11 Eisdielen, in denen ihr leckeres veganes Eis bekommt

Wir lieben Eis! Und wir müssen gestehen, ob Sommer oder Winter ist uns dabei relativ gleich, Eis hat für uns keine Saison. Da einige Eisdielen allerdings in die Winterpause gehen, ist die Auswahl an hiesigen Eisdealern im Frühling und Sommer natürlich umso größer. Weil Eis aber nicht nur mit Milch und Sahne cremig-lecker schmecken kann, sondern auch die veganen Alternativen – jenseits des klassischen Sorbets – ihnen in nichts nachstehen, empfehlen wir hier 11 Eisdielen, in denen ihr wirklich leckeres veganes Eis bekommt.

© Daliah Hoffmann

1
(Veganes) Spaghettieis und andere Leckereien im Lecko Mio

Die Eisdiele Lecko Mio auf der Graefestraße ist ein Traum in Pastell und erinnert etwas an Wes Anderson. Hier, wo früher Anna Durkes ihr Gelato verkauft hat, hat sich Nadja ihren Traum vom eigenen Café erfüllt. In die hausgemachten Waffeln kommen leckere Sorten wie Popcorn, Grüner Apfel, Beerensorbet oder Haselnuss. Das Eis stammt aus der Manufaktur ihrer Eltern. Unser Highlight: das vegane Spaghettieis und der Eisbecher. Die Kreation wechselt wöchentlich. Auch gut und echt lecker: Espresso mit einer Kugel Vanilleeis. 2022 hat Nadja ihren Eisladen zwar übergeben, das Eis bleibt aber dasselbe.

© Kerstin Musl

2
Leckere Eiscreme-Röllchen bei Delabuu im Wedding löffeln

Langsam aber sicher erobert Delabuu den Berliner Eis-Olymp. Insgesamt vier Filialen gibt es inzwischen, eine davon im Wedding. Hier wird der Eisröllchen-Trend aus Thailand zelebriert. Statt fertiger Eiscreme wird flüssige Eismasse nach eurem Geschmack – zum Beispiel Oreokekse mit Himbeer – auf eine bis zu -35 Grad kalte Platte gegeben und anschließend zu frozen Canneloni gerollt. Sind die Röllchen fertig, werden sie im Becher serviert – halten werden sie nicht lange, dafür sind sie nämlich einfach zu lecker.

© Daliah Hoffmann

3
Vegane Eiscreme bei Tribeca schlecken

Denkt man an veganes Eis, kommen einem vermutlich zuerst Sorbets in den Kopf, die werden aus Frucht gemacht und sind – logisch – vegan. Dass es aber auch fantastisch cremiges veganes Eis gibt, beweisen die Jungs und Mädels von Tribeca Ice Cream. Hier ist nämlich vom Raw-Chocolate-Eis bis zum Banana-Walnut-Eis alles vegan, meistens mit Reismilch und Kokosöl zubereitet und ohne raffinierten Zucker. In der Graefestraße in Kreuzberg hat eine zweite Tribeca Eisdiele eröffnet.

© Mos Eisley

4
Leckeres und veganes Eis bei Mos Eisley schlecken

Direkt am Herrfurthplatz in der Nähe des Tempelhofer Felds hat Mos Eisley sein Zuhause gefunden und wir einen Zufluchtsort für unsere Eis-Gelüste: Hier wird das Eis täglich frisch, mit natürlichen Zutaten und natürlich mit ganz viel Liebe zubereitet und das schmeckt man auch. Neben den Klassikern könnt ihr hier auch Außergewöhnlicheres schlecken, wie etwa Gurke & Tonic, Ricotta und Feige, Tannenzäpfle Bier Sorbet oder Cheesecake. Und das Beste ist, dass auch die vegane Fraktion hier voll ihre Kosten kommt, denn fast die Hälfte der Sorten sind vegan.

© Chunks by KoRo

5
Hausgemachtes (veganes) Eis mit Stückchen und Strudel von Chunks by KoRo

Ihr steht auf Eis mit Stücken, Soße und Strudel? Dann seid ihr bei Chunks by KoRo genau richtig. In der Kreuzberger Eisdiele des Berliner Start-ups – ihr kennt vielleicht die leckeren Nussmuse, die getrockneten Früchte oder andere gesunde Snacks – bekommt ihr hausgemachtes Eis mit viel Extra. Mehr als die Hälfte der Sorten sind vegan, darunter Sorten wie "Crema Muy Bueno", "Death by Chocolate" oder "Cinnamon Pecan Bun". Es gibt sogar eine zuckerfreie Sorte, Pretzel Peanut. Ihr könnt vor Ort auch große und kleine Pints für zu Hause kaufen.

© Max Müller

6
Original japanisches Kakigori-Eis im Tenzan Lab. schlemmen

In Prenzlauer Berg hat mit dem Tenzan Lab der erste Kakigōri-Laden der Bundesrepublik eröffnet. Das japanische Eis wird aus extra-langsam gefrorenen Eisblöcken gefräst und mit Matcha-Mascarpone oder Mango-Creme verfeinert. Wer es etwas europäischer mag, kann sich Marshmallows raufstreuen lassen, Traditionalist*innen bevorzugen Shiratama (Mochi-Bälle). Genießen könnt ihr die Geschmacksexplosion im fancy Ambiente des bis ins letzte Detail durchgestylten Ladens, in dem es auch Teezeremonien gibt.

© Daliah Hoffmann

7
Außergewöhnliches Eis essen bei Rosa Canina Organic Icecream

Einige von euch kennen das leckere Eis von Rosa Canina vielleicht schon aus der Markthalle Neun. Hier haben die Eismacher*innen einen permanenten Stand, der sofort ins Auge fällt (Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag: 13–17 Uhr, Samstag: 10–18 Uhr). In Mitte gibt es eine kleine Eisdiele und im Prenzlauer Berg gleich zwei Filialen, hier befindet sich auch die Produktionsküche. Alle Zutaten sind bio und das Eis kommt ohne zusätzliche Aromastoffe aus. Uns haben es besonders die Sorten Vanille mit Kürbiskernöl, Moscow Mule und Butterkaramell mit Steinsalz angetan.

© Daliah Hoffmann

8
Baumstriezel und Eis essen bei Süßfein

Wir lieben Eis und essen es zu jeder Jahreszeit gerne. Im Süßfein in Mitte gibt es neben hausgemachtem Eis und Kuchen auch leckere Baumstriezel. Die Kuchen aus Hefeteig sind vegan, kommen frisch aus dem Spezialofen und werden im Anschluss in Zimt und Zucker, Kokosnuss, Kakao oder Nüssen gerollt. Oben kann noch ein Eis rauf, dazu ein Kaffee und wir sind wunschlos glücklich.

© Marit Blossey

9
Ausgefallene Eissorten bei Hokey Pokey schlecken

Wenn die Menschen in Berlin für irgendetwas außer Mustafa's Gemüse Kebap Schlange stehen, dann ist es wohl das Eis von Hokey Pokey im Prenzlauer Berg. Im Gegensatz zum Döner schmeckt es ganz fantastisch und ist in so tollen Sorten wie Passionsfrucht, Tahiti-Vanille- und Butterkaramelleis mit Knalle Popcorn oder Mohn-Marzipan zu haben. Wer mag, kann seine Kugeln noch in Marshmallows oder Streusel dippen. Kaum fertig gegessen, will man sich sofort für die nächste Kugel wieder hinten anstellen. Die Filiale in der Oderberger Straße hat am Wochenende von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

© Marina Beuerle

10
Selbstgemachte Waffeln und Eis bei Fräulein Frost

Obwohl Fräulein Frost rein namenstechnisch ganz schön unterkühlt daherkommt, ist sie eigentlich ganz süß und mittlerweile ein echtes Kiezkind. Gurken-Zitrone-Minze-Eis, Tiramisu, Schoko-Ingwer oder Blutorange schleckt und schmeckt man hier gut und gerne, sei es in Neukölln, Tempelhof oder Friedenau. Auch lecker: die frischen Waffeln.

© Eisderix | Facebook

11
Johannisbeer-Zimt-Sorbet und Erdnuss-Brownie Eis bei Eisderix in Rixdorf

Das leckere Eis von der Rixdorfer Eisdiele Eisderix gehört zu den Favoriten im Kiez. Die kleine Eismanufaktur aus Neukölln fertigt ihr Eis selbst an, künstliche Aromen kommen hier nicht ins Eis, dafür aber natürliche Zutaten. Im Erdnuss-Brownie-Eis finden sich dicke Teigstücke, im Pekannuss-Ahornsirup echte Nüsse und das Johannisbeer-Zimt-Sorbet könnte unser neuer Favorit werden. Das Eis gibt's auch zum Mitnehmen und wer nett fragt und lächelt, bekommt auch Streusel obendrauf.

Noch mehr vegane Leckereien

Vegane Croissants
Außen knusprig, innen weich und fluffig. Die besten veganen Croissants in Berlin gibt's in diesen 11 Läden.
Weiterlesen
Vegane Zimtschnecken
Ein Leben ohne Zimtschnecken? Nicht mit uns! In diesen 11 Läden bekommt ihr die süßen Teilchen auch vegan.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite