Kunstvolle Gullideckel aus aller Welt – Die "Raubdruckerin" lädt zur Vernissage

Schon letztes Jahr haben wir über die Raubdruckerin a.k.a. Emma-France Raff berichtet. Die Berliner Künstlerin verwendet die Stadt als Stempel und druckt Motive von Gullideckeln auf T-Shirts, Beutel oder Poster, indem sie die Kanaldeckel mit Farbe einpinselt. Mit diesen "Piratenprints" fördert sie die im Alltag übersehenen, oft sehr alten und kunstvollen Motive zu Tage, über die wir sonst gedankenlos drüberlaufen.

Nun war die Raubdruckerin auf Reisen und hat aus Städten in ganz Europa neue Motive mitgebracht. Diese zeigt sie ab heute bis 28. Mai in ihrem Neuköllner Showroom und erzählt dabei von ihren Erfahrungen. Denn mit ihrer Kunst schenkt sie den Bewohnern der Stadt ein kleines Stück mehr Aufmerksamkeit für ihre Umgebung und erweckt Neugier – von den vielen entstandenen Begegnungen und Gesprächen wird sie sicherlich erzählen.

Außerdem könnt ihr an zwei jeweils dreistündigen Workshops teilnehmen und lernen, mit welcher Drucktechnik ihr eure eigenen, individuellen Stadtansichten drucken könnt. Es wird einen in Neukölln und einen in Mitte geben. Happy printing!

A Street Printing Journey | 18.–28. Mai 2017, Boddinstraße 9, 12053 Berlin | mehr Info

Weiterlesen in Kunst
Sags deinen Freunden: