11 Cafés, Restaurants und Bars am Stuttgarter Platz, die ihr kennen solltet

Der Stuttgarter Platz, kurz und knapp Stutti, liegt mitten in Charlottenburg und ist ein nettes Fleckchen Erde. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Auf dem Spielplatz spielen Kinder, die Terrassen der Restaurants und Cafés sind gut besucht und die meisten Häuser sind Berliner Altbau-Träume. Direkt am Platz halten sich die Restaurants bereits seit Jahrzehnten, aber auch in den Straßen drumherum gibt es kulinarisch viel zu entdecken. Hier sind unsere 11 Tipps für den Stuttgarter Platz.

1

© Hella Wittenberg Abendessen wie in Paris in der Brasserie Lamazère

Am Stuttgarter Platz in Charlottenburg isst es sich in der Brasserie Lamazère wie in Paris. Inhaber Régis Lamazère wollte ein echtes französisches Restaurant mit unverfälscht traditionellen Gerichten und einer guten Weinkarte, das war sein Traum. Hier werden nur die besten Zutaten verwendet und gerade bei den vermeintlichen Kleinigkeiten wird aufs Detail geachtet. Die Einrichtung ist unaufgeregt und "einfach und traditionell", so wollte es der Chef. Das 3-Gang-Menü gibt es für 38 Euro und zum Nachtisch unbedingt den Milchreis mit Salzkaramell nehmen.

2

© Daliah Hoffmann Frühstücken und Kuchen essen bei Doppio Pazzo

Direkt um die Ecke vom Stuttgarter Platz lockt das Doppio Pazzo mit leckerem Kaffee, Kuchen und einer kleinen aber feinen Frühstückskarte. Das Café gehört zwei Schwestern und die beiden sorgen dafür, dass sich jeder Gast direkt wohl fühlt. Eher untypisch für Charlottenburger Cafés, gibt es hier auch viele süße vegane Optionen, glutunfreies Brot und Kuchen. Unter der Woche könnt ihr hier bis 14 Uhr frühstücken oder euch mit den "Vitaminen Helden" für den Spaziergang zum Schloss Charlottenburg stärken. Unbedingt platz für Kuchen lassen, der ist hier hausgemacht und richtig lecker.

3

© Galander Feine Drinks im Galander Charlottenburg

Im Galander wird das Mixen feiner Drinks zur Kunst erhoben. Sowohl Klassiker als auch ausgefallene Cocktail-Kreationen werden hier nur mit besten Spirituosen gezaubert. Und wer partout nicht weiß, wofür er sich entscheiden soll, der kann jederzeit eine persönliche, hochkompetente Cocktail-Beratung durch das sympathische Galander-Team in Anspruch nehmen – Genuss ohne Reue garantiert!

4

© Matthieu Joannon | Unsplash Südtiroler Flair im AltoAdige in Charlottenburg

Das Konzept des AltoAdige kennt man in Berlin so sonst noch nicht: In der Tagesbar (!) dreht sich nämlich alles um Südtirol, italienischen Flair und eine gepflegte Trinkkultur. So sorgen nicht nur eine gute Weinauswahl und bester Käse für ein bisschen Urlaubsfeeling, jeden Freitagabend steht zudem alles im Zeichen des Aperitivo. Zum alkoholischen Getränk kann man sich am leckeren Buffet bedienen und so perfekt ins Wochenende starten.

5

© Sarah Boyle | Unsplash Italienische Feinkost schlemmen und kaufen in der Salumera da Pino

Die Salumera da Pino ist ein Feinschmeckerparadies wenn es um italienische Käse, Wurst, Gebäck und Co. geht. Das Geschäft am Stuttgarter Platz ist Berlins erster Feinkostladen und wurde 1985 eröffnet. Seitdem kommen Nachbarn, Berliner und gebürtige Italiener hier her, kaufen für Zuhause ein, gönnen sich mittags einen Antipasti- oder Pastateller oder machen gemütlich Aperitivo. Wer Durst mitbringt, kann sich zwischen knapp 2000 Weinen entscheiden.

6

© Davide Ragusa | Unsplash.com Hausgemachte Bio-Pasta essen im Bruderherz

In ihrem Restaurant Bruderherz haben es sich die zwei Brüder Tomasz und Michal Sokolowski zur Aufgabe gemacht,"zeitlosen italienischen Kulinarik" zu servieren. Ein Bruder kümmert sich um die Gäste, während der andere kocht. Gelernt hat Tomasz unter anderem im Schwarzen Raben und auf seinen Reisen durch Sizilien. Auf der Karte finden sich Klassiker wie Carpaccio und Spaghetti mit schwarzem Trüffel und Parmesan aber auch etwas ausgefallenere Kreationen wie gegrillter Oktopus mit Kichererbsenpüree und Avocado und Spaghetti mit Großgarnelen, Zuckerschoten und Vanille.

7

© Insonne Bar Zum Aperitivo in die Insonne Bar am Stutti

In diesem Café, welches sich abends zu einer Bar umwandelt, könnt ihr so richtig das “dolce vita”-Gefühl in euch aufsaugen. Egal ob der Kaffee, der Wein oder die Cornetti – es kommt alles aus Italien. Und wenn man mal größer und länger feiern will, organisiert das Team von Insonne auch deine Party. Na dann "cin cin"!

8

© Daliah Hoffmann Eis, Frozen Yoghurt & Waffeln naschen im Moono Frozen Yogurt und Bubble Tea

Ein L.A.-Urlaub inspirierte Dandan Wu dazu, 2010 ihren ersten Frozen Yoghurt-Shop Yobarca in Berlin-Friedrichshain zu eröffnen. Es folgten zwei weitere Läden in Charlottenburg und Steglitz. Aus Yobarca wurde Moono und in den Shops bekommt neben leckerem Frozen Yoghurt nach eigenem Rezept ach hausgemachtes Eis, Bubble Tea und Waffeln. Wir essen hier am liebsten FrYo mit der Haselnusscreme, Brownies, Himbeeren und Krokant.

9

© Patrick Selin | Unsplash Sizilianische Küche im Focaccino – Sicilia in Bocca

Am Stutti könnt ihr beim Dinner im Focaccino für einen Abend nach Sizilien entfliehen. Bei dem Italiener mit weiß-roter Einrichtung bekommt ihr sizilianische Spezialitäten wie Pasta Carbonara mit sizilianischer Salciccia, paniertes Kalbsschnitzel alla Siciliana und Cannoli. Es gibt sogar glutenfreie Pasta. Früher gab es im Focaccino, wie der Name schon verrät, überwiegend Focaccias.

10

© Windburger/facebook Bodenständige, leckere Burger bei Windburger

Beim Windburger in Charlottenburg bekommt ihr leckere Burger in verschiedenen Größen. Die Brötchen sind hausgemacht, die Pattys aus frischem Rindfleisch und neben dem Burger gibt's eine Auswahl an Fries. Wer kein rotes Fleisch ist, hat die Wahl zwischen drei Chicken Burgern und auch Vegetarier und Veganer haben drei Burger zur Auswahl, z.B. mit Halloumi oder Tofu.

11

© Michał Kubalczyk | Unsplash Mini-Pizza auf die Hand bei Alano Pizza

Wer am Stutti entlang läuft, sieht mindestens zwei Menschen mit Alanos Mini-Pizza in der Hand. Viele holen sich die Pizza mit Salami, Pilzen und Peperoni für 1,50 Euro und gehen mit ihren Kids auf den Spielplatz, andere verbringen ihre Mittagspause vor dem kleinen Häuschen und wieder andere schnappen sich hier noch was für den Nachhauseweg. Fest steht: Bei Alano Pizza ist immer was los und die Mini-Pizza schmeckt seit Jahren unverändert gut. Wer es scharf mag: Es gibt drei unterschiedlich scharfe Chilisoßen und Öl mit Knoblauch.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!