Kiez hoch drei – Der Baumschulenweg in Treptow-Köpenick

Wir fragen drei Leute nach ihren liebsten Orten – Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt. 3 Menschen, 3 Orte, 1 Kiez. Diesmal waren wir im Baumschulenweg unterwegs.

Bis heute kannte ich nur die S-Bahn-Station Baumschulenweg. Um ehrlich zu sein, ist der Name auch leicht irreführend. Doch tatsächlich ist der Baumschulenweg ein Kiez. Ein ziemlich großer sogar. Er liegt im Südosten Berlins, außerhalb des Rings, unterhalb des Plänterwaldes, entlang der Baumschulenstraße, bis hin zur Späthstraße und Johannisthaler Chaussee. Wenn man den ganzen Kiez ablaufen würde, wäre man sicher ganz schön lange unterwegs. Auf der Baumschulenstraße selbst herrscht reges Treiben, geht man aber in eine der vielen Seitenstraßen oder fährt weiter südlich, wird es sehr ruhig.

Ines (46) lebt seit mehr als 40 Jahren im Kiez

katja meyer baumschulenweg-9911 buecher katja meyer baumschulenweg
Ines ist Betreiberin eines kleinen, hübschen Buchladens und kennt den Kiez in- und auswendig. Sie meint zwar, dass es zu DDR-Zeiten bessere Geschäfte auf der Hauptstraße gab, aber für sie hat die Gegend noch immer ihren Charme. Besonders gern mag sie die Kunstmeile, die immer im September stattfindet. Da werden Kiezspaziergänge angeboten und in 50 verschiedenen Geschäften Werke von Künstlern ausgestellt, sogar Arztpraxen machen mit. Das fördert natürlich das Kiezleben und schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Hofcafé Späth
Das Späth-Areal hat einiges zu bieten. Ines mag das Hofcafé und den Hofladen aber besonders gern. Dort gibt es Obst und Gemüse aus Berlin und Brandenburg und mehrmals im Jahr werden große Feste veranstaltet.

Hofcafé Späth | Späthstraße 80/81, 12437 Berlin | Montag – Sonntag: 10.00–17.00 Uhr

Späth-Arboretum
Auf dem Späth-Areal findet man auch die Baumschule, der Namensgeber des Kiezes. Direkt daneben liegt das Späth-Arboretum, das der Humboldt-Uni gehört. Ein Arboretum ist eine Art Botanischer Garten für Gehölze. In den warmen Jahreszeiten könnt ihr dort eine üppige Pflanzenwelt bewundern und euch eine Auszeit von der lauten Stadt gönnen.

Späth-Arboretum | Späthstraße 80, 12437 Berlin | 1. April bis 31.Oktober: Mittwoch, Donnerstag, Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00–18.00 Uhr

Buchhandlung Büchereck
Ich finde ja, dass jeder Kiez mindestens eine richtig gute Buchhandlung haben sollte. Mit dem Büchereck wird der Baumschulenweg meinen Ansprüchen gerecht. Ines' Büchereck gibt es bereits seit 13 Jahren. Es ist klein, voll und toll. Jeder, der sich von schönen Bucheinbänden und -titeln beeinflussen lässt (so wie ich), ist hier an der richtigen Stelle. Ines hat übrigens auch gleich mehrere Marktlücken entdeckt: Zum einen gibt es eine feine und in normalen Buchhandlungen eher seltene Büchersammlung für Eisenbahnfans und zum anderen wird in dem Laden auch altes Filmmaterial digitalisiert. Die Besonderheit liegt hier darin, dass sie auch französische und amerikanische Filme, die man sich zuhause nicht ohne weiteres anschauen kann, umwandeln können. So kamen schon Leute vorbei, die vor vielen Jahren in Las Vegas geheiratet haben, aber nie ihr Hochzeitsvideo anschauen konnten.

Buchhandlung Büchereck | Baumschulenstraße 11/Eingang Behringstraße, 12437 Berlin | Montag – Freitag: 9.00–19.00 Uhr, Samstag: 9.00–13.00 Uhr


Karin (25) lebt seit einem halben Jahr im Kiez

katja meyer baumschulenweg-9931 baeckerei
Karin ist zwar noch recht frisch im Kiez, hat ihn aber schon ins Herz geschlossen, denn sie erzählt mir, dass sie den Baumschulenweg oft bei ihren Freunden anpreist. Sie mag, dass er praktisch gelegen und noch verhältnismäßig günstig ist und der Plänterwald sowie die Spree gleich um die Ecke liegen. Das hat sie auch sehr schön und treffend als "Naherholung vor der Tür" bezeichnet.

Café Behring
Wegen des leckeren Kuchens verschlägt es Karin oft ins Café Behring. Das Angebot wechselt ständig und empfehlen kann sie eigentlich alles. Sogar veganes Frühstück gibt es da, ganz Berlin also.

Café Behring | Behringstraße 06, 12437 Berlin | täglich: 10.00–18.00 Uhr

Bäckerei Matthes
Entlang der Baumschulenstraße wird man vom Bäckereien-Angebot nahezu erschlagen. Da ist es gar nicht so einfach, die beste Bäckerei ausfindig zu machen. Karin meint sie aber gefunden zu haben: Die Bäckerei Matthes versteckt sich klein und unscheinbar in der Kiefholzstraße hinter einer grauen Tür mit der Aufschrift "Konditorei". Alles wird frisch und eigenhändig gebacken. Das sieht, schmeckt und riecht man. Vor allem das Brot und die Brötchen machen Appetit. Hmmm!

Bäckerei Matthes | Kiefholzstraße 254, 12437 Berlin | Montag – Freitag: 06.00–18.00 Uhr, Samstag: 06.00–13.00 Uhr

Plänterwald
In einer großen Stadt wie Berlin sehnt man sich immer wieder nach Auszeit und Natur. Gut so, denn der Plänterwald liegt direkt neben dem Baumschulenweg. Und der ist wegen seines alten Baumbestandes auch noch besonders idyllisch. Spazieren gehen, joggen, Verstecke spielen, Ostereier suchen – kann man alles machen!


Michelle (17) lebt seit 15 Jahren im Kiez & Maurice (20) lebt in der Nähe

katja meyer baumschulenweg-9958 baumschulenweg tatooo
Der Baumschulenweg war bereits Michelles Zuhause, als sie noch ganz klein war. Deshalb wollte sie mir auch am liebsten drei schöne Spielplätze empfehlen. Ihr sind dann doch noch ein paar andere Dinge eingefallen. Sie mag die Gegend um den Baumschulenweg sehr und gehört zu den wenigen jungen Leuten, denen es nicht so wichtig ist, dass man schnell in die aufregenden Teile Berlins gelangt. Viel lieber hängt sie mit Maurice in der Gegend um den Plänterwald herum.

Tattoostudio Temple of Visions
Neben guten Tattoos erwartet man in einem Tattoostudio auch eine kompetente Beratung und eine Atmosphäre, in der man sich wohl fühlt. Im Temple of Visions bekommt man das. Auch, als Michelles Haut damals das Tattoo nicht richtig angenommen hatte, durfte sie noch einmal zum kostenlosen Nachstechen kommen. Das gibt natürlich Pluspunkte.

Tattoostudio Temple of Visions | Glanzstraße 5, 12437 Berlin | Dienstag – Freitag: 13.00–19.00 Uhr, Samstag: 13.00–16.00 Uhr

Piratenspielplatz
Wie schon erwähnt, hätte Michelle am liebsten gleich mehrere Spielplätze empfohlen. Dann hat sie sich aber doch für den Piratenspielplatz entschieden, "weil der ein Schiff hat". Ganz versteckt liegt er neben einer Reihe Mehrfamilienhäuser und scheint auch bei den Kindern gut anzukommen.

Pizzeria Dilara
Der Laden heißt zwar Pizzeria Dilara, am besten schmeckt dort aber der Döner. Genauer gesagt, der "Big Döner" – na wenn schon, denn schon.

Pizzeria Dilara | Baumschulenstraße 19, 12437 Berlin | ganztägig geöffnet


Beim letzten Mal war Katja im Kaskelkiez in Lichtenberg unterwegs. Alle Kiez-Geschichten findet ihr hier.


Fotos: © Katja Meyer

Sags deinen Freunden: