Endlich gibt es jemanden, der all unsere Alltagsprobleme versteht

Oh Quarter-Life-Krise, du borstiges, anhängliches Untier. Wo wir hadernd zwischen erstem richtigen Job, heilloser Alltagsüberforderung, Anrufen von Mutter und einer besorgniserregenden Anzahl leerer Erdnussbuttergläser versuchen, in der Welt Fuß zu fassen, scheint es oft genug einfach niemanden zu geben, der dieses strapaziöse Auf und Ab versteht. Schließlich sind wir jetzt erwachsen, oder etwa nicht?

Doch Rettung ist in Sicht: Die 26-jährige amerikanische Autorin, Illustratorin und Schauspielerin Samantha Jayne packt all diese Gefühle zusammen und macht daraus kleine Videosequenzen und Gedichte: Ihr Buch"Quarter Life Poetry: Poems for the young, broke and hangry" und die Videos auf ihrem YouTube-Kanal "The Struggle" sprechen uns zutiefst aus der gebeutelten, jungen Seele. Was danach bleibt: Ein zynisches Grinsen im Gesicht und das Gefühl, dass uns endlich jemand wirklich versteht. Denn der Struggle ist tatsächlich real.

In diesem Video fasst Samantha in nur 52 Sekunden die bittersüße Realität des Arbeitsalltags der Generation Y zusammen:

Auf ihrem Tumblr gibt es noch weitere Perlen in Form illustrierter Vierzeiler zu entdecken:

tumblr_npn254NKGG1u8x249o1_500


tumblr_nx9a0xayVu1u8x249o1_1280


tumblr_nmt9mcmGcl1u8x249o1_500

Auch unsere Autorin Milena findet, dass die Zeit Mitte 20 ganz schön seltsam, aber auch großartig sein kann – hier erzählt sie, wie sie sich fühlt.


Bilder: © Samantha Jayne

Weiterlesen in Netz
Sags deinen Freunden: