Kleine, geile Firmen #14 – FREUNDE VON FREUNDEN

Sonst schaut das Interview-Magazin "Freunde von Freunden" in die (irgendwie immer tollen) Wohnungen von kreativen Menschen, jetzt haben wir sie in ihrem Büro besucht. Denn die Firma von Frede, Timmi und Torsten ist zwar schon länger kein kleiner Name mehr, aber immer noch geil. Und wer hätte es gedacht: Dort arbeiten tatsächlich nur 10 Festangestellte.

Was macht FREUNDE VON FREUNDEN ganz genau?
Freunde von Freunden portraitiert und berichtet in Text, Bild und Video über Kreative, Freunde und Inspirationen weltweit. Wir produzieren unsere eigenen, authentischen und exklusiven Inhalte mit einem internationalen Netzwerk an freien Mitarbeitern, ausgewählten Kunden und Partnern.

Was macht ihr ganz genau nicht?
Wir machen keine News, Katastrophen-, Gossip- oder Celebrity-Inhalte. Wir konzentrieren uns auf nachhaltige Geschichten und Informationen mit Relevanz, die einen Mehrwert für unsere Leser und Community generieren.

3M1B7345-33M1B7361

Was habt ihr vor FREUNDE VON FREUNDEN gemacht?
Torsten und Frede betreiben seit 2007 die Kreativagentur MoreSleep (vor dem Verkauf an TBWA NoMoreSleep), aus der später auch FvF als Idee und Konzept entwickelt wurde. Timmi ist seit 2009 dabei und hat vorher Kommunikationsmanagement mit Fokus auf digitale Medien studiert und 2011 seinen Master an der UdK Berlin absolviert. Die Konstellation war und ist heute noch sehr wichtig, da sich die verschiedenen Hintergründe, Verantwortungen und Freundeskreise meistens gut ergänzen.

Was sind eure wichtigsten Arbeitsutensilien?
3M1B7427
Kein Tag ohne Soundmachine und Kaffee.

Wie viele Leute arbeiten bei FREUNDE VON FREUNDEN?
Bei FvF sind wir in Berlin aktuell ca. 10 Festangestellte. Dazu kommen noch Freelancer, die uns projektbasiert unterstützen. International haben wir im Netzwerk ca. 150 freie Mitarbeiter wie Filmer, Producer, Redakteure und natürlich Fotografen, die uns Stories vorschlagen oder die wir für Produktionen beauftragen.

Wie sieht der Mitarbeiter des Monats aus?
3M1B7447
Zsuzsanna, unsere Redaktionsleiterin.

Wie findet ihr die Menschen, die ihr vorstellt?
Da sind wir unserem Namen einfach nur treu geblieben. Die Menschen, die du auf FvF  siehst, sind alles Menschen, die wir entweder gut kennen oder die mit Freunden aus dem Netzwerk befreundet sind und dann vorgeschlagen wurden. Das geht dann teilweise über mehrere Ecken, aber am Anfang steht immer ein persönlicher Bezug.

Räumen alle ihre Wohnungen auf, bevor ihr vorbeikommt?
Die meisten wahrscheinlich schon, obwohl wir immer sagen, dass sie es nicht müssen.

Wo sind eigentlich die ganzen Mehrfachsteckdosen, die dreckige Wäsche und die Bügelbretter in den Wohnungen versteckt?
Die gibt es natürlich auch, aber FvF betreibt ja, wie gesagt, keinen Investigativjournalismus, deswegen haben wir kein großes Interesse an der dreckigen Wäsche. Und natürlich geht es uns auch um ästhetische Fotos. Wir sind zwar kein klassisches Interior-Magazin, aber schöne Bilder sind uns schon sehr wichtig.

Erinnert ihr euch noch an das erste Porträt, das ihr gemacht habt?
Ja klar, das war Tim Dobrovolny, der mittlerweile in Hamburg lebt. Da waren wir alle dabei: Timmi, Frede, Torsten und Ailine, unsere Fotografin der ersten Stunde.

3M1B7383
3M1B7343

Beim Aufbauen eurer Firma: Was lief nicht so, wie ihr euch das vorgestellt habt?
Wir sind seit dem Start 2009 sehr organisch gewachsen und bisher lief eigentlich alles so, wie wir uns das vorgestellt haben. Der große Vorteil ist bis heute, dass wir durch die digitalen Möglichkeiten sehr viel Raum zum Testen haben. Jetzt kommt das zweite Buch und bald unser Online-Shop und eigene Produkte. Das wird dann wieder spannend. Aber da haben wir uns lange die Köpfe zerbrochen und sind gespannt, wie unser Design-Update ankommt.

Gab es von Anfang an einen Businessplan?
Nein. Aber bis heute gab es auch keine Darlehen oder Kredite von Banken oder Investoren. Wir haben bisher alles mit unserer Erfahrung aus der Agentur selbst entwickelt und finanziert. Für den neuen Online-Shop kamen wir nun aber auch nicht umhin, einen Businessplan zu entwickeln. Da müssen dann doch mal Konzept und Zahlen richtig aufbereitet werden.

3M1B7372
3M1B7374

Wie finanziert ihr euch heute?
Wir finanzieren uns einerseits über unsere Partner und Kunden, mit denen wir zusammen Inhalte und Konzepte produzieren und veröffentlichen. Da haben wir tolle Firmen, die uns vertrauen und inzwischen sogar lange dabei sind. Unsere Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsagentur Wien oder Design Hotels geht ins 3. Jahr und auch mit Mercedes Benz, Design Hotels und Vitra arbeiten wir schon seit über zwei Jahren. Wir finanzieren uns aber auch über sogenannte Corporate Jobs, wo Firmen auf uns zukommen und bestimmte Inhalte im Look von FvF wollen, die dann aber nur für den internen Gebrauch sind.

Und wo auf der Welt gibt es nun die schönsten Wohnungen?
Das ist ja ein bisschen das, was Freunde von Freunden vermitteln will. Überall auf der Welt findet man tolle Wohnungen und das hat selten etwas mit ihrer Größe oder Einrichtung zu tun. Die tollsten Wohnungen sind die, wo sich die Geschichten ihrer Bewohner abzeichnen. Deswegen suchen wir auch nie nach Menschen mit coolen Wohnungen, sondern nach Menschen mit inspirierenden Geschichten.

3M1B7353
3M1B74163M1B74513M1B73933M1B7355

Die Fragen hat uns Frede beantwortet. Vielen Dank! Das zweite Buch von Freunde von Freunden erscheint übrigens Mitte Oktober.

Vor zwei Wochen waren wir in der Fahrradwerkstatt von Vintage Vélo. Den “kleinen, geilen Firmen”-Floh hat uns übrigens dieser Song von Funny Van Dannen ins Ohr gesetzt. Alle kleinen, geilen Firmen findet ihr hier.

-
Fotos: Milena Zwerenz
Sags deinen Freunden: