Meet and Seed – Die Garten-Saison ist offiziell eröffnet

© Maja Petric | Unsplash

Urban Gardening ist schon längst keine Modeerscheinung mehr, sondern fest verankert im Terminkalender der urbanen Berliner. Denn das erfüllt einem zwar nicht den Traum vom eigenen Haus mit Garten, aber immerhin den vom eigens angepflanzten Obst und Gemüse. Und weil die Spielzeit des Berliner Winters nun endlich vorbei ist und wir langsam, aber sicher wieder in die schöne Zeit des Jahres tanzen, wird es Zeit den Frühjahrsputz für den Gemeinschaftsgarten anzutreten.

Schon im vergangenen Jahr hat Vattenfall mit dem Projekt "Pflanz was!" einen Garten in Mitte, in der Neuen Grünstraße, gegründet, der gemeinsam mit den Spreegärtnern Marc und Thomas am 2. April ab 14 Uhr aus dem Winterschlaf geweckt wird. Außerdem bekommt dieser Garten mit dem Gemeinschaftsgarten an der Köpenicker Straße in dieser Saison eine neue kleine Schwester, deren Taufe ihr am 1. April ab 14 Uhr begießen könnt. Für ein paar Snacks und Getränke ist natürlich gesorgt und während die Eltern mit beiden Füßen in der Erde stehen, werden die Kleinen betreut. So steht dem Gärtnerglück nichts mehr im Weg.

Wer nicht nur später ernten, sondern auch etwas übers Gärtnern lernen will, der kann sich von den Spreegärtnern in ihrer Youtube-Serie ein paar Tipps abholen. Dann können wir den Spruch "Wir ernten, was wir säen" endlich mal wörtlich nehmen.

Am 1. April wird ab 14 Uhr der Gemeinschaftsgarten Köpenicker Straße 60 eröffnet, am 2. April zur gleichen Zeit, der Garten Neue Grünstraße 13–14.

Dieser Beitrag ist gesponsert von Vattenfall.

Sags deinen Freunden: