11 Cafés, in denen ihr erfrischenden und leckeren Eiskaffee trinken könnt

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und jede Menge Schweiß. Aber wir wollen uns gar nicht beschweren, denn der Berliner Sommer ist toll! Aufgrund der Hitze sind die Sommernächte allerdings nicht allzu erholsam und die Tage dadurch etwas entschleunigt. Was da hilft? Kaffee auf Eis und zwar literweise. An ganz besonders heißen Tagen darf's auch der Eiskaffee mit Sahne sein. In diesen 11 Cafés könnt ihr euren Kaffeedurst auf Eiswürfeln stillen und euch abkühlen.

1

© Kerstin Musl Kaffee und Kiezflair im Kaffee 9

Direkt neben dem Haupteingang der Markthalle 9 an der Eisenbahnstraße lädt das Kaffeehaus mit Bänken und bunten Stühlen auf der Terrasse zum Kaffeetrinken in der Sonne ein. Der Kaffee ist hausgeröstet und richtig, richtig gut. Die leckeren Kuchen kommen von Katies Blue Cat und die Croissants von Sironi aus der Halle nebenan – die machen einen dann noch ein bisschen glücklicher. Besonders cool ist, dass ihr hier euren Kaffee auch unverpackt kaufen könnt. Einfach das eigene Gefäß mitbringen und abfüllen lassen!

  • Kaffee 9
  • Eisenbahnstraße 43, 10997 Berlin
  • Montag – Mittwoch: 07:30–18 Uhr, Donnerstag: 07:30–21 Uhr, Freitag: 07:30–21 Uhr, Samstag: 07:30–21 Uhr, Sonntag: 10–16 Uhr
2

© Lena van Ginkel Vietnamesisch frühstücken im Maison Han

Vietnamesisches Frühstück? Immer her damit und gereicht werden einem hier auch noch importierte Kaffeebohnen aus Vietnam, die vor Ort geröstet werden. Neben vietnamesischen Crêpes und Mangojoghurt gibt es verschiedene Eiervariationen mit leckerer Garnitur und Kräutern. Da man hier süß und herzhaft und vor allem lange frühstücken kann, lässt es sich hier nach einer langen Nacht auch herrlich auskatern.

3

© Daliah Hoffmann (Veganes) Spaghettieis und andere Leckereien im Lecko Mio

Die neue Eisdiele Lecko Mio auf der Graefestraße ist ein Traum in Pastell und erinnert etwas an Wes Anderson. Hier, wo früher Anna Durkes ihr Gelato verkauft hat, hat sich Nadja ihren Traum vom eigenen Café erfüllt. In die hausgemachten Waffeln kommen leckere Sorten wie Popcorn, Grüner Apfel, Beerensorbet oder Lakritz. Das Eis stammt aus der Manufaktur ihrer Eltern. Unser Highlight: Das vegane Spaghettieis und der Eisbecher. Die Kreation wechselt wöchentlich. Auch gut und echt lecker: Espresso mit einer Kugel Vanilleeis.

4

© Kerstin Musl Hausgemachtes Eis und (veganes) Spaghettieis bei Tanne B

Das hier ist eine normale Eisdiele im besten Sinne: keine irren Sorten, keine Unmengen Toppings, sondern einfach nur sehr, sehr gutes Eis in großer, aber nicht überfordernder Auswahl. Bei gutem Wetter steht man zu jeder Tageszeit ein Weilchen an, aber die Bedienungen sind fix und das Warten lohnt sich wirklich. Außerdem gibt es hier wirklich leckeres veganes Eis und sogar den Eisbecher-Klassiker: Spaghettieis (auch vegan), yeah!

5

© Daliah Hoffmann Bio-Schokolade aus dem Hahn und Fair-Trade-Kaffee im Plan Café

Wer in das süße Café am Planufer will, muss einfach immer der Nase nach: das Plan Café duftet schon von Weitem so herrlich nach warmer Schokolade und frisch gebrühtem Kaffee. Drinnen erwarten euch veganes Gebäck wie Blondies, Brownies und verschiedene Cookies. Das Highlight ist definitiv der Hahn, der neben der Kuchenvitrine aus dem Holz ragt, aus dem warme, dunkle Schokolade läuft. Gute Qualität, Nachhaltigkeit und Transparenz sind der Inhaberin Sarah sehr wichtig: "Alles was wir machen ist transparent. Jeder weiß, wo etwas herkommt, was drin ist und wer es gemacht hat." Der Kaffee ist Direct Trade und kommt aus Nicaragua. Mit dem Bauer trifft sie sich regelmäßig. Er pflückt die Kaffeekirschen, röstet sie und schickt sie nach Berlin. Das eigene Röstprofil, schokoladig-nussig, passt perfekt zu den Schokoladen und Kuchen.

6

© Daliah Hoffmann Außergewöhnliches Eis essen bei Rosa Canina Organic Icecream

Einige von euch kennen das leckere Eis von Rosa Canina vielleicht schon aus der Markthalle Neun. Hier haben die Eismacher einen permanenten Stand, der sofort ins Auge fällt. Im Prenzlauer Berg gibt es gleich zwei Filialen, hier befindet sich auch die Produktionsküche. Alle Zutaten sind bio und das Eis kommt ohne zusätzliche Aromastoffe aus. Uns haben es besonders die Sorten Vanille mit Kürbiskernöl, Moscow Mule und Butterkaramell mit Steinsalz angetan.

7

© Daliah Hoffmann Bis nachmittags frühstücken in der Kaffee.Bar

Die Kaffee.Bar ist ein hübsches großes Eckcafé im Prenzlauer Berg. Neben leckeren Frühstückskreationen und hausgemachtem Kuchen gibt es hier auch Gnocchi, Sandwiches und Wein. Frühstücken kann man bis nachmittags. Unsere Favoriten sind der French Toast mit Ahornsirupbutter und Mascarpone sowie die Smoothiebowl. Wer es lieber herzhaft mag, für den gibt's belegte Brote, Salate und Klassiker wie Eggs Benedict und Rührei. Am Wochenende findet man in der Kaffee.Bar selbst mit einer größeren Gruppe easy einen freien Tisch. Unbedingt ausprobieren!

8

© Jule Richter Guter Kaffee im Kreuzberger Innenhof bei Arabica Coffee

Betritt man das Café Arabica möchte man erstmal tief durch die Nase einatmen. Zum einem, weil der Geruch von Käsetoast und Bananenbrot in der Luft liegt und zum anderen, weil die großzügigen, hellen Räume dazu einladen. In einem Bilderbuch-Hinterhof in der Reichenberger Straße in Kreuzberg eröffnete Paul Katte Anfang Juni 2018 den ersten europäischen Ableger von Arabica Coffee, einem japanischen Unternehmen, das sich voll und ganz der Kunst des Kaffees verschrieben hat. In schicken Behältern können die Café-Gäste internationale Kaffeebohnen betrachten und durch hohe Glaswände die Köche beim Belegen der herzhaften Sandwiches beobachten. Die professionellen Kaffee-Gerätschaften, die stilvoll an der Theke installiert sind, zeigen klar: Hier wird guter Kaffee gemacht.

9

© Haferkater Leckeren Porridge essen im Haferkater in Prenzlauer Berg

Hafer, Wasser, Salz und leckere Toppings ist die simple Formel zum Wohlfühlen. Der Haferkater weiß, wie gut eine Schüssel Porridge tun kann. In der Filiale in Prenzlauer Berg bekommt ihr die leckeren Kreationen mit Namen wie Knusperkater, Bärenkater oder Naschkater, einen Haferbrei mit Zartbitterschokolade, Banane und Ahornsirup. Die meisten Variationen sind auch vegan. Neben Porridge gibt's hier auch Kaffee, Salate, Bowls und Kuchen.

10

© Insa Grüning Leckere Kuchen genießen bei Happy Baristas

Wen es am Wochenende nach einem ausgedehnten Spazierganz an der Rummelsbucht oder einem Trödelmarktbesuch auf dem Boxi in die Nähe des Ostkreuz' verschlägt, sollte unbedingt einen kurze Flucht im Happy Baristas Café einplanen. Das wirklich entzückend eingerichtete Café bietet eine große Auswahl an exquisiten Kaffee-Spezialitäten und Kuchen an. Insbesondere Käsekuchen-Liebhaber kommen hier garantiert auf ihre Kosten: der Salted Caramel Cheesecake oder der Himbeer-Cheesecake sind ein absoluter Genuss-Tipp. Richtig lecker ist auch der vegane Carrot Cake.

11

© Dinah Hoffmann Grüne Smoothies und Avocadobagels im What Do You Fancy Love?

Wer auf Clean Eating und gesunde Säfte steht, wird hier genauso glücklich wie Naschkatzen, die ohne Kalorienbombe und saftige Chocolate Chip Cookies nicht durch den Tag kommen. Das What Do You Fancy Love? gehört zu unseren Lieblingscafés in Ku'damm-Nähe und ist besonders am Wochenende von morgens bis abends proppenvoll. Mit Avocadobagel, selbstgemachtem Granola-Müsli, Kaffee oder grünem Smoothie sitzt es sich in dem bunt gestrichenen Inneren und mit Comics- und Modefotografien tapezierten Wänden genauso gut wie auf der sonnigen Terrasse.

Sags deinen Freunden: