11 Neujahrsvorsätze, die man einhalten kann

© Glenn Carstens-Peters | unsplash

Na, was habt ihr euch für 2019 vorgenommen? Oder gehört ihr auch zu der Sorte Mensch, die das Gerede über Neujahrsvorsätze schon nicht mehr ertragen können, wenn die letzte Silvesterrakete am Himmel erloschen ist? Mehr Sport treiben, weniger Alkohol trinken, mit dem Rauchen aufhören, ein bisschen Digital Detox – das sind wohl die unkreativen Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen, die dann spätestens Ende Januar schon wieder über Bord geworfen werden. Anstatt also nach ein paar Wochen frustriert auf eure viel zu hoch gesteckten Ziele zurückzublicken, nehmt euch doch für dieses Jahr einfach mal was vor, das sich entspannt umsetzen lässt und euch ein gutes Gefühl gibt. Weniger Selbstoptimierung, mehr gute Laune!

1. Endlich mal die Netflix-Watchlist durchbingen

© giphy

Ganz ehrlich, das ist auch Arbeit! So viele tolle Serien und Filme, so wenig Zeit. Sortiert mal eure Watchlist nach Angeboten, die ihr wirklich gerne sehen wollt, und zieht es dann richtig durch. Auch wenn das Jahr gerade erst begonnen hat – diese Quality-Time habt ihr euch verdient.

2. Sich eine Jahreskarte für die Berliner Museen kaufen

© Charlott Tornow

Der Vorsatz, den eigenen kulturellen Horizont ein bisschen zu erweitern und zum Beispiel häufiger ins Museum zu gehen, ist auch so ein Kandidat für die Kategorie "Vorgenommen, aber nie so richtig umgesetzt". Motiviert euch selbst, indem ihr euch ganz fix eine Jahreskarte für die Berliner Museen kauft – schon für 25 Euro im Jahr kommt ihr in jede Dauerausstellung.

3. Endlich einen To-Go-Becher zulegen

© Wiebke Jann

Mittlerweile dürfte jedem bewusst sein, dass wir echt dringend weniger Plastik verwenden müssen. Kann im Alltag schwerfallen, aber so ein wiederverwendbarer Kaffeebecher erleichtert euch schon mal um den unnötigen Müll, der sonst durch euren Coffee To Go entsteht. Wenn ihr also keinen habt (oder einen hattet, ihn aber schon wieder verloren habt... wem würde denn sowas passieren? Hust, hust...), wird's höchste Zeit!

4. Wirklich endlich mal zum Zahnarzt gehen

Gebt's zu, das steht echt schon länger auf eurer To-Do-Liste. Kommt schon, jetzt heißt es einmal Zähne zusammenbeißen und endlich einen Termin zur Kontrolle machen. Dafür könnt ihr euch danach mal kräftig auf die Schulter klopfen!

5. Mehr lesen – oder zumindest Hörbücher hören!

© giphy

Ihr wollt gerne mehr lesen, aber wenn ihr abends nach einem langen Tag nach Hause kommt, fällt es euch schwer, euch dazu zu motivieren? Fragt eure Freunde mal nach Buchempfehlungen! Lest ihre Lieblingsbücher und verabredet euch anschließend mit ihnen, um euch über das Buch zu unterhalten. Wenn euch wirklich oft die Zeit fehlt, denkt doch mal darüber nach, euch an Abo für Hörbücher zuzulegen!

6. Immer mit Jutebeutel einkaufen gehen

© giphy

Gewöhnt euch endlich an, immer einen Jutebeutel in der Tasche zu haben, um eure Einkäufe ohne unnötigen Plastik- und Papiermüll nach Hause tragen zu können. Viel besser für die Umwelt und wirklich einfach umzusetzen.

7. Mitmenschen schöne Geschenke machen

© giphy

Kennt ihr das, wenn man über das Jahr hinweg ständig irgendwelche Ideen für Geschenke hat und einem dann kurz vor Weihnachten nichts mehr davon einfällt, sodass man doch wieder nur Socken und Gutscheine verschenkt? Macht es dieses Jahr mal anders und fangt an, eine Liste mit Dingen (oder Aktivitäten!) zu führen, mit denen ihr euren Liebsten eine Freude bereiten könnt. Und dann am besten gar nicht erst damit warten, bis wieder Weihnachten ist!

8. Endlich die Lampe aufhängen, die schon ewig rumsteht

© giphy

Kennen wir wohl alle. Diese eine Lampe, das Bild, der abgefallene Knauf von der Schranktür... solche Dinge stehen oder liegen gut und gerne mal ein paar Monate rum, bevor wir uns endlich einen Ruck geben und sie anbringen. Wenn man ehrlich ist, dauert sowas aber eigentlich maximal zehn Minuten. Also, do it! Ihr werdet mit besserem Licht und schönen Wänden belohnt!

9. Mal wieder eine richtige Postkarte verschicken

© giphy

Wann habt ihr das letzte Mal eine echte Postkarte verschickt? Nicht nur eure Großeltern freuen sich sicher über ein postalisches Lebenszeichen, auch eure FreundInnen werden so eine kleine Oldschool-Aufmerksamkeit zu schätzen wissen. Und warum warten, bis ihr das nächste Mal in den Urlaub fahrt? Auch aus Berlin könntet ihr einfach mal eine Postkarte schicken.

10. Öfter bei Oma anrufen

© giphy

Apropos Großeltern: Versucht dieses Jahr doch mal, euch öfter Zeit für eure Familie zu nehmen, und wenn es "nur" per Telefon ist. Wenn nötig, stellt euch eine Erinnerung am Smartphone.

11. Mehr Komplimente machen

© giphy

Dein bester Freund hat eine neue Frisur, die dir ausnahmsweise mal wirklich gut gefällt? Deine Kollegin hat eine Aufgabe richtig gut erledigt? Scheut euch nicht davor, Komplimente zu geben, wenn sie ernst gemeint sind!

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: