BACKVERGNÜGEN #22 – Käsekuchen am Stiel

© Anne Rosali

Erinnert ihr euch an die schöne Katze, die damals diese leckere salzige Schokoladenmoussetorte gebacken hat? Letzte Woche habe ich sie wieder besucht. Mit pastellfarbenen Schüsselchen, Käsekuchen am Stiel und ziemlich viel kuscheligem Fell hat sie aus einem Mädchenabend wieder einen besonders schönen Supermädchenabend gemacht. Danke Katze. Danke Mädchen. Und hier das schöne "Kuchen am Stiel"-Rezept!

Die Zutaten für die Käsekuchencreme sind nicht außergewöhnlich. Käsekuchen haben wir ja auch schon einmal gebacken. Heute lassen wir den Boden einfach weg und stecken einen Eisstiel in unsere gebackene Käsekuchenschicht. Ich habe keine Eisstiele im Supermarkt oder sonstigen Geschäften gefunden, weshalb ich mir Holzstäbe zum Zungerunterdrücken in der Apotheke geholt habe. Die sind vielleicht ein wenig lang, aber funktionieren sehr gut, da sie sehr breit sind. Wenn ihr ein bisschen mehr Vorlauf habt, könnt ihr natürlich auch ganz viele Packungen Eis essen und die Stäbchen aufbewahren. ha!

fotobyannerosali-5

Zutaten

1 kg Sojajoghurt Natur | 2 Pck. Vanille-Pudding-Pulver | 100 ml Milch | 2 Pck. Vanillinzucker | 80 ml Öl | 3 Tafeln Zartbitterschokolade | grüne Zuckerschrift | Puderzucker | Eisstiele | Zuckerperlen

1. Gebt euren Sojajoghurt in eine Schüssel.
2. Verrührt in einer zweiten Schale das Puddingpulver mit der Milch solange, bis alle Klümpchen sich aufgelöst haben.
3. Gebt die Puddingmilch nun zu dem Sojajoghurt.
4. Anschließend könnt ihr das Öl und den Vanillinzucker unterrühren.
5. Fettet eine kleine Kuchenform ein und belegt den Boden mit Backpapier.
6. Gebt nun die Käsekuchencreme in die Form und schiebt sie für 45 Minuten bei 170 °C in den Ofen.

Tipp: Nehmt am besten eine kleine Form, wie wir es getan haben. Ansonsten werden die Stückchen zu lang und haben zu wenig Halt auf den Stäbchen.

fotobyannerosali-3
fotobyannerosali-7
fotobyannerosali-9
fotobyannerosali-10
fotobyannerosali-15

7. Wenn die Creme fertig gebacken ist, müsst ihr euren Kuchen unbedingt vollständig auskühlen lassen.
8. Danach achtelt ihr euren Kuchen vorsichtig, am besten mit einem Faden oder einem großen Messer.
9. Steckt nun in jedes eurer Stücke einen Stiel. Schneidet dazu am besten die Stelle ein wenig ein.

Tipp: Lasst euren Kuchen wirklich komplett auskühlen (bei uns war es dann irgendwann Abend). Wenn ihr genug Zeit habt, solltet ihr ihn sogar über Nacht stehen lassen. Einen Käsekuchen noch warm anschneiden, kann oft zu Tränen und Alpträumen führen. Schwöre!

fotobyannerosali-18

10. Lasst eure Schokolade nun langsam im Wasserbad zergehen.
11. Bepinselt eure Kuchenstücke mit der warmen Schokolade und lasst sie erneut abkühlen.
12. Nun könnt ihr eure Stücken wie kleine Bäumchen dekorieren. Wir haben dazu Puderzucker und Lebensmittelfarbe in Grün angerührt.
13. Zuckerperlen drauf und fertig!

Tipp: Optimal wäre es natürlich, wenn ihr einen riesigen Topf voller Schokolade habt, in den ihr einfach die kleinen Kuchenstücke tunken könnt. Mit dem Pinsel wird das Ganze eben nicht perfekt, aber als Grundlage für eine schöne Deko langt's auf alle Fälle! Wer will, kann noch Sahne, warme Fruchtsoße oder irgendwas anderes Leckeres dazu servieren.

fotobyannerosali-30fotobyannerosali-33fotobyannerosali-35

Die kleinen Kuchenstücke am Stiel sind auf jeden Fall ein kleiner Augenschmaus. Lange gekühlt schmecken sie am besten, dann knackt die Schokolade gut und die Käsecreme ist schön fluffig. Der Kuchen am Stiel braucht jedoch seine Zeit, wie ihr an den Fotos sehen könnt. Plant also genug Zeit ein und bereitet sie früh genug vor. Natürlich könnt ihr auch jeden anderen Kuchen auf einen Stiel packen und mit Schokolade überziehen. Brownies sind bestimmt auch eine super Sache, aber ich glaube, dass die cremigen Füllungen geschmacklich am besten funktionieren. Probiert's aus und sagt mir Bescheid!

Das Rezept könnt ihr euch natürlich auch ausdrucken und zwar hier: Backvergnügen#22 – Käsekuchen am Stiel

Yummytime!
Frl. Zucker

fotobyannerosali-38fotobyannerosali-36

Und hier gibt es noch eine wunderschöne Playlist zum Backen, Knutschen und Verrühren.


Danke liebe Katze, Julia, Marie, Nadine und Anne! Die schönen Fotos hat dieses Mal Anne Rosalie gemacht. Sie hat auch einen ziemlich schönen Blog, den ihr euch unbedingt mal ansehen solltet.

Beim letzten BACKVERGNÜGEN gab es selbstgemachte Lebkuchen zu Nikolaus. Alle BACKVERGNÜGEN findet ihr hier.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!