11 Orte, an denen ihr in Kreuzberg richtig gut frühstücken könnt

Es gibt fast nichts besseres, als sich morgens, wenn sich im Kühlschrank mal wieder nur der obligatorische Gouda-Block und eine Packung Frischkäse befindet, einfach die Schuhe anzuziehen und in eines der tollen Cafés in Kreuzberg zu spazieren. Denn hier gibt es alles, was das Foodieherz begehrt: von Pancakes über Eggs Benedict bis hin zu einem ganz klassischen Käsefrühstück werden einem alle Frühstückswünsche von den hungrigen Mündern abgelesen.

1

© Daliah Hoffmann Kaffee trinken bei The Visit Coffee Roastery in Kreuzberg

Das Neonschild "We Have Coffee" in einer Toreinfahrt auf der Adalbertstraße weist den Weg zu dem Hinterhof Café The Visit. Hier kann man nicht nur frühstücken und Kaffee trinken, sondern dank der gläsernen Rösterei auch dabei zuschauen, wie geröstet wird. An sonnigen Tagen sind die Tische im Hof am beliebtesten, ansonsten machen wir es uns gern auf den Podesten gegenüber der Bar gemütlich und schlürfen am Cappuccino. Auf der Frühstückskarte stehen Gerichte wie Avocado Brot, Pancakes oder Granola. Oder darf es ein Stück Kuchen sein?

2

© Daliah Hoffmann Frühstück und Abendessen im Belle Alliance

Eigentlich liegt der Fokus im Belle Alliance am Mehringdamm auf dem Abendessen und auf der Weinauswahl. Aber auch wer morgen vorbeischaut und frühstücken will, wird hier fündig und glücklich. Auf der Karte stehen acht Gerichte. Typische Frühstücksklassiker wie Pancakes, Granola, Eggs Benedict und Avocado-Sandwich. Wer es herzhaft und heiß mag, sollte das Shakshuka mit Hummus bestellen, dazu ein Kaffee und der Start in den Tag ist perfekt.

3

© Daliah Hoffmann Avocadotoast und pochierte Eier in der Kaffeebar

In der Kaffeebar bekommt ihr nicht nur wahnsinnig guten Kaffee, den ihr übrigens zum Mitnehmen auch in umweltfreundlichen Pfandbechern bekommt, sondern auch wirklich leckeres Frühstück. Neben verschiedenen Eiergerichten warten hier auch selbstgebackene leckere Kuchen und Teilchen, sowie Avocadostullen und andere Sandwiches auf euch. An die Glutenfeinde unter euch ist aber auch gedacht worden, denn es gibt auch glutenfreies Brot! Außerdem scheint vormittags super schön die Sonne vor dem Laden, sodass man selbst im Winter ein paar der seltenen Sonnenstrahlen dort genießen kann.

4

© Daliah Hoffmann Hausgemachte Kuchen und Kaffee aus eigener Röstung im Kaffeekirsche

Kaffeekirsche ist eine kleine Berliner Rösterei inklusive Café in der Adalbertstraße in Kreuzberg. Im August 2017 kam der zweite Laden dazu und damit auch mehr Platz. In einer ehemaligen Apotheke am Kottbusser Damm könnt ihr heute in dem lichtdurchfluteten Café mit rustikalen Holzmöbeln und Hängepflanzen die hausgemachten Kuchen, den selbstgerösteten Spezialitätenkaffee (die Rösterei ist direkt nebenan) und vieles mehr genießen.

5

© Marit Blossey Hausgemachtes Brot und Brioche im Bastard Berlin

Im Bastard kommt jeder auf seine Kosten, denn es gibt nicht nur leckeres (auch veganes) Frühstück mit selbtgebackenem Brot, sondern auch frische, selbst gemachte Brioche. Außerdem wird ab 12 Uhr ein wechselnder Mittagstisch angeboten. Dass es sich hier ziemlich gut schnabulieren lässt, wissen inzwischen aber auch andere, deswegen muss man vor allem am Wochenende etwas Geduld mitbringen, bis man in dem schnuckeligen Café einen Platz bekommt.

6

© Daliah Hoffmann Bio-Schokolade aus dem Hahn und Fair-Trade-Kaffee im Plan Café

Wer in das süße Café am Planufer will, muss einfach immer der Nase nach: das Plan Café duftet schon von Weitem so herrlich nach warmer Schokolade und frisch gebrühtem Kaffee. Drinnen erwarten euch veganes Gebäck wie Blondies, Brownies und verschiedene Cookies. Das Highlight ist definitiv der Hahn, der neben der Kuchenvitrine aus dem Holz ragt, aus dem warme, dunkle Schokolade läuft. Gute Qualität, Nachhaltigkeit und Transparenz sind der Inhaberin Sarah sehr wichtig: "Alles was wir machen ist transparent. Jeder weiß, wo etwas herkommt, was drin ist und wer es gemacht hat." Der Kaffee ist Direct Trade und kommt aus Nicaragua. Mit dem Bauer trifft sie sich regelmäßig. Er pflückt die Kaffeekirschen, röstet sie und schickt sie nach Berlin. Das eigene Röstprofil, schokoladig-nussig, passt perfekt zu den Schokoladen und Kuchen.

7
Frühstückstisch im La Maison mit Granola, Mandelcroissant und Tuna Melt Sandwich

© La Maison Französische Pâtisserie schlemmen im La Maison

Auf den Geschmack von dem hübschen und köstlichen Gebäck von La Maison sind wir zum ersten Mal beim Breakfast Market in der Markthalle Neun gekommen. Ein halbes Jahr später, im Mai 2019, hat das Café mit angeschlossener Backstube am Paul-Lincke-Ufer eröffnet. In der Auslage liegen hausgemachte Croissants, Pain au Chocolate, Brioche, Zimtschnecken, Mandelcroissants, Baguettes und mehr. Daneben verschiedenen Tartes und Küchlein mit Beeren, Karamell, Schokolade und Nüssen. Tollen Kaffee gibt's immer, außerdem kann man im La Maison auch verdammt gut frühstücken und mit einem Aperol Spritz auf den Feierabend anstoßen. Im Sommer lädt die große Terrasse zum Verweilen und Naschen ein.

8

© Wiebke Jann Granola Pancakes und karamellisierte Bananen im Le Bon

Von Dienstag bis Sonntag brunchen klingt verdammt gut, oder? Dann ab nach Kreuzberg ins Le Bon und den halben Tag schlemmen. Hier kommen herzhafte Genießer genauso auf ihre Kosten wie Süßmäuler. Wir sagen nur Granola Pancakes mit karamellisierten Bananen, Marmelade, Chili-Schoko Mandelbutter, Ahornsirup und Vanillesahne. Dazu vielleicht noch einen Bloody Mary gegen den Kater und Tadaaa, ein perfekter Sonntagsbrunch.

9

© Daliah Hoffmann Unwiderstechliches Gebäck bei Albatross

Wer öfters ins Kaffee 9 geht, schon mal im Annelies frühstücken war, die Danish bei Kauf Dich Glücklich liebt und bei Tinman an der Torstraße am liebsten das Sauerteigbrot isst, der ist schon in den Geschmack vom leckeren Albatross Gebäck gekommen. Wir lieben die Croissants, Brote und die süßen Schweinereien der kleinen Bäckerei, die im Mai 2018 ihr Café in der Graefestraße eröffnet hat. An den Wochenenden öffnen sie ihre Türen und verkaufen ihre ofenfrische und heißbegehrte Ware.

10

© Daliah Hoffmann Frühstücken und Kaffee trinken bei Annelies in Kreuzberg

Den fluffigen Pancakes im Distrikt Coffee in Mitte weinen wir immer noch hinterher, dabei ist das sonstige Frühstück auch verdammt lecker. Jetzt gibt es aber wieder Grund zur Freude: Das Schwestercafé Annelies hat direkt am Görlitzer Park eröffnet. Hier gibt es Frühstück, Lunch, Kaffee und Wein für einen Aperitivo in der Abendsonne. Auf der Karte finden sich fluffige Pancakes, Granola mit roter Beete und Blaubeeren und herzhafte Optionen – alles regional und saisonal.

11

© Wiebke Jann Hummus und Shakshuka essen im Café Mugrabi

Wenn man an einem sonnigen Sommertag im Café Mugrabi am Görli sitzt, Kaffee trinkt und eine Portion Hummus oder Sabich verputzt, könnte man fast denken, in einem Tel Aviver Café zu sitzen. Die Atmosphäre ist locker und nett, das Essen authentisch und richtig lecker. Was wir hier am liebsten essen: Hamshuka, das ist Shakshuka mit Hummus. Jetzt mal ehrlich, gibt es etwas besseres?!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!