11 Cafés und Restaurants im Bergmannkiez, die ihr kennen solltet

Der Bergmannkiez: Manche bezeichnen ihn auch als das Herz von Kreuzberg. Wir erkunden den Kiez mit Geschmack und Genuss und zeigen euch 11 Restaurants, Cafés und Bars auf und um die Ecke der Bergmannstraße. Von amerikanischem Kuchen über Käsespätzle bis hin zu guten Drinks – hier gibt es wirklich für jede*n etwas.

© Daliah Hoffmann

1
Tahini-Porridge und Tomato Tonnato bei Two Trick Pony

In der Sonne auf dem Bürgersteig sitzen und die Karte einmal hoch und runter bestellen –  so stellen wir uns ein tolles Frühstück vor. Im Two Trick Pony im Bergmannkiez ist das auch unbedingt zu empfehlen. Alle Leckereien – von cremigem Tahini-Porridge mit Rosinen, pochierten Eiern auf Roggenbrot und geröstetem Kokosnuss-Brot bis zu Tomato Tonnato mit Kapern – sind unverschämt gut. Lecker ist auch der Kaffee, mit dem man es hier ewig aushält.

© Daliah Hoffmann

2
Erdäpfelsalat und Schnitzel im Austria futtern

"Wir haben kein WLAN, ihr müsst euch schon selbst unterhalten", steht auf dem Schild vor der Tür. Das Lokal ist urig eingerichtet und zwischen Hirschgeweihen und Karos kommt man sich echt so vor, als säße man mitten in Österreich in einem alteingesessenen Wirtshaus. Das Schnitzel ist riesig und wird mit Erdäpfel-und Gurkensalat serviert. Außerdem stehen noch viele andere österreichische Köstlichkeiten auf der Karte, die die Auswahl schwer fallen lässt.

© Daliah Hoffmann

3
Laugenbrezel, Brötchen und mehr in der Brezel Bar

Was wir noch lieber essen als ein Buttercoissant? Ein Laugencroissant! Und was macht einen Brotkorb noch besser? Wenn ein Laugenbrötchen dabei ist. Man merkt's, wir lieben Laugengebäck und finden die Brezel Bar in Kreuzberg deshalb besonders gut. In dem kleinen Laden gibt es eine große Auswahl an hausgemachtem Laugengebäck. Außerdem kann man hier frühstücken, Mittag essen und Kuchen naschen.

© Wiebke Jann

4
Leckere Käsespätzle bei Peter Schlemihl futtern

Im Herzen des Bergmannkiezes hat sich das Peter Schlemihl ganz der deutschen Küche verpflichtet und tischt demnach wahnsinnig leckere und fluffige Käsespätzle, Braten und Knödel auf. Die Spätzle kann man entweder klassisch mit Bergkäse und Zwiebeln, oder neu interpretiert mit Gorgonzola und Walnüssen futtern. Außerdem gibt es traditionell freitags immer Fisch und für alle, die keine Mama haben, zu der sie zum Sonntagsbraten gehen können, auch einen allsonntäglichen Braten.

© Wiebke Jann

5
Auf der Terrasse des Friedhofscafés Strauss sitzen

An der sonst so geschäftigen Bergmannstraße versteckt sich eine kleine Oase, die ungewöhnlicher nicht sein könnte. In der ehemaligen Leichenhalle des Friedrichwerderschen Friedhofs befindet sich das Café Strauss. Auf den ersten Blick wirkt das natürlich wie ein bizarrer Ort, um hier gemütlich einen Cappuccino zu schlürfen und ein Stück Kuchen zu futtern. Wenn ihr aber einmal dort wart, werdet ihr schnell merken, dass die Atmosphäre hier überhaupt nicht seltsam, sondern sehr angenehm ist, weil der Ort eine schöne Ruhe ausstrahlt – und natürlich auch, weil die Terrasse wunderbar sonnig ist.

© Kerstin Musl

6
Bei Hako Ramen in Kreuzberg (vegane) Ramen schlürfen

Wir verstehen zwar nicht ganz, warum der klassischen, deutschen Hühnersuppe kein Revival in Aussicht steht, freuen uns aber umso mehr, dass die japanische Version mittlerweile überall zugänglich ist. Besonders gut schmeckt sie uns bei Hako Ramen, die neben ihren Läden in Friedrichshain und Prenzlauer Berg auch eine Filiale im Bergmannkiez haben. Die Karte ist hier in Starters – bestehend aus Gyozas, Edamame, Kimchi, Spareribs und gebratener Aubergine – und drei Kategorien Ramen gegliedert: Ramen mit Hühnerbrühe, mit Schweinebrühe oder vegane Ramen. Besonders empfehlen können wir euch die vegane Tantan auf Sesam-Basis und die traditionelle Tonkotsu mit Schweinebauch.

Pizza bei Sud im Bergmannkiez
© Louis Hansel | Unsplash

7
Pizza geht immer, jetzt auch bei Sud im Bergmannkiez

Die Neueröffnungen für neapolitanische Pizza reißen nicht ab. Jetzt gibt’s auch im Bergmannkiez eine neue Pizzeria. Die serviert ebenfalls den Klassiker aus Neapel und als einer der wenigen Berlins auch die Pizza Fritta. Dazu gibt’s italienisches Bier. Schwer vorstellbar, aber alle die, die keine Pizza mögen, müssen nicht hungrig nach Hause. Denn auch andere italienische Klassiker stehen auf der Karte. 

© Ilona Hartmann

8
Kaffee, Kuchen und Bagels in der Barcomi Kaffeerösterei in Kreuzberg

In der Barcomi's-Filiale auf der Bergmannstraße wird, das verrät der Name schon, der Kaffee für die Cafés geröstet. Das Café hat 1994 eröffnet, ist damit also ein echt alter Hase und noch immer sehr beliebt! In der Theke warten die üblichen Verdächtigen: NY Cheesecakes, Crumble, Schokokuchen, Cinnamon Rolls und leckere Tartes. Wir empfehlen den Carrot Cake, Espresso Cheesesake und ach, jeden anderen Kuchen auch. Frühstücken kann man hier übrigens auch, mit belegten Bagel, Müsli und Co. und immer mal wieder duftet es ganz herrlich nach frischgemahlenem Kaffee.

© Ilona Hartmann

9
Mediterrane Spezialiäten essen bei Knofi

Der deftige und herzhafte Duft aus Knofis Laden strömt einem am Eingang schon entgegen. Sämtliche Gewürze finden sich hier mit leckeren Zutaten auf den gemischten Tellern und entführen euch in die mediterrane Küche. Auch für Veganer und Vegetarier ist gesorgt. Wir empfehlen das vielfältige Frühstück, wenn ihr gern mit Humus, Oliven und Köfte in den Tag startet.

© Alice Donovan Rouse | Unsplash

10
Käse naschen bei Knippenbergs

Seit mehr als zehn Jahren findet Knippenbergs die besten und interessantesten Käse Europas und bringt sie zu unser aller Freude nach Berlin. Dabei wird viel Wert auf traditionelle Affineure mit Bio-Zertifikat gelegt. Mittlerweile sind es rund 120 Sorten! Aber keine Sorge, das Personal weiß immer welche Sorte zu welchen Anlass passt. Bei so viel Käse braucht man auch eine große Plattform zum präsentieren: Knippenbergs Käse findet ihr in zwei Markthallen, auf diversen Wochenmärkten und in einigen Bio- und Feinkostläden.

© Chris Lippert

11
Die Zeit in der ERNST Bar vergessen

In der ERNST Bar könnt ihr jegliche Zeiten vergessen. Diese Bar ist der richtige Ort für sowohl entspannte als auch wilde Abende. Gut gefüllte Biergläser werden hier über den Tresen gereicht und dabei bleibt der Preis angemessen. Manchmal steppt hier der Bär und an anderen Abenden wird es eher lauschig mit einer Lesung. Schaut vorbei, wenn ihr mal wieder Lust habt euch einen Abend treiben zu lassen.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite