In diesen 11 Restaurants bekommt ihr Beyond Meat Burger

Es ist DER Food-Hype des Jahres und begeistert nicht nur Veganer*innen, sondern auch Fleischesser: Der Beyond Meat Burger. Das vegane Burgerpatty aus Erbsenproteinen und Rote Beete sieht einem Rindfleischpatty nicht nur zum Verwechseln ähnlich, es schmeckt auch nach Fleisch. Der sojafreie Bratling war binnen weniger Minuten bei Lidl ausverkauft und stand auch bei uns ganz weit oben auf dem Einkaufszettel. Wo ihr die Beyond Meat Burger in Berlin probieren könnt, verraten wir euch hier.

1

© Daliah Hoffmann Klassische Burger bei Tommi’s Burger Joint am Ku'damm

Seit den 80ern wird bei Tommi gegrillt, und das nicht nur in Island, sondern auch London, Kopenhagen und in Berlin. Nach der erfolgreichen Filiale in Mitte gibt es jetzt auch einen Burger Joint am Ku'Damm, zur Freude der Berliner Wessis. Auch hier bekommt ihr Klassisches wie Cheeseburger und Ausgefalleneres wie Pulled-Pork-Burger. Und auch die "Pimp my Burger"-Station darf nicht fehlen. Hier könnt ihr eure Burger mit verschiedenen Soßen, Jalapeños oder Gürkchen aufmotzen.

2

© Charlott Tornow Leckere Burger bei Grindhouse Burgers

Grindhouse schafft es, dich komplett fertig und vor allem glücklich zu machen. Die Burger sind definitiv eine Wucht (nicht nur wegen ihrer Größe) und die Trüffel-Pommes die besten, die wir jemals gegessen haben. Auch die Vorspeisen überzeugen, besonders die superknusprige Panade der Zwiebelringe und die BBQ-Glaze mit den Pimientos. Wer Bock hat, nimmt, etwas kalorienärmer, die Salate, aber auch die können mit Garnelen oder Hühnchen gepimpt werden. Hier geht's um Genuss und den Burger als Erlebnis, ausgefallene Geschmackserlebnisse (Hallo Wasabi- und Masala-Mayo!) und Qualität. Das Fleisch kommt von Höfen aus der Region, das Brot täglich frisch aus Bäckereien, für die Salate und die Nachspeisen arbeitet Grindhouse Berlin mit den Lokalmatadoren von Beets & Roots beziehungsweise Zwei Dicke Bären zusammen.

3

© Daliah Hoffmann Vegane Burger, Bowls, Wraps und Chili bei VEG'D

Für Veganer*innen ist Friedrichshain ein echtes Paradies. Mit dem VEG'D hat auf dem ruhigen Stück der Boxhagener Straße im September 2019 ein neuer Hotspot aufgemacht. In dem kleinen Restaurant bekommt ihr warme Bowls, üppige Burger, Wraps und wärmendes Chili – alles vegan und mit Liebe hausgemacht. Wer es gesund mag, der sollte die bunte Bali Bowl bestellen, hungrigen Technofans empfehlen wir den Burghain Burger mit schwarzem Brötchen.

5

© Julian von Schuhmann/burgeramt Gorgonzola Burger und Chili-Cheese-Fries beim Burgeramt

Das Burgeramt müssen wir euch eigentlich nicht mehr vorstellen. Die Burger sind weit über die Stadtgrenze bekannt und ein guter Grund nach Friedrichshain zu fahren. Das fluffige Fleisch von Jungbullen schmeckt verdammt gut und auf die vegetarischen Varianten schmecken verdammt gut. Wir sagen nur Halloumiburger mit Erdnusssoße. Auch lecker: Der Orientalburger mit hausgemachtem Köfte-Patty. Die Burger kosten zwischen drei und fünf Euro, dazu gibt es leckere Süßkartoffelpommes und gut gelauntes Personal.

4

© Nora Tabel Vegane Burger und Feinkost im Valladares Geschlossen

Das Valladares nahe dem Stephansplatz in Moabit liegt in einer idyllischen Seitenstraße. Karina und Ricardo versorgen ihre Gäste mit hausgemachten veganen Gerichten, Lebensmitteln für jeden Tag und einem opulenten Frühstück am Wochenende. Dann gibt's nämlich neben leckeren Frühstückstellern auch "klassisches" veganes English Breakfast und Smüslie. Auf der normalen Karte stehen neben dem beliebten Gyrosteller mit Tzatziki und Mixed Pommes auch Waffeln mit Banane und Schokolade, diverse Burger, Wraps, Hot Dogs, Flammkuchen und Salate.

6

© Daliah Hoffmann Die "neue" Feinschmecker-Etage im KaDeWe

Die Feinschmecker-Etage des KaDeWe, auch bekannt als die Sechste, ist ein kulinarisches Paradies, das in Berlin Seinesgleichen sucht. In den letzten Monaten hat sich hier so einiges getan und verändert. Moderner ist es geworden und auch leckerer. Seit Dezember 2018 gibt es auf der Etage auch einige neue Restaurants, darunter das BRLO Brwhouse und das Superfood-Café Daluma. In den Lichthöfen laden unter anderem das Londoner Restaurant Sumosan zum Sushi essen und das Ovest zu Pizza und Pasta ein. Beim New Burger könnt ihr saftiges Fleisch oder vegane Beyond Meat Burger essen.

7

© Vincent Vegan/Presse Vegane Burger essen bei Vincent Vegan

Vincent Vegan kommt ursprünglich aus Hamburg. Angefangen hat alles mit einem Foodtruck in Hamburg, heute gibt es bereits drei Läden in Deutschland. Seit November 2018 gibt's auch einen in Berlin. Im Food Court der East Side Mall bekommt ihr Burger, Pommes und Currywurst – alles vegan, versteht sich. Vincent Vegan war übrigens auch der erste Laden, der den Beyond Meat Burger in Berlin angeboten hat.

8

© Wiebke Jann Vegan und Bio: Fast Food in der Neuen Republik Reger

Aus dem Reger Burger-Foodtruck wurde dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne die Neue Republik Reger. Und was sollen wir sagen, wir haben unser Herz an den hübschen Eckladen in Alt-Treptow verloren. Serviert werden hier vegane Burger, fantastische Pommes, Poutine, Currywurst oder Hot Dogs. Und genauso nasty wie sich das gerade liest, ist es hier auch. Montags ist Burgertag, wo ihr einige Burger für nur 5 Euro bekommt und zu den Pommes empfehlen wir euch unbedingt die Bratensoße dazu zu nehmen, die schmeckt wirklich absolut fantastisch. Am Wochenende wird ein ausgedehnter Brunch angeboten. Im Sommer wird der Fast-Food-Himmel dann noch von Softeis gekrönt, unfassbar nette Mitarbeiter*innen gibt es das ganze Jahr.

9

© Vedang Vegane Burger mampfen bei Vedang

Im Food Court der Mall of Berlin wartet das Vedang mit veganem Food-Fast auf euch. Das plant-based Restaurant hat im Mai 2019 eröffnet und bietet die gehypten Beyond Meat Burger und vielleicht bald auch den Impossible Burger an. Außerdem gibt's Pommes, Nuggets und Softeis.

10

© Julia Justus Steaks, Veganes und Frühstück bei Lily Burger & Steaks

Lily Burger & Steaks liegt direkt gegenüber des Volksparks Friedrichshain, eine weitere Filiale findet ihr in Neukölln in der Erkstraße 4. Auf dem Menü stehen saftige Burger und Steaks, Grillspieße und Rippchen. Wer kein Fleisch ist, wird hier mindestens genauso glücklich und satt: Für Veganer*innen gibt's Beyond Meat Burger, Beyond Meat Steaks und Beyond Meat Würstchen. Lily Burger ist vor allem für die riesengroßen Burger und Burgertürme bekannt, was viele nicht wissen: Hier gibt es auch Frühstück! Morgens kann man mit Pancakes, Waffeln, Sandwiches, Spiegelei und Co. in den Tag starten. Und das Beste: Pastrami, Bacon und Hähnchen für Brote und Sandwiches gibt's auch als vegane Option.

11

© Salt´n Bone | Facebook Essen und trinken im Salt'n Bone

Das Salt'n Bone ist eines der ersten Gastropubs Berlins gewesen. Heißt: Ihr werdet nicht nur betrunken, sondern auch satt. Nicht unbedingt ein Ort für Vegetarier*innen, dafür aber für alle anderen! Man sollte sich dann einen fassgelagerten Negroni kredenzen lassen und dazu Tacos oder den mit rotem Cheddar versetzten und in Brotkruste gebratenen Blackpudding essen. Vielleicht gibt es ja doch einen Gott.

Wir befinden uns zur Zeit noch mitten in den Recherchen und werden euch schon ganz bald 21 Läden präsentieren können, die den Beyond Meat Burger in ihrem Sortiment haben. Stay tuned!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!