11 Cafés, in denen ihr leckere Pastéis de Nata naschen könnt

Wir naschen für unser Leben gern. Nicht nur Waffeln oder Zimtschnecken, sondern auch portugiesisches Gebäck wie die kleinen verdammt leckeren Pastéis de Nata. Die kleinen Pudding-Blätterteigtörtchen essen wir am liebsten lauwarm mit einer ordentlichen Portion Zimt obendrauf. Zum Glück müssen wir dafür nicht erst nach Belém in Lissabon fliegen und uns stundenlang in der Schlange anstellen. Für leckere Pastel de Natas gibt es auch in Berlin 11 Cafés, die wir euch hier vorstellen.

 

1

© Kerstin Musl Pastel de Nata und andere portugiesische Süßigkeiten im Pastel

Für die Fans der Bekarei sind das richtig gute News: Sie können nicht mehr nur im Prenzlauer Berg portugiesische Feingebäcke schnabulieren (u.a. diese kleinen, feinen Pastel de Nata), sondern ab jetzt auch in Kreuzberg. Das ist so sweet, dass wir mal kurz quietschen. Sweeeet.

2

© Daliah Hoffmann Galao und Natas im Galao A Pastelaria

Im Sommer ist die Terrasse vom Galao A Pastelaria eine beliebte Adresse für den morgendlichen Kaffee in der Sonne oder das süße Törtchen am Nachmittag. Typisch für ein portugiesisches Café – und auch der Name verrät es schon – gibt es hier natürlich Galao und Natas. Im Winter sitzen die Menschen gerne am Fenster, schlürfen an ihrem Kaffee, mampfen Panini, Porridge oder Croissants und beobachten das Treiben auf dem Weinbergsweg.

3

© Dinah & Daliah Hoffmann Kaffee, Croissants und portugiesische Natas im DoubleEye

Im DoubleEye ist IMMER was los, egal zu welcher Tageszeit man an dem kleinen Stehcafé vorbeiläuft. Schon lange kein Geheimnis mehr und bei den Nachbar*innen und Kaffeeliebhaber*innen Berlins sehr beliebt, kann's schon mal vorkommen, dass ihr auf euren Milchkaffee, Galao oder Cappuccino ein bisschen warten müsst. Ihr habt die Wahl zwischen mild und stark und könnt euch auch direkt frisch gemahlenen Kaffee mit nach Hause nehmen. Und für's süße Frühstück gibt's warme Croissants und portugiesische Natas. Ihr wisst, wo ihr uns am Samstagmorgen kaffeeschlürfend trefft.

4

© Elisabeth Rank Portugiesische Croissants und Natas im Melro

Das Melro ist ein gemütliches Café und genau der richtige Ort, um sein Portugal-Fernweh zu mindern. Zum Frühstück gibt es Galao und Gebäck, für zwischendurch Natas und wer doch mehr Hunger hat, der kann sich zwischen Salat, Auflauf, Sandwiches und Co. entscheiden. Uns gefallen die bunten Fliesen besonders gut, die erinnern uns an die Häuser in Portugal.

5

© Bakerei | Facebook Portugiesisches Gebäck in der Bekarei

Wer in Prenzlauer Berg Lust auf Pasteis in seinen verschiedensten Ausführungen hat, der landet am Ende bei der Bekarei. Das Café mit Bäckerei ist bekannt für sein großes und kleines portugiesisches Gebäck, aber auch für die leckeren (Burger-)Buns, die ihr vielleicht schon bei Tommis Burger oder Lillys Burger gegessen habt. Außerdem könnt ihr hier hervorragend frühstücken, Pancakes zum Beispiel oder Kräuterrührei.

6

© Nata Lisboa | Facebook Die Welt der Natas entdecken im Nata Lisboa

Um die Ecke vom Olivaer Platz könnt ihr schlemmen wie in Lissabon, hier hat nämlich die erste deutsche Filiale von Nata Lisboa aus Portugal eröffnet. Wer am liebsten Pasteis de Nata nascht, wird hier satt und glücklich. Die Natas sind hausgemacht, innen weich und außen knusprig. Wer es lieber herzhaft mag, kann hier auch Sandwiches, portugiesische Quiches und Salate essen. Für den perfekten Feierabend gibt's leckeren Sangria, der einen kurz vergessen lässt, dass man in Berlin ist.

7

© Pixabay Frühstücken und Mittagessen im Café Lisboa

Unweit der Wilmersdorfer Straße bekommt ihr im Café Lisboa Frühstück, Sandwiches, portugiesische Tapas, Kaffee und natürlich das leckere Feingebäck. Die Pasteis de Nata kommen hier lauwarm auf den Teller, manchmal mit, manchmal ohne Puderzucker. Das Café gehört nicht zu den schönsten der Stadt, dafür ist das Ambiente authentisch und die Bedienung spricht portugiesisch.

8

© Cuccuma | Facebook Arbeiten, essen und chillen im Cuccuma

Das Cuccuma im Bergmannkiez ist ein beliebter Ort für Anwohner, Studenten und Touri's, weil es hier kostenloses schnelles WLAN, bezahlbare Preise und eine urige Atmosphere gibt. Das Homeoffice wird also gerne mal hierher verlagert, das liegt auch an den leckeren Kuchen, dem guten Kaffee und unseren Favoriten: den Natas. Man kommt hier her um zu lesen, Leute kennenzulernen und das Leben zu genießen. Und das merkt man dem Publikum auch an. Alle sind ziemlich entspannt, es ist voll, aber nicht zu laut und die Zeit zieht nur so an einem vorbei. Zum Karneval der Kulturen ist es übrigens eine Top-Location zum feiern.

9

© Streetfood Thursday/Facebook Natas naschen in der Markthalle Neun

Bis 2017 gab es in der Markthalle Neun beim Wochenmarkt und den verschiedenen Markt-Editionen das traditionelle portugiesische Gebäck von Natas Pasteis de Nata. Dann wurde sie vegan, stoppte die Produktion ihrer Natas und verkaufe ihr rotes Lastenrad. Auf die kleinen Küchlein mit Puddingfüllung müsst ihr aber nicht verzichten. Seit einiger Zeit bekommt ihr die leckeren Natas von der Bekarei in der Markthalle.

  • Markthalle Neun
  • Eisenbahnstraße 42-43, 10997 Berlin
  • Wochenmarkt: Freitag: 12–18 Uhr, Samstag: 10–18 Uhr, Basisangebot: Dienstag – Donnerstag: 12–18 Uhr, Marktgastronomie Montag – Samstag: 12–18 Uhr Street Food Thursday Donnerstag: 17–22 Uhr, Breakfast Market an jedem 3. Sonntag des Monats
  • Mehr Info
10

© Daliah Hoffmann Gemütliche Kaffeepause im Holy Coffee

Cafés gibt es in Neukölln eigentlich genug und trotzdem freuen wir uns über den jungen Zuwachs auf der Sonnenallee. Das Besondere am Holy Coffee ist der offene Arbeitsbereich direkt mal Eingang. Da steht kein Tresen und keine Bar, nur ein winziger Terminal gegenüber des großen Holztisches, dem Family & Friends Table sozusagen. Zum Cappuccino oder Flat White bestellen wir hier am liebsten ein getoastetes Croissants oder einen der hausgemachten Kuchen.

11

© Giro Coffee Bar | Facebook Kaffee trinken in der Giro Coffee Bar

Auch hinter dem Savignyplatz geht die Knesebeckstraße lecker weiter. Kurz vor der Hardenbergstraße ballen sich noch einmal Restaurants und Cafés, darunter die Giro Coffee Bar. Der Kaffee kommt aus eigener Röstung, für Veganer gibt's Mandelmilch und Suppen, für Naschkatzen Croissants und andere Köstlichkeiten und für Studenten gibt's Rabatt. Im Sommer ist die Terrasse vor dem Café proppenvoll, an kalte Tagen machen es sich Westberliner und Studenten drinnen gemütlich.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!