitätskiller. Denn wenn nur dem Schema F hinterhergelaufen wird, stößt man schnell mit dem Kopf voran an alle möglichen Grenzen. Dabei ist die Rechnung eine ganz einfache: Wenn der neue Weg nicht der übliche ist, um zu einem Ergebnis zu kommen, dann könnte man tatsächlich zu einem völlig frischen Resultat gelangen. Also echt innovativ sein. Eigentlich ganz cool, oder? Schließlich sind so schon bahnbrechende Erfindungen in die Geschichtsbücher eingegangen. Kreativität bedeutet nämlich Fortschritt, Veränderung des Status Quo. Wenn neu gedacht und gehandelt wird, ändert sich die Welt sowohl im Kleinen als auch im Großen – das betrifft also unseren ganz persönlichen Alltag oder auch die ganze Gesellschaft.

Klar, Kreativität kommt nicht von Null auf Hundert. Sich hinzusetzen und loszukreieren ist nicht unbedingt die Zauberformel für jeden. Vielmehr sind wir alle dazu angehalten, uns bewusst auf Neues einzulassen. Wer einmal probiert, aus den bekannten Denkmustern auszubrechen, wird sofort eine Veränderung merken. „Der Fantasie freien Lauf lassen“ – das wird plötzlich zur gelebten Realität.

Wie auf positive Weise neu gedacht werden kann und wie man auf kreative Problemlösungen kommt, könnt ihr zur Zeit in Berlin erleben. An der East Side Gallery, genauer gesagt in der Mühlenstraße 6 in 10243 Berlin, sieht man schon von weitem eine ungewöhnliche Installation, nämlich ein 15x10 Meter hohes und in zwei Hälften gebrochenes Herz in Graffiti-Art, das Besucher mithilfe von LEGO Steinen noch bis einschließlich 21. September zusammenfügen können. Und das übrigens nicht einfach so, ihr werdet sogar per Hebebühne nach oben gefahren, um euren persönlichen Beitrag zu dem Kunstwerk zu leisten.

Falls ihr also die kommenden Tage in Berlin sein solltet – schaut vorbei, macht mit!

© LEGO Gruppe

Zeiten? Vom 19. bis 20. September von 12 bis 20 Uhr und am 21. September von 10 bis 20 Uhr.

Wo? Kommt zur East Side Gallery, genauer gesagt zur Mühlenstraße 6 in 10243 Berlin.

Was genau? Per Hebebühne werdet ihr ins Zentrum des gebrochenes Herzens befördert und könnt euch so for free in dem Kunstwerk verewigen.

© LEGO Gruppe

Wenn ihr nicht dabei sein könnt, dann ist das vielleicht Anreiz ein paar LEGO Steine in die Hand zu nehmen und in einen Flow unendlicher Kreativität abzutauchen. Und so auch plötzlich Ideen für Herausforderungen und Probleme zu entwickeln. Das ist eine Sache, die auch alle Ü-Zehnjährigen weiterbringt. Denn Kreativität wird zu einer der wichtigsten Schlüsselkompetenzen in der Jobwelt der Zukunft, wie das Weltwirtschaftsforum gerade erst feststellte. Also probiert es selber mal aus und sichert euch einen Platz in einer Welt ohne Grenzen, aber mit tausendfachen Möglichkeiten!

Weitere Infos? Mehr zu Rebuild The World findet ihr hier.

Sags deinen Freunden: