11 Berliner Schmuckdesignerinnen, die wir lieben

© Ouverture Berlin

"Diamonds are a girl's best friend", heißt es. Und da können wir kaum widersprechen, auch wenn es nicht unbedingt immer Diamanten sein müssen, die an unseren Fingern, Ohren, Armen und Hälsen baumeln. Meistens reicht auch ein elegantes, filigranes Schmuckstück, um ein Outfit zu etwas Besonderem zu machen. In Berlin gibt es unzählige neue und etablierte Schmuckdesignerinnen, deren Stores wir gern leershoppen möchten. Das sind unsere 11 liebsten.

1. Eleganter Schmuck bei Quite Quiet

© Quite Quiet

Wir würden uns am liebsten sofort alle (Ohr-)Ringe und Ketten von Quite Quiet kaufen. Johanna Schoemaker und Jonas Buck haben Ende 2016 ihren Laden in Berlin eröffnet und bieten seitdem ihre nicht nur raffiniert eleganten, sondern auch in der Herstellung besonderen Schmuckstücke an. Denn bei Quite Quiet treffen verschiedene Materialien wie Gold und Keramik auf computer-gestütztes Design. Zudem verwenden sie ausschließlich fair gehandelte Materialien wie recyceltes Silber und im Labor gezüchtete Edelsteine.

Quite Quiet | Auguststr. 74, 10117 Berlin | Montag – Samstag: 12.00–20.00 Uhr | Mehr Infos

2. Auf der Suche nach dem schönsten Stein im Atelier Nallik

© Atelier Nallik

Jean Balke ist der kreative Kopf hinter Atelier Nallik, das sie 2010 gründete. Wer ein einzigartiges Schmuckstück sucht, ist bei ihr richtig, denn Balke nutzt ungeschliffene (Halb-)Edelsteine, die in Gold, Silber und Messing eingefasst sind. Wahre Wunder der Natur sozusagen.

3. Natürliche Formen und selten Materialien bei KJELD

Das perfekte Accessoire für alle Game-of-Thrones-Fans mit Stil sind die Ringe von KJELD Berlin, die direkt aus einer Schmiede in Königsmund zu stammen scheinen. Für die Schmuckstücke verwendet die Designerin Inga Krause seltene Metalle und Steine, die Formen wirken eher wie zufällig geschlagen und unterstreichen die Natürlichkeit der Materialien. Auf der Homepage von KJELD findet ihr die verschiedenen Retailer.

4. Derbe Ringe, Ketten und Anstecknadeln von Lani Lees

So rough wie das Leben selbst sind die grobgliedrigen Ketten, derben Ringe und großen Sicherheitsnadeln von Lani Lees. Die Kölnerin ist nebenbei Model und Stylistin und hat für die Fashion Week im Januar mit Atelier About für ihre erste Kollektion kollaboriert, die ihr direkt via Mail anfragen könnt.

5. Organische Formen von Anne Manns

© Anne Manns by Paul Aidan Perry

Anne Manns wird von der Natur und den starken Frauen ihrer Umgebung beeinflusst und lässt diese Inspirationen in ihren großen, organisch geformten Ohrringe einfließen. 2016 gründete sie ihr eigenes Label "Anne Manns", ihre wunderschöne "Golden Garden Collection" könnt ihr online kaufen.

6. Goldene Eleganz bei Ouverture Berlin

© Ouverture Berlin

Für die Macher hinter Ouverture Berlin lebt wahrer Luxus im Detail, im zeitlosen Design und in der Simplizität. Ihr eleganten filigranen Ringe, von denen man am liebsten an jedem Finger einen tragen möchte, werden in Berlin designt und in Süddeutschland mit 14 Karat Gold und weißen Diamanten hergestellt. Bestellen könnt ihr direkt im Online-Shop.

7. Geometrische Designs von Elena Tezak

© Elena Tezak

Die Details in Elena Tezaks Schmuck offenbart sich erst nach mehrmaligem Hinschauen. Ein Armreif ähnelt einem Diskus, ein Ring hat die Form eines Ds. Tezak ist eben nicht nur Schmuck-, sondern auch Produktdesignerin und weiß, wie man Menschen mit intelligentem, schönen Design glücklich machen kann.

8. Statement-Schmuck von Sabrina Dehoff

© Sabrina Dehoff

Sabrina Dehoff ist keine Unbekannte in der Berliner Modeszene. Bereits seit zehn Jahren begeistert sie uns mit mal dezenten, verspieltem Goldschmuck, mal mit ausgefallenen, bunten Statement-Pieces – so unterschiedlich wie die Berliner Frauen eben auch sind.

Sabrina Dehoff | Auguststrasse 26A, 10117 Berlin | Montag – Samtag: 12-19 Uhr | Mehr Infos

9. Zeitloses Schmuckdesign von Kiki Dieterle

© Kiki Dieterle

Der Schmuck von Kiki Dieterle ist so filigran und zeitlos, dass er eigentlich zu jedem Outfit passt. Alle Ketten, Ringe und Armbänder sind handgemacht und bestehen aus Sterling-Silber, das für die verschiedenen Kollektionen auch in Roségold und Gelbgold vergoldert wird.

10. Moderner Schmuck von Charlotte Simon

© Charlotte Simon

Die Grafik- und Schmuckdesignerin Charlotte Simon hat sich auf Lederwaren und modernen, aber zeitlosen Silberschmuck spezialisiert. Ihr silbernen und vergoldeten Ringe, Ketten und Armbänder überzeugen durch ihre raffinierte Haptik und ungewöhnliche Formen. Bestellen könnt ihr in ihrem Online-Shop.

11. Trau- und Verlobungsringe bei Julia & Amely

© Julia & Amely

Seit 2011 fertigen Amely und Julia in ihrer Goldschmiedewerkstatt individuelle Trauringe und Verlobungsringe sowie Ketten, Ringe und Ohrringe. Wer schon lange auf der Suche nach eleganten und etwas ausgefalleneren Trau- und Verlobungsringen ist, die nicht jeder an seiner Hand trägt, ist bei den beiden richtig. Hier ist jedes Schmuckstück einzigartig.

Goldschmiede bei Julia & Amely | Wühlischstr. 33b, 10245 Berlin | Montag – Freitag: 11–19 Uhr, Samstag: 11–18 Uhr | Mehr Infos

Weiterlesen in Stil, Mehr
Sags deinen Freunden: