11 schöne Campingplätze am See in Brandenburg

Sommerzeit is Camping-Zeit, denn dann ist es auch in den hiesigen Breitengraden nachts noch warm genug, um unter klarem Sternenhimmel zu schlafen. Auch wenn Berlin und Brandenburg nicht direkt am Meer liegen, hat unser Nachbarbundesland ziemlich viele tolle Seen zu bieten, an denen es so wunderschön ist, dass man sich den Weg zum Meer zumindest manchmal sparen kann. Wo ihr in Brandenburg besonders gut mit Seeblick campen könnt, verraten wir euch hier:

1

© Wiebke Jann Am Sandstrand des Briesensees campen und Pommes futtern

Zugegeben, der Briesensee ist ein bisschen weiter entfernt von Berlin, aber dafür könnt ihr dort auch direkt campen. Egal ob mit Zelt oder Bus, ihr könnt euch hier quasi direkt an den Sandstrand stellen, morgens mit Blick aufs Wasser aufwachen, planschen und – und das erinnert sicher alle an die eigene Kindheit – in einem netten Strandcafé Pommes essen oder Flutschfinger schlecken. We like!

2

© Milena Magerl Am Bernsteinsee Sonne tanken und bis zum Abend bleiben

Die Badestelle am Bernsteinsee in Ruhlsdorf kostet zwar Eintritt, ist dafür natürlich aber auch schön gepflegt. Nebenbei hat es den Vorteil, dass es sanitäre Anlagen gibt und ihr dort nicht verhungern müsst, wenn ihr euer Notbrot zu Hause vergessen habt. Ihr findet natürlich auch in der Umgebung schöne Badestellen, die kostenlos sind, auch lässt es sich hier hervorragend in der Natur spazieren. Der Bernsteinsee liegt im Naturpark Barnim und ist gut mit ÖPNV zu erreichen. Alternativ könnt ihr natürlich das Badevergnügen mit einer schönen Fahrradtour dorthin verknüpfen.

3

© Campsy Wasserki, Wakeboard und Camping in Ruhlsdorf

Wer statt Erholung lieber Action in seinem Urlaub haben möchte, der ist auf dem Wake & Camp Campingplatz in Ruhlsdorf genau richtig, denn hier könnt ihr nicht nur Wasserski und Wakeboard fahren, sondern auch tauchen und Beachvolleyball spielen. Und wenn ihr dann ganz erschöpft seid vom vielen Sport, könnt ihr ganz gemütlich in einem der Restaurants direkt am See oder in der Beachbar eine Kleinigkeit essen.

4
Weisser Strand, Flakensee, Campingplatz, Natur, Erkner, schwimmen

© Insa Grüning Am Weißen Strand des Flakensees schwimmen und campen

Schon die Anreise zum Flakensee ist wunderbar, denn ihr könnt schon auf dem Weg beste Seeaussicht genießen. Am Weißen Strand gibt es eine große Liegewiese mit leichtem Einstieg ins Wasser. Daneben befindet sich der Campingplatz Flakensee, auf dem ihr übernachten könnt, wenn es euch zu gut gefällt. Packt also vorsichtshalber ein wenig Proviant ein oder macht noch eine kleine Spritztour nach Woltersdorf. Dort gibt es einige nette Biergärten zum Entspannen und Berliner Weisse schlürfen.

5

© The Gentle Temper Romantisch Boot fahren und übernachten am Gamensee

Einer unserer Lieblingsseen ist der Gamensee nordöstlich von Berlin, der im Gefolge der letzten Eiszeit entstanden ist und an einen Schweizer Bergsee erinnert. Heute ist er umgeben von einem dichten Wald, wobei die schönste Badestelle am Hang eines Campingplatzes liegt. Schnappt euch ein Schlauchboot, eure*n Liebste*n, eine kalte Flasche Crémant und paddelt romantisch in den Sonnenuntergang. Herrlich!

6

© Marit Blossey Umringt von Kiefernwäldern am Helenesee planschen und übernachten

Kilometerweiter, feiner Sandstrand und das mitten in Brandenburg. Kein Wunder, dass der Helenesee, der aus dem früheren Braunkohletagebau entstand, unter der Hand als "Die kleine Ostsee" gehandelt wird. Der Helenesee hat aber nicht nur einen wunderschönen Sandstrand (mit Textil- und FKK-Bereichen) und das sauberste Wasser Brandenburgs, sondern für alle, die nicht nur einen Nachmittag hier verbringen wollen, auch einen fabelhafte Campinganlage mit Stellplätzen für den Bus, Bungalows und einen Minimarkt. Für die Sportlichen unter euch gibt es Beachvolleyballfelder, Tennis- und Fußballplätze, also praktisch alles, was man für einen perfekten Sommerausflug braucht. Und für Festivalliebhaber*innen gibt es noch ein Extra-Zuckerstück: Hier findet jedes Jahr auch das Helene Beach Festival statt.

ACHTUNG: Wegen Erdrutschen ist der Zugang zum Strand bis August 2021 gesperrt!

7

© Cindy Dessau Im superklaren Werbellinsee schwimmen und auf dem Campingplatz Berolina übernachten

Direkt in einem Biosphären-Schutzreservat liegt der glasklare Werbellinsee, in dem es sich fabelhaft schwimmen und planschen lässt. Wer sich lieber an Land bewegt, kann Beachvolleyball oder Tischtennis spielen oder sich eines der Räder leihen und die Umgebung erkunden. Außerdem gibt es auf dem Campingplatz Berolina eine Bar direkt am Wasser. Da schmeckt der Drink doch gleich doppelt lecker.

8

© Max Müller Am wunderschönen Wurlsee den Sonnenuntergang betrachten und übernachten

Umringt von Schilf und riesigen Bäumen, befindet sich in Lychen in der Uckermark der wunderschöne Wurlsee, wo ihr nicht nur toll baden, sondern auch einen unglaublich schönen Sonnenuntergang ansehen könnt. Am besten geht das natürlich vom Ruderboot aus (Motorboote sind hier nicht erlaubt), für Freund*innen des Festlandes bietet das Ufer aber einen fast genauso schönen Anblick. Und wenn ihr mit Nachwuchs unterwegs seid, solltet ihr vielleicht mal beim Campingplatz Wurlsee haltmachen, da ist das Wasser nämlich besonders flach zum Reingehen.

  • Wurlsee
  • Wurlsee, 17279 Lychen
  • 1. April – 31. Oktober
  • Mehr Info
9
Campen, Camping am See, Campingplatz

© Tiểu Linh | Pexels Zwischen Bäumen und See auf einer wunderbaren Wiese am Seddiner See campen

Rund um den Großen Seddiner See ist es ruhig. Sehr ruhig, um genau zu sein. Der perfekte Ort also, um dem Großstadttrubel zu entfliehen und die Natur zu genießen. Auf dem Campingplatz Kähnsdorf könnt ihr mit Zelt oder Wohnwagen auf einer von Bäumen umgebenen Wiese campen, grillen, auf einem der Picknicktische essen und am Badestrand entspannen. Für die Minis gibt es einen schönen Kinderspielplatz und am Sandstrand könnt ihr euch am Kiosk mit kleinen Snacks eindecken.

10
Camping am See

© Gantas Vaičiulėnas | Pexels Am Hohennauener See mit Seeblick campen

Meer kann einem Brandenburg zwar nicht bieten, dafür aber jede Menge Seen, an denen ihr vielfach sogar mit Blick aufs Wasser übernachten könnt. Am Hohennauener See solltet ihr unbedingt mal beim Campingpark Buntspecht Halt machen. Hier könnt ihr nicht nur schwimmen, sondern auch Beachvolleyball, Badminton, Tischtennis und Boccia spielen – das Equipment könnt ihr an der Rezeption leihen – im angrenzenden Restaurant Kuchen futtern, frühstücken oder einfach entspannen. Und für alle, denen es doch nicht so geheuer ist, im Zelt zu schlafen, gibt es auch mobile Homes und Bungalows, die man mieten kann.

  • Campingpark Buntspecht
  • Weg zum Zeltplatz, 14715 Stechow-Ferchesar
  • April – Oktober
  • Mehr Info
11

© Wiebke Jann Zwischen Kiefernwald und Sandstrand am Tonsee entspannen

Der Tonsee ist einer der schönsten Seen im Berliner Umland überhaupt, sodass sich selbst ein kurzer Tagesausflug dorthin schon lohnt. Wer die Idylle zwischen Kiefernwald und Sandstrand allerdings länger genießen will, sollte sein Zelt auf Dürings Campingplatz aufschlagen und am glasklaren Wasser entspannen. Und durch die vielen Spiel- und Sportplätze kommt auch bei den Kleinsten garantiert keine Langeweile auf.

Ihr wollt noch mehr Infos zu Campingplätzen in Brandenburg? Kein Problem, hier findet ihr alles Wissenswerte.