Die 11 besten Schnitzel-Restaurants in Berlin

Wir lieben Schnitzel und haben uns deswegen auf eine große Schnitzeljagd durch Berlin begeben. Die Auswahl ist groß, doch nicht alle Schnitzel entsprechen unseren verwöhnten Gaumen und hohen Schnitzelansprüchen. Wir beurteilten nicht nur die Panade, Qualität und Größe, sondern auch die Beilagen. Wie ist die Konsistenz des Kartoffelsalats, die Dicke der Gurkenscheiben und wie preiselig sind die Preiselbeeren? Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis lassen wir dabei nicht außer Acht. Wo hat unser Schnitzelherz besonders hoch geschlagen? Unsere 11 Favoriten findet ihr hier.

1

© Alpenstück | website Wiesenkalbschnitzel im Alpenstück

Mein All-Time-Favorite ist das Alpenstück in der Schröderstraße. Obwohl der Gurkensalat nicht in Sahne schwimmt muss ich sagen: Besser geht es nicht. Das Fleisch kommt vom Linumer Wiesenkalb, der lauwarme Kartoffelsalat ist ein Traum und das Ambiente unschlagbar. Ein wunderschöner Ort mit wunderschönen Schnitzeln. Und Almdudler. Eine österreichische Kräuterlimonade, die den Geschmack des Schnitzels in bester Art und Weise abrundet. Für 23.90 Euro bekommt man das Komplettpaket. Nur der Almdudler kommt extra.

2

© Hella Wittenberg Schnitzel und deutsche Tapas in der Schnitzelei

Die wohl besten Schnitzel Berlins bekommt man in der Schnitzelei. Dazu gibt es eine große Auswahl an deutschen Tapas und obendrein ein Willkommensbierchen aufs Haus für jeden Gast. Bei schönem Wetter können die diversen Leckereien natürlich auch auf der großzügigen Terrasse genossen werden.

3

© Milena Zwerenz Üppige Portionen und deftiges Essen bei Lebensmittel in Mitte

Für ein richtiges gutes Mittagessen lohnt sich das Lebensmittel in Mitte immer. In dem rustikalen Restaurant bekommt ihr leckere Hausmannskost, die Speisekarte wechselt täglich. Echt gemütlich und echt lecker. Das ganze fancy-schmanzy und Hipster-Gehabe von Mitte ist beim Betreten und allerspätestens bei der ersten Gabel Käsespätzle vollkommen vergessen. Viel Holz, üppige Portionen und Lebensmittel kann man hier auch kaufen. Wiener Schnitzel, weißer Spargel, Blutwurst und Sauerkraut werden hier mit saisonalen Zutaten frisch zubereitet, dazu gibt es eine große Weinauswahl und gutes Bier. Nach einem Lunch im Lebensmittel in Mitte brauchen wir dann aber erstmal einen kleinen Spaziergang oder Mittagsschlaf, wir sagen nur: Foodkoma!

4

© Daliah Hoffmann Schnitzeln im Borchardt

Beim Borchardt denken wir unweigerlich an Promis, Politiker und ans Wiener Schnitzel. Obwohl die Teller wirklich groß sind, ragt das panierte Kalbfleisch manchmal über den Rand. Stört uns gar nicht. Die Qualität des Schnitzels ist wirklich schnitzelmäßig, da gibt es nichts Besseres. An warmen Sommerabenden wollen wir uns eigentlich nur an dem Gurkensalat satt essen und auch der Kartoffelsalat schmeckt gut. Was am Schnitzel etwas stört, ist der hohe Preis und die Tatsache, dass man die Beilagen extra dazu bestellen muss. Ist eben das Borchardt, da zahlt man auch für den Namen.

5

© Nussbaumerin | Facebook Elegantes Ambiente im Nußbaumerin

Österreichisches Herz mitten am Ku'damm. Dieses kleine feine Lokal mit den grünen Wänden, großen Spiegeln und elegant eingedeckten Tischen serviert leckeres aus Österreich und hat zu jedem Gericht immer den passenden österreichischen Wein parat. Das Original Wiener Schnitzel kommt mit lauwarmem Erdäpfel-Gurkensalat und ist eins der besten auf dieser Liste.

6

© Ottenthal Schnitzel essen im Ottenthal

In diesem klassischen österreichischen Restaurant gibt es nicht nur klassisches Wiener Schnitzel vom Bio-Kalb mit leckerem Erdäpfel-Vogerl-Salat, sondern auch Cordon bleu vom Bio-Kalbsrücken gefüllt mit Voralberger Bergkäse und edlem Rosmarin Kochschinken. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Und weil man nie genug Schnitzel haben kann, gibt es im Ottenthal auch die "Schnitzelliebe" zum Mitnehmen. Zweimal Wiener Schnitzel mit Salat und einer gekühlten Flasche „Liebedich“ Grüner Veltliner 2013 direkt importiert von der Wachau.

7

© Dinah Hoffmann Mittagstisch bei Die Feinbäckerei

In dieser Bäckerei in Schöneberg gibt es leckere schwäbische Hausmannskost. Doch der Backofen ist nur mehr Show und steht schon seit 1978 still. Neben den unzähligen Schwaben-Gerichten kann man auch zwischen einem Schnitzel „Wiener Art” vom Schwein und dem echten Original Wiener Schnitzel vom Kalb auswählen. Die Portionen sind riesig und der Salat frisch. Und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist top.

8

© Daliah Hoffmann Erdäpfelsalat und Schnitzel im Austria

"Wir haben kein WLAN, ihr müsst euch schon selbst unterhalten", steht auf dem Schild vor der Tür. Das Lokal ist urig eingerichtet und zwischen Hirschgeweihen und Karos kommt man sich echt so vor, als säße man mitten in Österreich in einem alteingesessenen Wirtshaus. Das Schnitzel ist riesig und wird mit Erdäpfel-und Gurkensalat serviert. Außerdem stehen noch viele andere österreichische Köstkichkeiten auf der Karte, die die Auswahl schwer fallen lässt.

9

© Wiebke Jann Feine österreichische Küche im Jolesch

Wenn es euch so geht wie uns und die österreichische Küche euch irgendwie ein Gefühl von Gemütlichkeit und Wohlbefinden vermittelt, dann probiert doch mal das Jolesch aus. Ein bisschen Österreich-Feeling mitten in Kreuzberg. Auf der Karte gibt es Klassiker und moderne Kreationen. In dem mit dunkelgrünen Wänden und viel Holz versehenen Raum kann man bei gedimmten Licht ungestört über (unglaublich gutes) Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Knödel und natürlich Kaiserschmarrn herfallen. Wenn es kälter wird, sitzt man drinnen und lauscht dem Knistern des Kamins, bei den sommerlichen Temperaturen ist es auf der Straßenterrasse unschlagbar schön.

10

© Kerstin Musl Mit tollem Ausblick im Riogrande essen

Ein Schnitzel direkt mit Blick auf die Spree und die Oberbaumbrücke genießen. Why not. Im RioGrande kann man das. Die Betreiberin Edith Berlinger führte früher das Jolesch und überzeugt mit ihrer österreichische Kost. Man kann hier jede Mahlzeit des Tages genießen und es gibt auch eine tolle, günstige Mittagsmenüs. Das Wiener Schnitzel gibts in groß oder klein, mit Bioerdapfelsalat und Wildpreiselbeeren. Einfach schnitzelig.

11

© Schwammerl/Facebook Leckeres österreichisches Comfyfood im Schwammerl Geschlossen

Wenn euer Bauch mal wieder nach guter deutscher Kost ruft, behaltet euch das Schwammerl im Hinterkopferl. Das bayrische Restaurant in Neukölln ist klein, aber sehr oho – auch für Drinks. Hier bekommt man außerdem keine klassisches Schnitzel wie man sie kennt, sondern ein Brauhausschnitzel vom Kalb mit süßem Senf, Meerrettich und einer Breznpanade. Serviert werden dazu Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl. Zünftig, könnte man sagen.

Sags deinen Freunden: