Das Riesenrad im Spreepark soll sich wieder drehen

Es gibt tolle Neuigkeiten vom Spreepark. Noch im Oktober 2015 berichteten wir, dass der Spreepark als Natur- und Erholungspark wieder eröffnet werden soll – allerdings ohne Achterbahn und Riesenrad. Bereits im Dezember teilte der neue Betreiber, die landeseigene Grün Berlin GmbH, dann aber mit, dass das derzeit nicht verkehrssichere Riesenrad unbedingt erhalten bleiben und wieder fahrtüchtig gemacht werden soll.

Der RBB berichtet nun außerdem, dass es dieses Jahr wieder Führungen geben soll und Berliner bei der Gestaltung des Park mitreden dürfen. Bis dahin müssten diverse Gefahrenbereiche beseitigt werden: marode Gebäude und Fahrgeschäfte, Stolperstellen und der arsenverseuchte Boden. Welche Sehenswürdigkeiten (Kaffeetassen, Schwäne und Dinos, Piraten-Schiffsschaukel oder Loopingbahn) stehen bleiben oder zu speziellen Anlässen in Betrieb genommen werden, steht also noch nicht fest.

So sah der Spreepark übrigens früher aus:

Und wenn ihr euch fragt, ob seine Fahrt mit dem Riesenrad geil ist. JA!


Titelfoto: © Jorge González

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: