11 Eisdielen, in denen ihr leckeres veganes Eis bekommt

Ich liebe Eis! Und ich muss gestehen, ob Sommer oder Winter ist mir dabei relativ gleich, Eis hat für mich keine Saison. Das sehen die meisten Eisdielen allerdings anders und deswegen freue ich mich wie Bolle, dass endlich die ersten wieder ihre Pforten zum eisigen Glück öffnen. Weil Eis aber nicht nur mit Milch und Sahne cremig-lecker schmecken kann, sondern auch die veganen Schleckereien – jenseits des klassischen Sorbets – ihnen in nichts nachstehen, empfehlen wir hier 11 Eisdielen, in denen ihr wirklich leckeres veganes Eis bekommt.

1

© Kerstin Musl Hausgemachtes Eis und (veganes) Spaghettieis bei Tanne B

Das hier ist eine normale Eisdiele im besten Sinne: keine irren Sorten, keine Unmengen Toppings, sondern einfach nur sehr, sehr gutes Eis in großer, aber nicht überfordernder Auswahl. Bei gutem Wetter steht man zu jeder Tageszeit ein Weilchen an, aber die Bedienungen sind fix und das Warten lohnt sich wirklich. Außerdem gibt es hier wirklich leckeres veganes Eis und sogar den Eisbecher-Klassiker: Spaghettieis (auch vegan), yeah!

2

Leckeres und veganes Eis bei Mos Eisley schlecken

Direkt am Herfurthplatz in der Nähe des Tempelhofer Felds hat Mos Eisley sein zu Hause gefunden und wir einen Zufluchtsort für unsere Eis-Gelüste: Hier wird das Eis täglich frisch, mit natürlichen Zutaten und natürlich mit ganz viel Liebe zubereitet und das schmeckt man auch. Neben den Klassikern könnt ihr hier auch Außergewöhnlicheres schlecken, wie etwa Gurke & Tonic, Ricotta und Feige, Tannenzäpfle Bier Sorbet oder Cheesecake. Und das Beste ist, dass auch die vegane Fraktion hier voll ihre Kosten kommt, denn fast die Hälfte der Sorten sind vegan.

3

© Tribeca Ice Cream | Facebook Vegane Eiscreme bei Tribeca schlecken

Denkt man an veganes Eis, kommen einem vermutlich zuerst Sorbets in den Kopf, die werden aus Frucht gemacht und sind – logisch – vegan. Dass es aber auch fantastisch cremiges veganes Eis gibt, beweisen die Jungs und Mädels von Tribeca Ice Cream. Hier ist nämlich vom Raw-Chocolate-Eis bis zum Banana-Walnut-Eis alles vegan, meistens mit Reismilch und Kokosöl zubereitet und ohne raffinierten Zucker. Stellt sich nur noch die Frage: Wie viele Kugeln schafft ihr?

4

© Daliah Hoffmann Handgemachtes Eis am Stiel bei Paletas futtern

Wer denkt, dass Eis am Stiel ein Indikator für fieses Massenproduktions-Eis ist, der hat wohl noch nie von der Berliner Eismanufaktur Paletas gehört. Die machen nämlich aus ganzen Früchten und vielen frischen Zutaten wirklich ausgezeichnetes Eis und das am Stiel! Genießen könnt ihr das eisige Glück in vielen Cafés in Berlin, oder direkt in ihrem Eisladen in Friedichshain, wo ihr neben Sorten, wie Blueberry Cheescake, Erdbeer-Limette, Brombeer-Minze, Mojito oder Kokos-Vanille, auch noch coole Toppings dazu bekommt. Das Stieleis ist übrigens nicht nur lecker, sondern viele Sorten auch vegan. Yay!

5

© Daliah Hoffmann Baumstriezel und Eis essen bei Süßfein

Wir lieben Eis und essen es zu jeder Jahreszeit gerne. Im Süßfein in Mitte gibt es neben hausgemachtem Eis und Kuchen auch Baumstriezel. Die Kuchen aus Hefeteig sind vegan, kommen frisch aus dem Spezialofen und werden im Anschluss in Zimt & Zucker, Kokosnuss, Kakao oder Nüssen gerollt. Oben kann noch ein Eis rauf, dazu ein Kaffee und wir sind wunschlos glücklich.

6

© Rosa Canina Außergewöhnliches Eis essen bei Rosa Canina Organic Icecream

Einige von euch kennen das leckere Eis von Rosa Canina vielleicht schon aus der Markthalle Neun. Hier haben die Eismacher einen permanenten Stand, der sofort ins Auge fällt. In Prenzlauer Berg gibt es gleich zwei Filialen, hier befindet sich auch die Produktionsküche. Alle Zutaten sind Bio und das Eis kommt ohne zusätzliche Aromastoffe aus. Uns haben es besonders die Sorten Vanille mit Kürbiskernöl, Moscow Mule, Butterkaramell mit Steinsalz und Cornflakes Cream angetan.

7

Hokey Pokey/Facebook Ausgefallene Eissorten bei Hokey Pokey

Wenn die Menschen in Berlin für irgendetwas außer Mustafa's Gemüse Kebap Schlange stehen, dann ist es wohl das Eis von Hokey Pokey im Prenzlauer Berg. Im Gegensatz zum Döner schmeckt es ganz fantastisch und ist in so tollen Sorten wie Passionsfrucht, Tahiti-Vanille- und Butterkaramelleis mit Knalle Popcorn oder Mohn-Marzipan zu haben. Wer mag, kann seine Kugeln noch in Marshmallows oder Streusel dippen. Kaum fertiggegessen, will man sich sofort für die nächste Kugel wieder hinten anstellen.

8

© Vanille&Marille/Facebook Zitronen-Zimt-Eis bei Vanille & Marille

Wer das Eis von Vanille & Marille liebt, hat Glück, denn die Eisdiele gibt es fünf Mal in Berlin und einmal in Potsdam. Alles selbstgemacht, alles lecker. Bei Sorten wie Erdnuss mit selbstgebackenen Brownies oder Zitrone-Zimt freut man sich immer schon auf den nächsten Schleck.

9

© CoolR/Shutterstock.com Eis naschen in der Eisbox

Nomnomnom, schleck schleck, der kleine Eisladen eisbox aus Moabit ist mit einer zweiten Filiale nach Charlottenburg gezogen. Beim Eis gilt: alles aus eigener Herstellung, alles bio. Die Eissorten wechseln mit den Jahreszeiten, der Sommer schmeckt in der eisbox unter anderem nach Gurke/Melone, Ingwer/Zitronengras, Kirsche, schwarze Johannisbeere. Träumchen!

10

Waffeln und Eis bei Fräulein Frost

Obwohl Fräulein Frost rein namenstechnisch ganz schön unterkühlt daherkommt, ist sie eigentlich ganz süß und mittlerweile ein echtes Kiezkind. Gurken-Zitrone-Minze-Eis, Tiramisu, Schoko-Ingwer oder Blutorange schleckt und schmeckt man hier gut und gerne, sei es in Neukölln, Tempelhof oder Wilmersdorf. Auch lecker: die frischen Waffeln.

11

Walnuss-Feige und Mohn-Marzipan in der Süßen Sünde

An der Süßen Sünde schafft man es eigentlich nie vorbei, ohne sich ein Eis zu holen. Dabei tummeln sich vor den Filialen immer (gefühlt) ganze Kindergärten. Wer die Schlange bewältigt hat, bekommt allerdings super Sorten präsentiert. Von Walnuss-Feige bis Mohn-Marzipan schmeckt hier alles. Aaaalles.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!