11 Restaurants, in denen ihr fantastisch vegane und vegetarische Burger futtern könnt

Schon klar, die Carnivoren unter euch werden mich jetzt sicher eines Besseren belehren wollen, weil für einige Burger ohne Fleisch keine echten Burger sind und nicht schmecken. Und ich muss euch zumindest teilweise recht geben, denn einige vegetarische Burger schmecken wirklich grausig. Damit ihr nicht das Pech habt und ein vegetarisches Patty erwischt, das wie ein Kartoffelpuffer oder – vielleicht noch schlimmer – nach nichts schmeckt, haben wir euch hier 11 Läden aufgelistet, bei denen ihr wirklich leckere vegetarische Burger bekommt.

 

1

© Wiebke Jann Veganes Burgerglück bei Lia's Kitchen

Burgerliebe direkt aus Tel Aviv. Bei Lia's Kitchen bekommt ihr Selbstgemachtes wie einen Quinoa-Lentils-Burger mit Süßkartoffelpommes, "Chicken Stripes Salad" mit knusprig frittierten Seitanstreifen, veganen Mandelfeta und einen riesigen Bananen-Mango-Shake. Leere Versprechungen machen die Jungs mit ihrem Motto, dass niemand hungrig aus ihrem Laden geht, nicht, denn die Portionen sind riesig. Und noch besser: Es gibt vegane Mayo, Ketchup und scharfe Soße, so viel man will! Genauso wie alle Burgerpattys, sind auch die Soßen und Shakes selbst gemacht.

2

© Daliah Hoffmann Vegane Burger, Bowls, Wraps und Chili bei VEG'D

Für Veganer*innen ist Friedrichshain ein echtes Paradies. Mit dem VEG'D hat auf dem ruhigen Stück der Boxhagener Straße im September 2019 ein neuer Hotspot aufgemacht. In dem kleinen Restaurant bekommt ihr warme Bowls, üppige Burger, Wraps und wärmendes Chili – alles vegan und mit Liebe hausgemacht. Wer es gesund mag, der sollte die bunte Bali Bowl bestellen, hungrigen Technofans empfehlen wir den Burghain Burger mit schwarzem Brötchen.

3

© Wiebke Jann Bao Burger und leckere Bowls im Ryong

Egal ob der Ingwersud für die Limonade oder die Dinkelnudeln, im Ryong ist fast alles selbst gemacht. Neben leckeren Suppen gibt es auch Burger in frittierten Bao-Brötchen mit Edamame und Wraps. Die Gerichte werden hier aber nicht einfach Burger oder Suppe genannt, sondern bekommen zuckersüße Namen wie Silky Kimono, Hulk-Burger oder Dragon Bowl. Ein weiterer Pluspunkt: Die gesamte Karte ist vegetarisch und kann auch vegan bestellt werden.

4

© Daliah Hoffmann Vegane Burger bei Swing Kitchen essen

Bei der Swing Kitchen wird nur mit pflanzlichen, regionalen, gentechnikfreien und nachhaltigen Produkte gekocht und gearbeitet, so sind zum Beispiel alle Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Pattys sind auf Sojabasis, eine Eigenkreation von Irene und Charly Schillinger, den Gründern der Fast-Food-Kette. Das Sojapatty kommt zwischen zwei Hälften knusprig-weichen Ciabatta-Brots, dazu gibt es veganen Käse, verschiedene Dips, Toppings wie Gerwüzgurken, Salat oder Gemüse, frittierte Zwiebelringe oder verschiedene Pommes. Das absolute Highlight: Die "Chicken Wings", die wir noch nirgends besser gegessen haben.

5

© Kerstin Musl Vegane Foodieliebe verteilen im yoyo Foodworld

Bei yoyo Foodworld in Friedrichshain gibt es alles, was das vegane Herz begehrt: Pizza, Wraps, Gyros, Currywurst, Salate, Burger, Smoothies und vegane Käsespätzle. Unter den veganen Restaurants ist das yoyo ein echter Oldie. 2008 wurde der Laden eröffnet und ist somit das älteste vegane Fast-Food Restaurants Deutschlands. Burgerfans werden hier besonders glücklich: Auf der Karte stehen über 15 verschiedene Burger. Einige der Burger können auch glutenfrei zubereitet werde.

6

© Daliah Hoffmann Koreanisches Streetfood bei Son Kitchen

Das Son Kitchen auf der Kantstraße ist ein kleiner Imbiss, der nur aus der Küche, einem Fenster uns zwei Stehtischen mit Hockern auf dem Gehweg besteht. Und obwohl der Laden klein ist, kann man hier auch seinen großen Hunger für wenig Geld stillen. Koreanisches Streetfood in Form von leckeren Kimchi-Tacos, Bibimbap und Burgern mit Brioche-Buns.

7

© Julia Justus Steaks, Veganes und Frühstück bei Lily Burger & Steaks

Lily Burger & Steaks liegt direkt gegenüber des Volksparks Friedrichshain, eine weitere Filiale findet ihr in Neukölln in der Erkstraße 4. Auf dem Menü stehen saftige Burger und Steaks, Grillspieße und Rippchen. Wer kein Fleisch ist, wird hier mindestens genauso glücklich und satt: Für Veganer*innen gibt's Beyond Meat Burger, Beyond Meat Steaks und Beyond Meat Würstchen. Lily Burger ist vor allem für die riesengroßen Burger und Burgertürme bekannt, was viele nicht wissen: Hier gibt es auch Frühstück! Morgens kann man mit Pancakes, Waffeln, Sandwiches, Spiegelei und Co. in den Tag starten. Und das Beste: Pastrami, Bacon und Hähnchen für Brote und Sandwiches gibt's auch als vegane Option.

8

© Wiebke Jann Vegan und Bio: Fast Food in der Neuen Republik Reger

Aus dem Reger Burger-Foodtruck wurde dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne die Neue Republik Reger. Und was sollen wir sagen, wir haben unser Herz an den hübschen Eckladen in Alt-Treptow verloren. Serviert werden hier vegane Burger, fantastische Pommes, Poutine, Currywurst oder Hot Dogs. Und genauso nasty wie sich das gerade liest, ist es hier auch. Montags ist Burgertag, wo ihr einige Burger für nur 5 Euro bekommt und zu den Pommes empfehlen wir euch unbedingt die Bratensoße dazu zu nehmen, die schmeckt wirklich absolut fantastisch. Am Wochenende wird ein ausgedehnter Brunch angeboten. Im Sommer wird der Fast-Food-Himmel dann noch von Softeis gekrönt, unfassbar nette Mitarbeiter*innen gibt es das ganze Jahr.

9

© Nora Tabel Vegane Burger und Feinkost im Valladares Geschlossen

Das Valladares nahe dem Stephansplatz in Moabit liegt in einer idyllischen Seitenstraße. Karina und Ricardo versorgen ihre Gäste mit hausgemachten veganen Gerichten, Lebensmitteln für jeden Tag und einem opulenten Frühstück am Wochenende. Dann gibt's nämlich neben leckeren Frühstückstellern auch "klassisches" veganes English Breakfast und Smüslie. Auf der normalen Karte stehen neben dem beliebten Gyrosteller mit Tzatziki und Mixed Pommes auch Waffeln mit Banane und Schokolade, diverse Burger, Wraps, Hot Dogs, Flammkuchen und Salate.

10

© Daliah Hoffmann Asiatische Burger bei Shiso auf der Kantstraße

Die kleinen leckeren Burger von Shiso, für die wir regelmäßig nach Mitte gefahren sind, gibt es seit Mai 2018 nun endlich auch in Charlottenburg. In einem großen und stylischen Eckladen auf der Kantstraße werden nun asiatisch inspirierte Burgerträume war, inklusive Süßkartoffel-Pommes, Kimchi und Co.

11

© Daliah Hoffmann Klassisch und einfach lecker bei Tommi’s Burger Joint essen

Was wir an Tommi's Burger Joint so mögen? Hier ist alles so schön einfach und lecker. Auf der Karte stehen nur vier Burger: Tommi's Classic, Chicken Burger, Veggie Burger und der Double Tommi. Dazu gibt es entweder klassische Pommes oder Süßkartoffelpommes. Mayo, Ketchup, geröstete Zwiebeln, eingelegte Gurke und Co. können an der Selbstbedienungstheke so oft wie man will nachgefüllt werden. Für die volle Dröhnung noch einen Shake bestellen und glücklich rauskugeln.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen